Der Landkreis Kelheim spendet das ihm aufgrund der Auflösung des Vereins „Menschdu e.V.“ zweckgerichtet überlassene Geld i. H. v. 1.429,66 € im Rahmen der Vereinsauflösung dem Verein „Freude schenken im Landkreis Kelheim e.V.“ Der Verein „Freude schenken im Landkreis Kelheim e.V. soll die durch die Vereinsauflösung „Menschdu e.V.“ empfangenen Gelder „zur unmittelbaren und ausschließlichen Verwendung zur Förderung von Kindern, deren Eltern Hartz IV oder vergleichbare Leistungen beziehen, einsetzen, damit der Satzungszweck des Vereins „Mensch*du e.V.“ erfüllt wird.
v.l.: Rudi Studenik (1. Vorstand), Landrat Martin Neumeyer (2. Vorstand) (Foto: Markus Dörner/Landratsamt Kelheim)v.l.: Rudi Studenik (1. Vorstand), Landrat Martin Neumeyer (2. Vorstand) (Foto: Markus Dörner/Landratsamt Kelheim)
„Freude schenken im Landkreis Kelheim e.V.“ wurde 2018 mit dem Ziel gegründet, insbesondere hilfsbedürftige Personen aus dem Landkreis Kelheim zu unterstützen. Es wird versucht hilfesuchende oder unverschuldet in Not geratene Menschen finanziell zur Seite zu stehen. Die Spenden erhalten ausschließlich bedürftige Personen, die innerhalb des Landkreises Kelheim wohnen. Dabei werden die Spenden nicht direkt, sondern nach dem Patenprinzip vergeben. Das bedeutet, dass Betroffene gebeten werden, sich über einen Paten an den Verein zu wenden. Paten können Personen aus einer öffentlichen Einrichtung, wie beispielsweise einer karitativen Einrichtung, eines Pflegedienstes oder Mitarbeiter eines Krankenhauses sein. Auch Seelsorger und Pfarrer dieser bedürftigen Personen können sich an den Verein wenden. Denn diese wissen am besten um die Situation der Bedürftigen.

Sonja Endl
Pressestelle