Am Sonntag, 09. September, findet des bundesweite Tag des offenen Denkmals statt
v.l.: Horst Hartmann, Dr. Wolf Kulke, Thomas Dorsch, Markus Aumer, Frank Späth, Dr. Bernd Sorcan, Sonja Wessel  (Foto: Aumer)v.l.: Horst Hartmann, Dr. Wolf Kulke, Thomas Dorsch, Markus Aumer, Frank Späth, Dr. Bernd Sorcan, Sonja Wessel (Foto: Aumer)
Auch die Stadt Kelheim beteiligt sich in diesem Jahr wieder daran. Von 11 Uhr an bis in den frühen Abend ist ein buntes Programm geboten. Interessierte sind herzlich eingeladen das gesamte Programm oder auch einzelne Programmpunkte zu besuchen.
Der Aktionstag beginnt um 11 Uhr in Kelheims Altstadt am Ludwigsplatz, wo nach einer kurzen Begrüßung das „Rauchhaus“ und die Pläne zur anstehenden Sanierung vorgestellt werden. (vor dem Gebäude; „Rauchhaus“ – Ludwigsplatz 14)
Ab 12 Uhr öffnet „d‘Schwana“ – das Gasthaus zum Schwan – die Tore. Um 12:45 Uhr informieren Bauforscher Bernhard Maar und Eigentümer Markus Aumer über das historische Gebäude im Fischerdörfl. Vor und nach dem Vortrag gibt es die Möglichkeit sich bei Kaffee und Kuchen und einem kleinen Frühschoppen zu stärken. Ab hier begleitet Stadtführer Thomas Dorsch zu den weiteren Stationen. (Gasthaus zum Schwan – Fischergasse 30. Geöffnet von 12 bis 14 Uhr, Vortrag: 12:45 Uhr)
Im Anschluss kann der – sonst verschlossene - Schleiferturm am Wöhrdplatz zwischen 14 und 15 Uhr besichtigt werden. Dort berichtet Stadtarchivar Dr. Wolf Kulke über die Geschichte des Gebäudes und über das Kriegerdenkmal. (Schleiferturm – Stadtknechtstraße 5, Vortrag 14 bis ca. 15 Uhr.)
Der krönende Abschluss des Tags des offenen Denkmals findet in der ehemaligen Franziskaner Klosterkirche statt. Stadtführer Thomas Dorsch begleitet bei der „Klosterführung Franziskaner Klosterkirche“ in die Vergangenheit des Denkmals.
(Franziskaner Klosterkirche/Orgelmuseum – Am Kirchensteig 4, Führung mit Stadtführer Thomas Dorsch 15 Uhr, Eintritt frei.)
Das geplante Konzert von Hanna Staszewska und Klemens Schnorr um 17 Uhr in der Franziskaner Klosterkirche muss leider entfallen.
Für die jüngeren Besucher (bis 12 Jahre) findet am Nachmittag im Archäologischen Museum ein Bastelworkshop statt: Von 14 bis 17 Uhr werden gemeinsam Trommeln und Regenmacher gebastelt und gestaltet. Zusätzlich hat das Archäologische Museum von 10 bis 17 Uhr geöffnet – der Eintritt ist frei. (Archäologisches Museum – Lederergasse 11. Workshop für Kinder 14 bis 17 Uhr, Unkostenbeitrag 5 €. Infotelefon: 09441/10492. Zusätzlich: Museumsbetrieb von 10 bis 17 Uhr, Eintritt frei. Kelheims Vergangenheit: Archäologie & Stadtgeschichte; Sonderausstellung „Lost Places“ von Peter Untermaierhofer, bis 4.11.)