Drucken

Zum dritten Mal organisierten Kreis- und Ortsverband der Frauen-Union in Kooperation mit der Kreis-CSU im Kelheimer Autohaus Baumer eine "After Work Party", unter Kennern bekannt als "Lounge in the City". Familie Baumer stellte nicht nur den Verkaufsraum zur Verfügung, sondern sie und ihr Team trugen maßgeblich zum Gelingen des Abends bei.

DSCF5506

Vorsitzende Dr. Gudrun Weida konnte neben Landrat Martin Neumeyer die neue Kreistagsfraktionssprecherin Petra Högl, von der Senioren-Union Bezirksvorsitzenden Raimund Fries und Kreisvorsitzenden Bernhard Fischer,den CSA-Kreisvorsitzenden Andreas Rockmaier, stellvertretende FU-Bezirksvorsitzende Ida Hirthammer und den Bundestagsabgeordneten Florian Oßner begrüßen. Ansonsten waren die Frauen weitgehend unter sich, schließlich hatte die Party noch den Beinamen"Ladies' Night". Die wenigen Männer wurden gerne als Bedienung beschäftigt, wenn sie auch die Frauen nicht ganz ersetzen konnten. DJ Michael Wochinger brachte mit seiner Musik ordentlich Stimmung in den Saal. Die beiden Baumer-Töchter scharten mit ihrem Schwung und ihrer guten Laune eine ganze Menge begeisterter Tänzerinnen um sich. Die gute Verpflegung trug natürlich auch zur guten Laune bei. Ausgeschenkt und serviert wurde nicht nur von Männern wie in Abensberg und Neustadt, hier teilten sich Männer und Frauen in etwa gleichmäßig die Arbeit.

DSCF5517k
Die Showtanzgruppe der Ballettschule Hoffmann begeisterte das Publikum mit einer neu einstudierten Vorführung nach "Avatar". Für ihren akrobatischen, sehr ausdrucksstarken und perfekt auf die Musik abgestimmten Auftritt, wie immer in tollen Kostümen, erhielt sie lang anhaltenden Beifall. Dieses Mal, nach erfolgter Renovierung, mussten die Tänzerinnen nicht wie vor drei Jahren befürchten, an der Decke anzustoßen und sie nutzten den gewonnenen Raum voll aus. Eine sehr schöne Zugabe war eine Hip-Hop-Vorführung einer zweiten Gruppe unter der Leitung der Juniorchefin.
Den Abschluss der Party bildete die schon zur Tradition gewordene und mit Spannung erwartete Verlosung. Florian Oßner hatte wieder eine Berlinfahrt für zwei Personen gestiftet und von Vizelandrat Wolfgang Gural gab es zwei Freikarten für ein Fußballspiel des FC Bayern. Daneben wurden noch einige von Kelheimer Geschäftsleuten gesponserte durchaus attraktive "Trostpreise" verlost.
Besonders die Jüngeren auf der Tanzfläche bedauerten, dass damit und mit dem Dank an die Familie Baumer, den DJ, alle Mitwirkenden und Sponsoren das Ende der Veranstaltung eingeläutet wurde, aber schließlich war es eine "After Work Party" und eine Party nach der Arbeit sollte nur so lange dauern, dass man am nächsten Tag noch munter seiner Arbeit nachgehen kann.