Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Dienstag, 17. Oktober 2017

Zirngibl7Am Anfang Böllerschießen, zum Abschluss die Bayernhymne


Er beginnt mit traditionellem bayerischem Brauchtum - Böllerschießen - und endet mit der gemeinsam gesungenen Bayernhymne: der Landesparteitag der Bayernpartei in Weiden.

Auch ein Volksmusikduo mit Quetsche und Gitarre ist dabei, die Stimmung ist entsprechend gut, der Saal im Postkeller ist voll am Tag der Deutschen Einheit. Dabei geht es der Bayernpartei nicht um die "Deutsche Einheit", sondern hauptsächlich um Bayern und bayerische Belange.

Der Bundestagsabgeordnete führt in Zukunft die Bundeswahlkreiskonferenz an

Neuwahl BWK Landshut Kelheim neu

Der Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende der CSU im Landkreis Landshut, Florian Oßner, ist neuer Vorsitzender der CSU-Bundeswahlkreiskonferenz (BWK) Landshut-Kelheim. Der bisherige Stellvertreter wurde am Montag in Landshut einstimmig zum Nachfolger von Alt-Bezirkstagspräsident Manfred Hölzlein gewählt.

AKE Landesversammlung 2017 2

Hochmotiviert zeigte sich der CSU-Arbeitskreis Energiewende in seiner diesjährigen Landesversammlung. Der jüngste der CSU-Arbeitskreise befasste sich mit den Chancen und Herausforderungen von dezentralen Energiesystemen. Professor Dr-.Ing. Frank Opferkuch von der Technischen Hochschule Nürnberg hielt den Impulsvortrag zur Einführung in die anschließend lebhaft diskutierte Thematik. Opferkuch plädierte dafür, nicht nur auf neue Technologien wie Batteriespeicher, Power-to-Gas und den Netzausbau zu setzen, sondern auch verfügbare Technologien wie Blockheizkraftwerke, Wärmepumpen und Speichersysteme mit vergleichsweise geringem Entwicklungsrisiko konsequent so weiter zu entwickeln, dass sich auf lokaler Ebenen Geschäftsmodelle für den Betrieb kleiner dezentraler Anlagen entwickeln können. Geeignete Komponenten sind in nahezu jedem Haushalt, Gewerbe und Industriebetrieb vorhanden. So werden aktuell in den deutschen Privathaushalten um 17 % des Stroms für den Betrieb von Kühl- und Klimatechnik verbraucht, und dieser Anteil wächst stetig an. Kälteanlagen produzieren neben Kälte auch stets Wärme, die häufig immer noch ungenutzt bleibt und können über den Elektronantrieb aktiv als Komponente in ein Smart Grid eingebunden werden. Eine auf hohem fachlichem Niveau teils kontrovers geführte Diskussion der Anträge an den Parteitag zeigte, dass der Arbeitskreis Energiewende zu den aktivsten CSU-Arbeitkreisen gehört. 10 Anträge wurden vorbehaltlos angenommen, einige müssen vorab noch geprüft und gegebenenfalls überarbeitet werden.
Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurde der Vorsitzende Martin Ehrenhuber aus dem oberbayerischen Münsing im Amt bestätigt. Niederbayern ist im Landesvorstand wieder mit den beiden Schriftführern Dr. Stefan Kluge aus Landshut und Dr. Gudrun Weida aus Kelheim sowie mit den Beisitzern Andreas Engl (Landshut-Land) und Gerhard Zeiler (Rottal-Inn) vertreten.

Dr. Gudrun Weida

Logo editorial„Der Herbst ist immer unsere beste Zeit.“
(Johann Wolfgang von Goethe)

Ob sich unser Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe, der in einem Brief an seinen Freund Friedrich von Schiller feststellte, „der Herbst ist immer unsere beste Zeit“, nicht getäuscht hat?

Porträt Anja rot kleinerNazi-Brief ging an die SPD-Direktkandidatin zur Bundestagswahl

Das Ergebnis der Bundestagswahl mit einem nicht erwarteten bundesweit guten Abschneiden der „Alternative für Deutschland“ (AfD) haben nun einen Bürger offensichtlich dazu veranlasst, seine Meinung zu diesem Wahlergebnis in einem anonymen Brief der Bundestagsdirektkandidatin der SPD für den Wahlkreis Landshut/Kelheim, Anja König, mitzuteilen. Von welcher politischen Richtung das Pamphlet kommt, ist unschwer zu erkennen.

Logo editorial„Im Zeitalter der elektronischen Medien kann nur der Zeitungsleser das Blatt noch wenden.“
(Siegfried Wache, Autor)

Hoppla, werden Sie, liebe Leserin, lieber Leser, jetzt bestimmt denken, warum verwendet der Herausgeber eines elektronischen Mediums, einer Online-Zeitung, dieses Zitat als Thema für das monatliche Editorial.

60Plus Nb Sommerfest

Am vergangenen Samstagnachmittag hatten die Bezirks-SPD-Senioren im Brauerei-Gasthaus Büchner in Malgersdorf zum Sommerfest eingeladen. Besonders begrüßen konnte Maria Manske, SPD-Vorstandsmitglied der bayerischen SPD Senioren die Bundestagskandidatinnen Rita Hagel-Kehl MdB, Anja König, Vorstandsmitglied im SPD Landesverbandes, den SPD- Kreisvorsitzenden Dr. Bernd Vilsmeier aus Dingolfing-Landau, Ute Kubatschka ehemalige Stadträtin, Horst Kubatschka MdB a.D., Rolf Hauke Seniorenvorsitzender im Unterbezirk Landshut sowie den Bezirksvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Senioren Hartmut Manske. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Entertainer Hans Thurnhofer aus Vilshofen.

OB Alexander Putz empfängt die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung

Termin bei OB Putz

Während ihres Aufenthaltes in Landshut wurde die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung MdB Dr. Bärbel Kofler auch vom Oberbürgermeister der Stadt Landshut Alexander Putz empfangen. Begleitet wurde sie von Horst Kubatschka MdB a.D, der ehemaligen Stadträtin Ute Kubatschka und Stadträtin Anja König.

Wenn die bis zu sieben Meter hohen Hopfenpflanzen wieder in den Himmel ragen, der unverwechselbare Duft sich über der Hallertau ausbreitet und die größte Hopfenregion der Welt in eine ganz besondere Atmosphäre hüllt, ist es wieder soweit. Es ist Hopfenzeit! Dabei dreht sich bei den Hallertauer Kulinarikwochen alles um Hopfen und Bier.

Hallertauer Hopfenzupfermahl

Logo editorial„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“
(Abraham Lincoln)

Die Ereignisse der letzten Tage, Monaten (und Jahren) lassen einem nachdenklich werden. Was ist los in Deutschland? Nutzen die Politik- und Wirtschaftsmächtigen ihre Machtstellung immer mehr aus? Und der kleine Mann, sprich der Otto-Normal-Steuerzahler, ist dabei der Dumme?

Die beauftragte Kanzlei bemängelt fehlendes faires Verfahren

Foto GW OB neu

Aufgrund der Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Regensburg, in der die Medien über die Anklageerhebung gegen den Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs informiert wurden, hat die von Wolbergs beauftragte Rechtsanwaltskanzlei Witting, Contzen & Kollegen, München, und hier speziell der den Oberbürgermeister vertretende Rechtsanwalt, Peter Witting, eine öffentliche Erklärung im Namen seines Mandanten abgegeben. Rechtsanwalt Peter Witting hält fest, "dass in diesem Fall rechtsstaatliche Mindeststandards ersichtlich nicht eingehalten sind, dass von einem fairen Verfahren längst nicht mehr die Rede sein kann."

Lesen Sie hier die vollständige Presserklärung der Verteidigung

Die DOLINA reist auf den Spuren Luthers anlässlich des Jubiläums 500 Jahre Reformation

Veste Coburg

Vom 8. bis 10. September unternimmt die DOLINA Gesellschaft für Landeskunde eine Busfahrt zu Stätten der Reformation in Nordbayern und Thüringen. Geplant ist u.a. eine Führung durch die Bayerische Landesausstellung "Ritter, Bauern, Lutheraner" auf der Veste Coburg und in der Kirche St. Moriz sowie eine Besichtigung der Wartburg mit Besuch der Nationalen Sonderausstellung "Luther und die Deutschen". Die Rückfahrt erfolgt über den Thüringer Wald. Zustiege am 08.09.
voraussichtlich in Saal/Donau, Riedenburg, Dietfurt und Parsberg (abhängig vom Wohnort der Teilnehmer). Rückkehr nach Saal ca. 20:00 Uhr.
Kosten für Busreise, 2 Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen im Hotel, Eintritte und Führung: ca. 250 Euro pro Person im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 36 Euro.
Bei Interesse wird um möglichst baldige Rüchmeldung unter Tel. 08464 416 (Faltermeier), 09441 2531 (Weida) oder Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  gebeten. Die Option auf die Hotelzimmer kann nicht lange aufrechterhalten werden.

kipping katjaPrangert die CSU doch sonst so gern mangelnde Rechtsstaatlichkeit an, wie beispielsweise in der Türkei, so scheint ihr diese in der eigenen Landesregierung weniger wichtig zu sein und betreibt nun selbst Politik ganz im Stil jener Despoten und Rechtsauslegern.
Das neue Gefährder-Gesetz sieht vor die bisher bis zu 14-tägige Präventivhaft mit richterlicher Kontrolle unbegrenzt verlängern zu können.
„Für eine drohende Gefahr muss die Begehung einer Straftat nicht mehr konkret erkennbar sein. Es reicht aus, wenn die konkrete Wahrscheinlichkeit begründet ist, dass in überschaubarer Zukunft eine Straftat begangen wird.“

Ein musikalischer Sommernachtstraum

Palazzo Hoffoto Presse 1 Foto Ingo Latteyer

Das Palazzo-Festival im wunderschönen Arkadenhof des Thon-Dittmer Palais mitten im Herzen der Regensburger Altstadt ist längst nicht mehr wegzudenken aus dem Regensburger Sommer-Kultur-Kalender. Für Touristen und Daheimgebliebene gleichermaßen gilt: Das Festival bietet sommerliche Unterhaltung und anspruchsvolle Abende, mediterranes Flair und karibisches Feuer in ansprechendem Ambiente.

Forelle

Die Fachberatung für Fischerei des Bezirks Niederbayern führt im Fischereilichen Lehr- und Beispielsbetrieb (Lindbergmühle 40, bei Zwiesel im Bayerischen Wald) am

Samstag, 14. Oktober 2017 und Samstag, 28. Oktober 2017

jeweils einen Fischräucherkurs durch. Jeder Kurs gliedert sich in die Abschnitte „Theoretische Grundlagen des Fischräucherns“ und „Praktisches Räuchern verschiedener Fischarten“.

Beginn ist um 9 Uhr und Ende gegen 15 Uhr. Pro Person wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 20 Euro erhoben.

Anmeldung bis spätestens 29.09.2017 bei der Fischereifachberatung, bevorzugt per E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ), alternativ per Postkarte (Bezirk Niederbayern, Fachberatung für Fischerei, Postfach, 84023 Landshut), telefonisch unter 0871 97512-750 oder per Fax an 0871 97512-759. Die Belegung der Kursplätze erfolgt nach Eingang der Anmeldung.

bayerische musikakademie schloss alteglofsheim fotograf herbert stolzDie Musikakademie Schloss Alteglofsheim bietet im Rahmen eines Ferienprogramms am 01. und 02. August 2017 für Kinder und Jugendliche Tageskurse an. Die drei Kursthemen sollen die Kreativität und das Interesse an Musik, Bewegung und Spiel wecken, sowie Spaß in den Sommerferien vermitteln.
„Tierisch gut drauf“, das Musiktheater rund um die Tierwelt, wird am 1. und 2. August angeboten und spricht alle Sinne an. Die Musik- und Bewegungspädagogin Ilona Süß vermittelt Mitmach-Musik. Spielerisch werden Sprache und Stimme geschult, einfache Rhythmen mit dem ganzen Körper erfahren und das „Orff-Instrumentarium“ kennengelernt.

Logo editorial„Denn zu Zeiten der Not bedarf man seiner Verwandten.“
(Johann Wolfgang von Goethe)

Liebe Leserin, lieber Leser,
ganz bewusst habe ich diesmal wieder „unseren“ Goethe bemüht, weil die Zeilen „Denn zu Zeiten der Not bedarf man seiner Verwandten“ aus seinem Versepos „Reineke Fuchs“ könnten nicht treffender die Situation schildern, in der wir uns befinden.

HAUSBESITZER MÜSSEN KRÄFTIG BLUTEN - WAS IST FALSCH GELAUFEN?

FritzBefr

Die Bürger von Teugn, Bad Abbach, Lengfeld, Schneidhardt und Peising werden bereits im Herbst 2017 voraussichtlich mit ersten Abschlagszahlungen kräftig zur Kasse gebeten. Die Hochbehälter in Lengfeld, Bad Abbach und Schneidhardt sind marode. Zusätzlich bedürfen die Pumpwerke in Lengfeld und Peising eine Generalüberholung. Weiterhin muss die Wasserleitung in Bad Abbach in der Römerstraße aufwendig saniert werden.

Google Analytics Alternative