Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Nächtliche Fahndung mithilfe eines Polizeihubschraubers

Tabapress

Nicht nur Menschen mit leichtem Schlaf oder Schlafstörungen wurden am Freitagmorgen gegen 03:30 Uhr unsanft von einem über Bad Abbach längere Zeit kreisenden Hubschrauber geweckt. Der Grund für den Einsatz eines Polizeihubhubschraubers zu nachtschlafender Zeit war ein Einbruch in das Ladengeschäft von Taba Press im Bad Abbacher Shopping Center am Gutenbergring. Nicht zum ersten Mal war Taba Press das Ziel von Einbrechern.
In der Nacht vom 11. auf den 12. August wurde mittels Brachialgewalt von vermutlich zwei Kriminellen eine Schaufensterscheibe eingeschlagen und ein Täter konnte dann ungehindert in das Geschäft einsteigen. Aus dem Verkaufsraum entwendete er Zigaretten im Wert eines mittleren vierstelligen Betrages. Danach flüchteten die Täter.
Eine sofort eingeleitete Fahndung unter Zuhilfenahme des besagten Polizeihubschraubers verlief jedoch zunächst erfolglos. Im Zuge der mit Hochdruck geführten Ermittlungen konnte zwischenzeitlich ein dringend Tatverdächtiger, ein 42-jähriger Kosovare, festgenommen werden. Weitere Ermittlungen bezüglich des zweiten Täters werden geführt.

Grana PadanoGefahr für Allergiker

 

TRENTIN S.p.A., Cerea/Italien, ruft GRANA PADANO zurück / Nicht deklarierte Ei-Bestandteile

Die Firma TRENTIN S.p.A., 37053 Cerea / Italien, ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel GRANA PADANO DOP 200 g-Packung Mindesthaltbarkeitsdatum 26.10.2016 Inverkehrbringerangabe auf dem Produkt:


"Abgepackt von TRENTINO SpA, Via Genova 19, 30053 Cerea / ITALIA"
EAN-Code (Strichcode): 80 00 407 039 162
EWG-Nr.: IT 05 195 CE

 

zurück. Der Käse enthält unter anderen den Konservierungsstoff Lysozym, der aus Ei gewonnen wurde; auf dem Produkt fehlt aber der Hinweis "Lysozym (hergestellt aus Ei)". Das kann bei Personen, die an einer Ei-Allergie leiden, zu allergischen Reaktionen führen, weshalb bei diesem Personenkreis dringend vor dem Verzehr abgeraten wird.

Die Firma TRENTIN S.p.A. hat bereits reagiert und die betroffene Ware sofort aus dem Verkauf nehmen lassen. Von dieser vorsorglichen Maßnahme sind Produkte mit davon abweichenden MHD´s nicht betroffen. Selbstverständlich können Kunden das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Die Firma TRENTIN S.p.A. bedauert den Umstand außerordentlich.

Promis unterstützen die Arbeit des VKKK Ostbayern

Am 09. Juli ist es wieder so weit: Als Unterstützung für die Arbeit des Vereins zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder Ostbayern e. V. (VKKK) gehen in den Sportstätten Am Biopark, Nähe der Universität Regensburg, 17 Herren-, 5 Damen-, 5 Kinder-Mannschaften sowie Firmen-, Flüchtlingsmannschaften und eine Promi-Mannschaften zu einem Benefiz-Fußballturnier auf den grünen Rasen und werden sich im Spiel um das runde Leder und jedes Tor verausgaben.

Ein Tag im Zeichen von nachhaltiger Mobilität

Mobil1

Mit Regensburg mobil – Teil 2 präsentierte das Stadtmarketing Regensburg an diesem Samstag ein Format, das Bewusstsein für nachhaltige Fortbewegung schafft. Von 11.00 bis 18.00 Uhr drehte sich in der Regensburger Altstadt alles um Fahrräder, E-Bikes, Elektro- und Hybridfahrzeuge.
Die Aussicht auf neueste Ausstellungsobjekte, ein spannendes Bühnenprogramm und interessante Gespräche mit Experten lockten zahlreiche Besucher auf den Neupfarrplatz und den St.-Kassians-Platz.

Hochwassersituation – Zahl der Todesopfer steigt auf 7 – Viele Schaulustige behindern den Einsatz

 

LANDKREIS ROTTAL-INN. Durch die verheerenden Fluten im Landkreis Rottal-Inn ist mittlerweile ein weiteres Todesopfer zu beklagen. Ein 72-jähriger Landkreisbewohner starb in einem Krankenhaus an den Folgen des Hochwassers. Die Kripo Passau hat die Ermittlungen hinsichtlich des Todesfalles übernommen.
Die traurige Bilanz somit: Sieben Todesopfer aufgrund des dramatischen Hochwassers und noch mehrere Personen unbekannten Aufenthaltes.

In der Hochphase wurden der Polizei 44 Personen mit unbekanntem Aufenthalt gemeldet. Durch intensive Maßnahmen sind es derzeit noch 4 Personen, deren Aufenthaltsort nicht abschließend geklärt ist. Mit Hochdruck arbeitet die Polizei nach wie vor an diesen Fällen.

PolizeilogoneuPolizei sucht Zeugen

 

40-jährige Frau tot aufgefunden – Gewalteinwirkung aufgrund Obduktion festgestellt – Zeugenaufruf - 

KELHEIM. Wie bereits berichtet, wurde am Sonntag, 10.04.2016, gegen 14.00 Uhr, eine weibliche Person am Gronsdorfer Wehr / Landkreis Kelheim, aufgefunden. Mittlerweile liegen weitere Details zu dem Fall vor. Demnach können Staatsanwaltschaft Regensburg und Kripo Landshut eine Gewalteinwirkung Dritter nicht ausschließen. Die Ermittler bitten die Bevölkerung um Zeugenhinweise.

Google Analytics Alternative