Montag, 20. September 2021
19 September, 2021

Neuwahlen bei der SPD in Tiefenbach

– Herbert Lohmeyer bleibt Vorsitzender Vincent Hogenkamp (v.l.) mit Anja König (v.r.) mit dem Vorstand des SPD-Ortsverbandes Tiefenbach (Foto:…
Vincent Hogenkamp (v.l.) mit Anja König (v.r.) mit dem Vorstand des SPD-Ortsverbandes Tiefenbach (Foto: SPD-Landshut)
19 September, 2021

Mit viel Rückenwind in die siebte Amtszeit

Landkreis-SPD wählt Ruth Müller erneut zur Vorsitzenden – Peter Forstner, Sebastian Hutzenthaler und Sibylle Entwistle zu Stellvertretern gewählt Die…
Die Vorstandschaft der SPD-Landkreis Landshut mit ihrer wiedergewählten Vorsitzenden SPD-Landtagsabgeordneten Ruth Müller (Bildmitte) (Foto: SPD-Landkreis Landshut)
19 September, 2021

Betrunken auf E-Scooter

Ein 17jähriger Regensburger fiel heute früh, gegen 03.00 Uhr, durch seine unsichere Fahrweise einer Streifenbesatzung auf. Er befuhr die…
Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)
19 September, 2021

Sachbeschädigung an Pkw

Am 18.09.2021, gegen 21.00 Uhr, wurde ein junger Mann von Zeugen dabei beobachtet, wie er in der Schlesier Straße die Heckscheibe eines geparkten,…
Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)
19 September, 2021

Streit im Supermarkt

Am 18.09.2021 gegen 14.30 Uhr, kamen sich in einem Verbrauchermarkt in der Holzgartenstraße zwei Damen in die Quere. Als nämlich die ca. 40jährige…
Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)
19 September, 2021

Außergewöhnliche Unfallflucht

Im Zeitraum 17.09.2021, 16.00 Uhr bis 18.09.2021, ca. 10.00 Uhr, fuhr in der Nähe der Polizeiinspektion Regensburg Nord, Am Protzenweiher, ein bisher…
Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)
18 Sep, 2021

Kelheim: Ladendiebstahl

Nahrungsmittel und weitere Gegenstände aus Supermarkt entwendet Am 17.09.2021, gegen…
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)
16 Sep, 2021

Fairtrade am Bauernmarkt

Faire Woche weiterhin in Mainburger Gaststätten Fairtrade Stand auf Grünen Markt Mainburg…
Fairtrade Stand auf Grünen Markt Mainburg mit Erika Riedmeier-Fischer (links) und Karolina Huber (Mitglieder der Fairtrade Steuerungsgruppe Mainburg) (Foto: Gerd Kern)
16 Sep, 2021

Fahrraddieb in Haft

ASCHA (LKRS. STRAUBING-BOGEN): Bereits Ende August wurden in Ascha vier E-Bikes aus einer…
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)

Lorenz3

Die Diamant-Hochzeit, zu der auch Bürgermeister Ludwig Wachs im Namen der Marktgemeinde sowie CSU-Kreisrätin Gudrun Weida als Stellvertreterin des Landrates für den Landkreis Kelheim gratulierten, nahm der Jubilar zum Anlass auf vergangene Zeiten zurückzublicken:
Sein Hundertschaftsführer beim Bundesgrenzschutz (BGS) in Amberg lud zum Herbstball 1955 in die Kaiser-Wilhelm-Kaserne ein. Zum Ball kamen auch viele Mädchen aus den Amberger Kaufhäusern, darunter auch seine Zukünftige. Weihnachten 1956 wurde Verlobung gefeiert und am 1. Juni 1957 war die Hochzeit. Am 1. Juli 1956 trat Gerhard Lorenz vom BGS in die Bundeswehr als Unteroffizier über. Im Dezember 1956 wurde seine Einheit von Amberg nach Murnau/Oberbayern verlegt. Im Oktober 1957 bekam er mit seiner Ehefrau in Murnau eine Neubauwohnung. Eine Versetzung nach Fort Bliss bei El Paso in Texas lehnte er als frischgebackener Ehemann ab. Während seines dreimonatigen Fahrlehrer-Lehrgangs im Oktober 1960 in Rendsburg wurde seine Einheit nach Regensburg versetzt, sodass er nach dem Lehrgang seinen Dienst dort antreten musste. Von September bis Dezember 1961 wurde ihm der Feldwebel-Lehrgang in Luttensee bei Mittenwald genehmigt. All die Zeit war er getrennt von seiner Ehefrau, da das Paar erst im Dezember 1962 eine Wohnung in Regensburg beziehen konnte. Eineinhalb Jahre, bis Juni 1963, besuchte er die Bundeswehr-Fachschule in Regensburg und erwarb die „Mittlere Reife“, mit einem weiteren Lehrgang die Fähigkeit als stellvertretender Fahrschulleiter. Fortbildung war oberstes Ziel des Jubilars, so folgten ein Stabsfeldwebel-Lehrgang, ein Fahrschulleiter-Lehrgang und ein Lehrgang zum amtlich anerkannten Prüfer für den KFZ-Verkehr sowie ein Offiziers-Lehrgang in Hamburg.
Die vier Kinder des Paares, zwei in Murnau und zwei in Regensburg geboren, haben durch die zahlreichen Lehrgänge nicht viel vom Vater mitbekommen. Die Hauptlast der Kindererziehung trug seine Frau Anni.
Nach seiner Pensionierung bei der Bundeswehr Ende März 1986 wurde Georg Lorenz ab April desselben Jahres beim TÜV Regensburg als Fahrerlaubnis-Prüfer eingestellt. Diese Tätigkeit führte er bis Ende März 1997 aus, was einschließlich seiner Lehrzeit 50 Arbeitsjahre erbrachte.
Anni Lorenz war nicht nur Kindererzieherin und Hausfrau, sondern arbeitete noch von 1975 bis 1997 nebenbei beim Unternehmen „Real“.
„Unsere gemeinsame Zeit war jedoch nicht nur vom Arbeiten geprägt, sondern wurde auch von mehreren Reisen gekrönt.“, so Gerhard Lorenz. Ziele waren einmal Griechenland, zweimal Texas, einmal San Franzisco, einmal Kuba, einmal Florida und seit 1970 gönnt sich das Ehepaar fast jedes Jahr eine 14-tägige Auszeit in Bibione/Italien.

Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung