Schnefall

  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 26.11.2023

    ROHR I. NB.: Verkehrsunfall aufgrund winterlicher Verhältnisse

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 25.11.2023 gegen 22:30 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2143 ein Verkehrsunfall. Hierbei kam eine 20-Jährige, welche mit ihrem Pkw von Adlhausen nach Alzhausen unterwegs war, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Schneematsch auf der Fahrbahn ins Schleudern und fuhr mit ihrem Pkw rechts in den Graben. Die Dame blieb dabei unverletzt. Auch ihr Fahrzeug erlitt bei dem Unfall augenscheinlich keinen Schaden.
  • Meldungen des Polizeipräsidiums von Niederbayern, 01.12.2023

    Niederbayern: Witterungsbedingtes Einsatzgeschehen – 1. Nachtragsmeldung

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Aufgrund der anhaltenden Schneefälle registrierte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern seit 06.00 Uhr bis gegen 12.00 Uhr insgesamt 100 witterungsbedingte Einsätze. Nach bisherigem Stand sind bei den 54 gemeldeten Verkehrsunfällen 12 Personen verletzt worden. Zahlreiche Straßen waren aufgrund liegengebliebener Fahrzeuge sowie aufgrund herabgefallener Äste und Bäume kurzzeitig nicht passierbar.
    Auf dem Autobahnzubringer Aicha v. Wald in Richtung Autobahn A 3 kam es gegen 08.00 Uhr auf Höhe Weferting zu einem Verkehrsunfall mit zwei Lkw und mehreren PKWs. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Aufgrund der Bergungsarbeiten war der Autobahnzubringer bis in die Nachmittagsstunden gesperrt.
  • Niederbayern: Vermehrte Unfälle und Behinderungen aufgrund des Schneefalls

    NIEDERBAYERN: Seit den frühen Morgenstunden kommt es auf niederbayerischen Straßen zu Verkehrsunfällen und Behinderungen aufgrund des Schneefalls

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Mit Einsetzen des Schneefalls in den frühen Morgenstunden kam es in ganz Niederbayern zu Unfällen und Behinderungen im Straßenverkehr. Es ist im Tagesverlauf mit zunehmendem Schneefall zu rechnen und somit auch mit weiteren Behinderungen und möglichen Verkehrsunfällen. Insbesondere an Straßen entlang von Waldstücken und Straßen durch Waldstücke besteht erhöhte Unfallgefahr durch Schneebruch. In diesem Bereich ist mit umgestürzten Bäumen rechnen.
    Wir bitten um erhöhte Aufmerksamkeit aller Verkehrsteilnehmer und insbesondere darum, die Geschwindigkeit entsprechend anzupassen, aufmerksam zu bleiben und unnötige Fahrten zu vermeiden.
    Außerdem weisen wir dringend darauf hin am Straßenverkehr nur mit Fahrzeugen mit entsprechender Bereifung teilzunehmen.
  • Witterungsbedingte Einsätze in der Oberpfalz

    OBERPFALZ: Aufgrund einsetzenden Schneefalls kam es in der vergangenen Nacht im Bereich des Polizeipräsidiums Oberpfalz zu mehreren witterungsbedingten Einsätzen

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Insgesamt 22-mal rückten Oberpfälzer Polizisten zu Verkehrsunfällen mit Sachschäden aus. In den meisten Fällen rutschten hierbei Fahrzeuge gegen Verkehrszeichen, Leitplanken oder in Gräben. Zu einer längeren Vollsperre führte ein Unfall mit einem Lastwagen auf der Autobahn A3 bei Wörth a. d. Donau. 
    Dreimal wurden Personen bei Verkehrsunfällen leicht verletzt. In Wolkering, Mitterteich und Regensburg rutschte jeweils ein Pkw gegen einen Baum, einen Pfosten beziehungsweise eine Leitplanke.
    Mehrmals behinderten auf die Fahrbahn gestürzte Bäume den Straßenverkehr. Zwischen Weihern und Wiesenfelden war die Straße so glatt, dass mehrere Lastwägen die Steigung nicht bezwangen. Hier kam es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.
    Die Oberpfälzer Polizei rät bei den aktuell winterlichen Verkehrsbedingungen mehr Zeit als üblich einzuplanen. Auch gilt es das Fahrzeug mit Winterreifen und Frostschutz für die kalte Jahreszeit verkehrssicher zu halten.
     
     
     
    Claus Feldmeier
    Polizeioberkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecher
Google Analytics Alternative