Fotowettbewerb

  • Ramadama-Aktion mit Fotowettbewerb startet – tolle Preise zu gewinnen

    Der Landkreis Kelheim startet seine Ramadama-Aktion, inklusive Fotowettbewerb.

    Nicole Nagel (Cleanup Langquaid), Richard Restle (Sachgebietsleiter Kommunale Abfallwirtschaft), Landrat Martin Neumeyer und Herbert Blascheck (Bürgermeister Langquaid) stellten die Ramadama-Aktion vor. (Foto: Lukas Sendtner/Landratsamt Kelheim)
    Landrat Martin Neumeyer und Richard Restle, Sachgebietsleiter Kommunale Abfallwirtschaft, stellten die Initiative heute in Langquaid vor. Den gesamten Monat August sind die Menschen im Landkreis Kelheim aufgerufen, Müll, der einfach in der Natur weggeworfen wurde, zu sammeln und sachgemäß zu entsorgen – natürlich unter Einhaltung der geltenden Corona-Bestimmungen.

    Teil der Aktion ist auch ein Fotowettbewerb
    Wer den Müll sammelt, sich dabei selbst fotografiert, fotografieren lässt oder den Abfall ablichtet, hat zudem die Möglichkeit an einem Fotowettbewerb des Landkreises Kelheim teilzunehmen und tolle Preise zu gewinnen. Einzige Voraussetzung: Die Person muss volljährig sein. So funktioniert's:
    • Das Foto mit dem Hashtag #wirsindmüllhelden auf Facebook oder Instagram hochladen. Alternativ ist auch die Zusendung des Fotos per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.
    • Jede Person, die ein Foto aufgenommen und hochgeladen bzw. eingeschickt hat, kommt in den Lostopf.
    Unterstützt vom klimaneutralen Unternehmen Bavarian Caps aus Kelheim vergibt der Landkreis Kelheim hochwertige Preise. Die Gewinner dürfen sich über je ein Cap freuen, das aus Bio-Baumwolle produziert wurde.
    Durch eine Ziehung werden drei Gewinner bestimmt. Ein vierter Gewinn geht an das schönste Foto, das von einer unabhängigen Jury ausgewählt wird. Dieses Foto wird – das Einverständnis des Fotografen vorausgesetzt – zudem als Titelbild den Abfallentsorgungsplan 2022 des Landkreises zieren.
    Mit der Ramadama-Aktion möchte der Landkreis Kelheim das Umweltbewusstsein innerhalb der Bevölkerung stärken.
    „Wir leben sprichwörtlich dort, wo andere Urlaub machen. Unser gemeinsames Ziel muss sein, die Schönheit unserer Heimat zu bewahren – und dazu zählt auch, sie von Müll zu befreien. Machen Sie bitte mit.“
    Martin Neumeyer, Landrat des Landkreises Kelheim
    Entsorgung des gesammelten Mülls ist kostenlos
    Alle Teilnehmer können den gesammelten Müll im August in einem der sieben Wertstoffzentren (Arnhofen, Bad Abbach, Haunsbach, Kelheim, Langquaid, Neustadt, Riedenburg) kostenfrei abgeben, nachdem sie ihn zuvor getrennt haben. Alternativ ist es natürlich auch jederzeit möglich, den gesammelten Müll in der eigenen Restmülltonne zu entsorgen.
    „Restmüllsäcke, die zum Müllsammeln benötigt werden, haben wir auf Lager und stellen Sie auf Nachfrage gerne zur Verfügung. Interessierte können die Säcke im Landratsamt Kelheim, Donaupark 12 bei der Kommunalen Abfallwirtschaft abholen.“
    Richard Restle, Kommunale Abfallwirtschaft des Landkreises Kelheim
    Die Teilnahmebedingungen zusammengefasst
    • Die Ramadama-Aktion mit dem Fotowettbewerb ist auf den Landkreis Kelheim begrenzt, sie läuft vom 01.-31.08.2021.
    • Mitmachen kann jede/r Bürger/in des Landkreises Kelheim ab einem Alter von 18 Jahren.
    • Durch den #wirsindmüllhelden bzw. den Versand an die genannte E-Mail-Adresse versichert der Bürger, den Müll auf öffentlichen Plätzen im Landkreis Kelheim gesammelt zu haben. Er erklärt sich somit bereit, an der Verlosung teilzunehmen.
    • Anhand der eingeschickten bzw. hochgeladenen Fotos wählt der Landkreis Kelheim die schönsten Aufnahmen aus, die er für weitere Zwecke verwenden möchte. Das Einverständnis des Fotografen natürlich vorausgesetzt.
    • Für die Teilnehmer ist die Aktion kostenlos.
    • Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie auf unserer Homepage www.landkreis-kelheim.de/meta/datenschutz/, unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der Telefonnummer 09441 207-1121.

    Lukas Sendtner
    Pressestelle

Google Analytics Alternative