Diebstahl

  • Abensberg (Lkrs. Kelheim): Einbruchdiebstahl in Firmengelände

    Diebstahl aus Büroräumen

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)In der Nacht vom Mittwoch, 10.05.2023, zum Donnerstag, 11.05.2023, verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu den Büroräumen eines Firmengeländes in Arnhofen. Durch die Beschädigung eines Fensters gelangen sie in das Gebäude und entwendeten diverse Werkzeuge, sowie zwei Mobiltelefone. Am Fenster entstand Sachschaden. Der Beuteschaden liegt im vierstelligen Bereich.
    Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kelheim unter der Nr. 09441/5042-0 in Verbindung zu setzen.
     
     
     
    Leipold
    Polizeikommissar
    Polizeiinspektion Kelheim
    Pressesprecher
  • Abensberg, Sandharlanden (Lkrs. Kelheim): Kollekten aus Kirche entwendet

    Diebstahl aus Kirche

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Bereits am Samstag, 17.12.2022, im Zeitraum von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter aus der Kirche St. Sebastian in Sandharlanden das Kollektengeld, welches sich im dortigen Eingangsbereich befand. Der Beuteschaden befindet sich im mittleren zweistelligen Bereich.
    Etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kelheim unter der Nr. 09441/5042-0 in Verbindung zu setzen.
     
     
     
    Jonas Leipold
    Polizeikommissar
    Polizeiinspektion Kelheim
    stellv. Dienstgruppenleiter
  • Aiglsbach, Gasseltshausen: Wechselrichter aus Solarfeld entwendet

    Diebstahl

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 21.09.2023, ca. gegen 03:30 Uhr, haben bislang unbekannte Täter 18 Wechselrichter aus einem Solarfeld in der Nähe von Gasseltshausen entwendet. Die Täter zwickten den Maschendrahtzaun auf und gelangten so auf das Gelände. Die Wechselrichter wurden dann mit einem Fahrzeug abtransportiert. Es entstand hoher Beute- und Sachschaden. Sachdienliche Hinweise, insbesondere zu verdächtigen Fahrzeugen, nimmt die Polizei Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0 entgegen.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Pressebeauftragter
  • An Anhänger zu Schaffen gemacht

    REGENSBURG: Zeugenaufruf- Anhänger zur Hälfte geklaut

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Am Wochenende parkte ein Kfz-Anhänger in der Chamer Straße auf einem öffentlichen Parkplatz. Ein unbekannter Täter machte sich an sämtlichen beweglichen Teilen daran zu schaffen, inklusive der Anhängerkupplung, und nahm diese an sich. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf einen mittleren dreistelligen Wert. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich an die PI Regensburg Nord zu wenden. Tel. 0941/506-2221.
     
     
     
    Wolfgang Fritsch
    Polizeiobermeister
    Polizeiinspektion Regensburg Nord
    Sachbereich Einsatz
  • Audi mit Keyless-Go-Funktion entwendet – Zeugen gesucht

    NEUTRAUBLING, LKR. REGENSBURG: In der Nacht von 13. auf 14. November haben Autodiebe einen Audi gestohlen. Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Unbekannte Täter entwendeten einen Audi SQ5 im Sterntalerweg in Neutraubling. Das Fahrzeug war vor dem Wohnhaus geparkt, mit einem Keyless-Go-Zugangssystem ausgestattet und hat einen Zeitwert im mittleren fünfstelligen Euro Bereich.
    Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet bei der Fallklärung die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat in der Nacht von 13. auf 14. November in Neutraubling Beobachtungen gemacht, die möglicherweise mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten? Haben Sie verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen, dann melden Sie sich bei der Kriminalpolizei Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888.
     
    Derzeit häufen sich bayernweit wieder entsprechende Diebstähle. Die Polizei gibt deshalb folgende Tipps:
    • Legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab. Versuchen Sie, das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (z. B. Aluminiumhüllen, Alufolie) abzuschirmen. Machen Sie den Test: Nur wenn das Fahrzeug sich nicht einmal dann öffnet, wenn Sie den „abgeschirmten“ Schlüssel direkt neben die Fahrzeugtür halten, haben auch Diebe keine Chance.
    • Fragen Sie bei dem Hersteller Ihres Fahrzeuges, ob für Ihr Fahrzeug Keyless-Go temporär deaktiviert werden kann. Fragen Sie bei Ihrer Fachwerkstatt nach, welche Möglichkeit es speziell für Ihr Fahrzeug gibt.
    • Des Weiteren gibt es entsprechende Rfid-Hüllen/Taschen die eine Kommunikation zwischen Schlüssel und Fahrzeug verhindern. So können die Diebe das Funksignal nicht über längere Strecken übertragen.
     
     
     
    Michael Zaschka
    Polizeioberkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecher
  • Auffälliger Geländewagen in der Konradsiedlung gestohlen

    REGENSBURG: Ein bislang unbekannter Täter entwendete am letzten Wochenende einen am Straßenrand geparkten hochwertigen Geländewagen. Die Polizei sucht Zeugen.

    Originalfoto des entwendeten Dodge Ram Longhorn (Foto: Kriminalpolizeiinspektion Regensburg/Privat)Originalfoto des entwendeten Dodge Ram Longhorn (Foto: Kriminalpolizeiinspektion Regensburg/Privat)
    Am Freitag, 24. Februar 2023, parkte ein Regensburger gegen Mittag seinen schwarzen Geländewagen der Marke Dodge in der Posener Straße. Am Montag, 27. Februar 2023, stellte er am Vormittag fest, dass der Wagen nicht mehr am Abstellort stand. Der Wert des Fahrzeugs liegt im mittleren fünfstelligen Eurobereich.
     
    Beschreibung des Fahrzeugs:
    • Dodge Ram Longhorn
    • Schwarz
    • Pickup-Truck
    • Auffälliger weißer Aufkleber an der Fahrertüre „RAMKART For Sale“
    • Türgriffe mit Chromelementen
    • Große Fahrzeugausmaße: Länge 5,8 Meter
    • Erstzulassung 2017
     
    Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Ihre Mithilfe:
    Haben Sie den gestohlenen Geländewagen gesehen oder können Sie Hinweise zur Tataufklärung geben? Bitte melden Sie sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888.
     
     
     
    Florian Beck
    Polizeihauptkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecher
  • Bad Abbach (Lkrs. Kelheim): Es wurde in eine Wohnung in Bad Abbach eingebrochen

    Einbruch in Wohnung

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 23.12.2023 wurde zwischen 11:00 Uhr und 15:00 Uhr die Wohnungstüre einer Wohnung in der Straße Gutenbergring in Bad Abbach aufgebrochen. Der oder die unbekannten Täter drangen in die Wohnung ein und durchwühlten diese. Es wurde Schmuck im Wert von ungefähr 4.700 € sowie Bargeld in Höhe von 6.000 € entwendet.
    Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kelheim unter der Telefonnummer 09441/5042-0 zu melden. Wer war im Tatzeitraum an der genannten Örtlichkeit unterwegs und hat möglicherweise Beobachtungen gemacht, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten?
     
     
     
    Eric Scheuermann
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Kelheim
    Sachbearbeiter Ordnungs- und Schutzaufgaben
  • Bad Abbach (Lkrs. Kelheim): Leichtkraftrad entwendet

    Schwerer Fall des Diebstahls

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Im Zeitraum vom 17.01.2023, 22:00 Uhr, bis zum 18.01.2023, 06:00 Uhr, wurde in der Theodor-Heuß-Straße in Bad Abbach ein Motorrad entwendet. Das Leichtkraftrad der Marke Yamaha in schwarz/blauer Farbe war vor einem dortigen Mehrfamilienhaus abgestellt und versperrt. Der Beuteschaden liegt im vierstelligen Bereich. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.
    Etwaige Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Kelheim unter der Nr. 09441/5042-0 in Verbindung zu setzen.
     
     
     
    Leipold
    Polizeikommissar
    Polizeiinspektion Kelheim
    Pressesprecher
  • Baggermeißel von Baustelle gestohlen

    REGENSBURG/Haslbach: Ein unbekannter Täter entwendete Arbeitsmaschinen

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)In der Baustelle zu den Brückenbauarbeiten der Bundesstraße 16 klemmten Mitarbeiter über das vergangene Wochenende einen Baggermeißel unter einer Baggerschaufel ein. Dies hielt einen aktuell unbekannten Täter nicht davon ab, diesen im unbeaufsichtigten Zeitraum zu entwenden. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf einen mittleren vierstelligen Bereich. Die Polizeiinspektion Regensburg Nord führt die Ermittlungen wegen Diebstahl und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter 0941/506-2221 zu melden.
     
     
     
    Wolfgang Fritsch
    Polizeihauptmeister
    Polizeiinspektion Regensburg Nord
    Sachbereich Einsatz
  • Baucontainer aufgebrochen - Zeugenaufruf

    REGENSBURG: Im Zeitraum vom 03.02.2024 bis zum 05.02.2024 brachen bislang unbekannte Täter einen Baucontainer im Regensburger Stadtteil Sallern-Gallingkofen auf und entwendeten Baumaterial

    Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Zwischen Samstagabend und Montagmorgen wurde ein Baucontainer von unbekannten Tätern gewaltsam geöffnet. Sie entwendeten daraus hochwertige Maschinen, Baumaterial und Metallkabel. Die gestohlenen Gegenstände werden auf eine Summe im mittleren fünfstelligen Eurobereich geschätzt. Nach der Tat flohen sie unbekannte Richtung.
    Die Kriminalpolizei Regensburg sicherte die Spuren am Tatort in der Hunsrückstraße in Regensburg. Das zuständige Fachkommissariat übernahm die Ermittlungen in diesem Fall. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder bei jeder anderen Polizeiinspektion entgegengenommen. Jede Beobachtung kann von Bedeutung sein!
     
     
     
    Corinna Wild
    Polizeihauptkommissarin
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecherin
  • Betrunkenen Dieb festgenommen

    Regensburg: Am 28.05.2023 konnte in einer Diskothek ein Dieb festgenommen werden

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Gegen 01:45 Uhr wurde ein 19-jähriger Mann in einer Regensburger Diskothek in der Obermünsterstraße nach einem Diebstahl von zwei Flaschen Alkohol durch die Mitarbeiter festgestellt werden.
    Er wurde im dortigen Büro bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festgehalten und der Polizei übergeben.
    Zur weiteren Identitätsfeststellung musste der junge Mann mit zur Wache der Polizeiinspektion Regensburg Süd verbracht werden.
    Bereits beim Verbringen in den Dienst-PKW leistete der 19-Jährige Widerstand und verletzte dabei die eingesetzten Polizeibeamten.
    Der Vorfall wurde durch Passanten und anwesende Gäste der Diskothek mit regem Interesse beobachtet. Den 19-jährigen Regensburger erwarten mehrere Strafanzeigen, unter anderem wegen eines Delikts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung.
    Zeugen, die in diesem Zusammenhang weitere sachdienliche Angaben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0941/506-2001 mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd in Verbindung zu setzen.
     
     
     
    Tamara Ottman
    Polizeioberkommissarin
    Polizeiinspektion Regensburg Süd
    Stellv. Dienstgruppenleiterin
  • Biburg Etzenbach: Milchautomat aufgebrochen

    Besonders schwerer Fall des Diebstahls

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Im Zeitraum vom 27.12.2022, 20:00 Uhr, bis 28.12.2022, 05:30 Uhr, wurde in Etzenbach in der Dorfstraße, der Milchautomat aufgebrochen. Ein unbekannter Täter brach den Automaten auf und hebelte das Münz und Scheine-Fach heraus. In dem Automaten befand sich kein Bargeld, jedoch wurde der Automat beschädigt.
    Um sachdienliche Hinweise bittet die Polizei in Mainburg, Tel: 08751/8633-0.
     
     
     
    Gabriele Dürnhofer
    Polizeihauptkommissarin
    Polizeiinspektion Mainburg
  • Dachrinnen gestohlen

    REGENSBURG, Zeugenaufruf: Ein oder mehrere Tatverdächtige entwenden Dachrinnen aus Kupfer

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Die Polizeiinspektion Regensburg Nord wurde am vergangenen Tag zu mehreren Einsatzörtlichkeiten aufgrund von Kupferdiebstählen gerufen. In der Zeit von Montag, 23.01.2023 bis gestern, 24.01.2023, wurden an insgesamt drei nah beieinander liegenden Häusern, Kupferdachrinnen entwendet. Das ganze ereignete sich in der Regensburger Konradsiedlung. Die gestohlenen Regenrinnen stellen einen drei- bis vierstelligen Beuteschaden dar. Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich bei der PI Regensburg Nord unter 0941/5062221 zu melden.
     
     
     
    Wolfgang Fritsch
    Polizeiobermeister
    Polizeiinspektion Regensburg Nord
    Sachbereich Einsatz
  • Dachrinnendiebstahl

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Innerhalb der letzten zwei Wochen wurden in Schwabelweis und in der Konradsiedlung durch bislang unbekannte Täter mehrere Dachrinnen entwendet, bzw. zum Abtransport bereit gelegt. Tatzeit in Schwabelweis war die Nacht von 29.01.2023 auf 30.01.2023, in der Konradsiedlung in der Zeit von 23.01.23 auf 24.01.2023. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0941/506 2221 um Zeugenhinweise.
     
     
     
    Thomas Hasler
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Regensburg Nord
    Sachbereich Einsatz
  • Dachrinnendiebstähle aufgeklärt

    REGENSBURG: Die Polizei konnte tatverdächtige Kupferfallrohrdiebe festnehmen. Weitere Geschädigte gesucht

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)In den vergangenen zwei Wochen kam es im Stadtgebiet Regensburg, vorallem im Stadtteil Schwabelweis gehäuft zu Diebstählen von Kupferfallrohren und Dachrinnen. In einem Fall wurde ein Tatverdächtiger sogar auf einer Kamera festgehalten. Außerdem wurde vor kurzem ein Depot der Diebstahlsware in einem Busch in Schwabelweis ausfindig gemacht werden. Heute Nacht fielen einer Streife der Polizeiinspektion Regensburg Nord im Stadtteil Schwabelweis dann zwei männliche Personen anfang 20 auf, welche Koffer bei sich führten. Nach erfolgter Personenkontrolle und Kontrolle der Koffer konnten darin mehrere gestückelte Kupferrohre gefunden werden. Die beiden Tatverdächtigen wurden festgenommen und nun einem Haftrichter vorgeführt. Derzeit können nicht alle Kupferrohre zweifelsfrei potenziellen Geschädigten zugeordnet werden. Insgesamt sind derzeit zwölf Geschädigte bekannt. Die Tatbeute aller Taten erstreckt sich auf 40 Meter Kupferrohre, was einen vierstelligen Gegenwert entspricht. Die Polizeiinspektion Regensburg Nord bittet daher mögliche weitere Geschädigte sich unter 0941/506-2221 zu melden.
     
     
     
    Wolfgang Fritsch
    Polizeiobermeister
    Polizeiinspektion Regensburg Nord
    Sachbereich Einsatz
  • Deuerling und Tegernheim: Mit Keyless-Go ausgerüstete Fahrzeuge entwendet

    DEUERLING, TEGERNHEIM, LKR. SCHWANDORF: In der Nacht von 15. Oktober auf 16. Oktober haben Autodiebe in Deuerling und Tegernheim zugeschlagen

    Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Unbekannte Täter konnten einen Audi Q7 Am Gartenacker in Deuerling und einen BMW X5 in der Isarstraße in Tegernheim gewaltfrei öffnen und davonfahren. Die Autos waren in beiden Fällen neben dem Wohnanwesen geparkt. Die Fahrzeuge hatten jeweils einen Zeitwert im niedrigen bis mittleren fünfstelligen Bereich und waren mit mit Keyless-Go-System ausgestattet.
    Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet bei den Fallklärungen um Mithilfe der Bevölkerung.
    Wer hat in der Nacht von 15. auf 16. Oktober in Deuerling oder Tegernheim Beobachtungen gemacht, die möglicherweise mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten? Haben Sie verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen, dann melden Sie sich bei der Kriminalpolizei Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder wählen Sie die Notrufnummer 110. Dieser Fall ist kein Einzelfall, sondern eine gängige Masche.
  • Diebestour gestoppt

    Regensburg Donaueinkaufszentrum:

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Mit rund 40 entwendeten Kleidungsstücken wurde eine vierköpfige Familie aus Neumarkt im Donaueinkaufszentrum erwischt. Die Tatbeute wurde aus zwei Bekleidungsgeschäften entwendet. Gegen die vier Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.
     
     
    Thomas Hasler
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Regensburg Nord
    Sachbereich Einsatz
  • Diebstahl aus Baustelle

    Regensburg: Aus dem Lager einer Baustelle im Stadtteil Ziegetsdorf sind mehrere Baumaschinen entwenden worden

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Die Polizei sucht Zeugen.
    In der Nacht von Mittwoch, 22.03.2023 auf Donnerstag, 23.03.2023 gelangen die bislang unbekannten Täter in das Lager einer Baustelle in der Dr.Gessler-Straße. Indem sie den Zugang aufbrachen konnten sie hieraus diverse Baumaschinen im Wert von mehreren tausend Euro erbeuten. Der Gesamtschaden liegt im niedrigen fünfstelligen Eurobereich.
    Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Tel. 0941/506-2001 mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd in Verbindung zu setzen.
     
     
     
    Kerstin Stolze
    Polizeihauptmeisterin
    Polizeiinspektion Regensburg Süd
    Lage-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Diebstahl der GPS-Technik von landwirtschaftlichen Fahrzeugen

    STADT SCHWANDORF: Während der vergangenen Tage wurde an zwei Traktoren jeweils hochwertige Technik entwendet

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)In der Zeit von Mittwoch, 08.03.2023, 12:00 Uhr bis Freitag, 10.03.2023, 15:00 Uhr wurden durch unbekannte Täter von zwei in einer Maschinenhalle abgestellten Traktoren die GPS-Navigationsgeräte gestohlen. Es entstand ein Diebstahlschaden in niedriger fünfstelliger Höhe. Der Tatort befindet sich im Ortsteil Siegenthan, der zur Stadt Schwandorf gehört.
    Die Kriminalpolizei Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 09621/890-2801 entgegengenommen.
     
     
     
    Christian Rödl
    Erster Polizeihauptkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Sachgebiet Einsatzzentrale
  • Diebstahl eines hochwertigen Lenksystems für einen Traktor

    LANDKREIS REGENSBURG; Wiesent: Unbekannte demontierten von einem Traktor eine hochwertiges autonomes Lenksystem

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)In der Zeit von Freitag, 03.03.2023, 13:30 Uhr – Samstag, 04.03.2023, 02:30 Uhr drangen unbekannte Täter in eine Scheune im Gemeindebereich Wiesent ein. Dort entfernten sie von einem abgestellten Traktor ein autonomes Lenksystem zur Feldarbeit im hohen vierstelligen Wert.
    Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Regensburg unter der Rufnummer 0941-506 2888
     
     
     
    Bernhard Scheimer
    Erster Polizeihauptkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Leiter Einsatzzentrale
  • Diebstahl eines Mobiltelefons mit anschließender Erpressung

    REGENSBURG: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde einem 31-jährigen erst das Mobiltelefon gestohlen, anschließend erpresste ihn ein Täter mit dem Rückkauf des Gerätes

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Am Sonntag, dem 10.09.2023 um 01.35 Uhr, lenkten zwei Unbekannte den 31-jährigen Angestellten eines Lokals im Taubengässchen in der Regensburger Altstadt ab. Ein dritter Täter durchsuchte in der Zwischenzeit den Rucksack des Angestellten und entwendete daraus Zigaretten und ein Mobiltelefon. Während zwei Täter nach dem erfolgten Diebstahl bereits flüchteten, rief einer aus dem Trio vor der Flucht dem Geschädigten noch zu, er müsse 200 Euro bezahlen, sonst sehe er sein Handy nicht wieder. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos.
    Die unbekannten Täter werden wie folgt beschrieben: Ein Täter ist männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 185 cm groß, stirnlange schwarze Locken, hellgrauer Kapuzenpulli, orientalisches Aussehen, ein weiterer Täter ist männlich, ca. 190 cm groß, Drei-Tage-Bart, helle Kleidung, afrikanisches Aussehen und die dritte Person ist weiblich, ca. 160 cm groß, ca. 20 Jahre alt, glatte schwarze Haare, afrikanisches Aussehen. Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder bei einer Polizeiinspektion zu melden.
     
     
     
    Martin Wolfseher
    Erster Polizeihauptkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Sachgebiet Einsatzzentrale
  • Diebstahl verhindert

    Regensburg: Diebstahl eines E-Scooters wurde vereitelt

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Ein unbekannter Täter wollte am 11.10.2023 gegen 04.30 Uhr den versperrten E-Scooter auf dem Grundstück eines Verbrauchermarktes in der Schlesierstraße entwenden. Hierzu hatte der Dieb mit einer Säge versucht, das Schloss aufzusägen. Durch die Werkzeuggeräusche war ein Anwohner aufmerksam geworden und wollte den Diebstahl verhindern. Der Täter floh unverrichteter Dinge. Die Polizei ermittelt wegen des Diebstahls und bittet um Zeugenhinweise zur Tat unter der Telefonnummer 0941/506 2221.
     
     
     
    Thomas Hasler
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Regensburg Nord
    Sachbereich Einsatz
  • Diebstahl von Gartenlampen

    Neustadt a. d. Donau (Lkr. Kelheim): Gartenlampen entwendet

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)In der Nacht von Samstag, 22.04.2023, zum Sonntag, 23.04.2023, wurden aus einem Garten im Eibenweg in Neustadt a. d. Donau fünf Gartensolarleuchten entwendet. Der unbekannte Täter überstieg hierzu einen dortigen Gartenzaun und eignete sich die silbernen Lampen an. Der Beuteschaden liegt im dreistelligen Bereich.
    Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kelheim unter der Nr. 09441/5042-0 zu melden.
     
     
     
    Leipold
    Polizeikommissar
    Polizeiinspektion Kelheim
    Pressesprecher
  • Diebstahl von Verkehrszeichen

    Riedenburg, Stadtbrücke (Lkr. Kelheim): Unbekannte Täter haben im Baustellenbereich mehrere Verkehrszeichen entwendet

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)In der Zeit vom 04.01.2023, 20:00 Uhr bis zum 05.01.2023, 07:30 Uhr haben bislang unbekannte Täter in Riedenburg im Bereich der Baustelle an der Stadtbrücke mehrere Verkehrszeichen und Warnbaken entwendet. Die gestohlenen Gegenstände haben einen Gesamtwert von ca. 400 Euro. Personen, welche sachdienliche Hinweise geben können, setzen sich bitte telefonisch unter 09441/50420 mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung.
     
     
     
    Michael Schomburg
    Polizeihauptkommissar
    Polizeiinspektion Kelheim
    Dienstgruppenleiter
  • Diebstahl von Verkehrszeichen und Maßkrügen

    Kelheim (Lkrs. Kelheim): Jugendliche entwenden Verkehrsschilder und Maßkrüge

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 17.05.2023, kurz vor Mitternacht, rief ein Verkehrsteilnehmer die Polizei, da eine Gruppe Jugendlicher mit Verkehrsschildern den Hohenpfahlweg in Kelheim entlanggingen.
    Durch eine Polizeistreife konnte die Gruppe Jugendlicher in der Affeckinger Straße in Kelheim angetroffen werden. Ein Teil der Gruppe blieb stehen, ein Teil flüchtete. Zwei Jugendliche sprangen in ein Brennnesselfeld und versteckten sich dort. Es handelte sich um 16-jährige bis 18-jährige Jugendliche aus dem Landkreis Kelheim.
    Die Jugendlichen hatten ein Verkehrsschild „Baustelle“ und eine Schraffenbake dabei. Diese hatten sie zuvor von einer Baustelle entwendet. Zudem konnten zwei Maßkrüge aufgefunden werden, welche die Jugendlichen zuvor am Fischerfest in Kelheim entwendet haben.
    Die Jugendlichen wurden zur Polizeiinspektion Kelheim verbracht und den Eltern übergeben.
    Es folgt nun eine Anzeige wegen Diebstahl.
     
     
     
    Eric Scheuermann
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Kelheim
    stellv. Dienstgruppenleiter
  • Diebstahl während Futsalspiel

    In den Nachmittagsstunden des 21.02.2023 fand in der Städtischen Sporthalle Nord, welche sich in der Vilsstraße befindet, ein Futsal-Bayernliga-Spiel statt.
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Zwischen 16:00 Uhr und 16:30 Uhr ging ein bislang unbekannter Täter in den Umkleideraum und entwendete aus vier Geldbörsen, die dort abgelegt waren, insgesamt einen mittleren dreistelligen Betrag. Weiterhin wurde ein Portmonnaie entwendet, dass sich in einem abgelegten Kleidungsstück im Vorraum der Sporthalle befand.
    Die Polizeiinspektion Regensburg Nord bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Täter machen können, sich unter der Telefonnummer 0941/506-2221 zu melden.
    Zudem rät die Polizei: Lassen Sie Ihre Wertgegenstände niemals unbeaufsichtigt.
     
     
     
    M. Melzl
    Polizeikommissar
    Polizeiinspektion Regensburg Nord
  • Diebstähle von Baustellen im Bereich Kelheim

    Kelheim (Lkrs. Kelheim): Es wurden Gegenstände von zwei Baustellen entwendet

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Im Tatzeitraum 06.07.2023, 17:00 Uhr, bis 10.07.2023, 08:00 Uhr, wurden von einer Baustelle an der Berufsschule Kelheim in der Schützenstraße 30 in Kelheim LED-Beleuchtungsbänder, Akku-Ladegeräte sowie Akkus entwendet. Der Beuteschaden beträgt ca. 1.000 €.
    Im ähnlichen Tatzeitraum vom 06.07.2023, 17:00 Uhr, bis 10.07.2023, 06:45 Uhr, wurde durch einen bislang unbekannten Täter ein Bauwagen auf einer Baustelle in der Egerlandstraße in Kelheim aufgebrochen. Es wurden mehrere Werkzeuge (Bohrmaschine, Säge, Schlagbohrmaschine etc.) entwendet. Der Beuteschaden beträgt hier ebenfalls ca. 1.000 €.
    Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kelheim unter der Telefonnummer 09441/5042-0 zu melden. Wer war im Tatzeitraum an den genannten Örtlichkeiten unterwegs und hat möglicherweise Beobachtungen gemacht, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten?
     
     
     
    Eric Scheuermann
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Kelheim
    Sachbearbeiter Einsatz / Ordnungs- und Schutzaufgaben
  • Diebstahlsserie geklärt – weitere Geschädigte gesucht

    Mötzing, LKR Regensburg: In der Nacht vom 27. auf den 28.02.2024 kam es im Gemeindebereich Mötzing zu mehreren Diebstahlen u. a. auch zu einem Einbruch in das dortige Sportheim

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Entwendet wurden vor allem Elektro- und Gartengeräte, Motorsägen, hochwertige Fahrräder usw.. Im Rahmen der Fahndung nach einem Hinweis auf ein verdächtiges Fahrzeug konnten auch zwei dringend tatverdächtige Männer im Alter von 28 und 39 Jahren aus Regensburg festgestellt und festgenommen werden. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Männer nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wieder auf freien Fuß gesetzt.
    Im weiteren Verlauf der umfangreichen Ermittlungen konnte in Haimbuch ein Mietcontainer einer Firma als Diebesgutdepot der beiden Tatverdächtigen festgestellt werden. Bei der Umsetzung eines vom AG Regensburg erlassenen Durchsuchungsbeschlusses fanden die Polizeibeamten umfangreiches Diebesgut. Die im Container sichergestellten Gegenstände stammten aus Einbrüchen und Diebstählen aus den Landkreisen Regensburg und Kelheim. Ein Großteil der Gegenstände ist bereits wieder an die jeweiligen Geschädigten ausgehändigt worden. Bei einigen Gegenständen ist eine Zuordnung zu einer Tat noch nicht möglich.
    Der Wert des Diebesgutes beträgt mehrere zehntausend Euro. Bei den Taten entstand zudem ein Gesamtschaden von mehreren tausend Euro.
    Die Polizeiinspektion Wörth an der Donau bittet daher mögliche Geschädigte eines Diebstahls oder Einbruchs sich bei der jeweils örtlich zuständigen Polizeidienststelle oder der Polizeiinspektion Wörth an der Donau (Tel.: 09482/9411-0) zu melden.
     
     
     
    Josef Neft
    Polizeihauptkommissar
    Polizeiinspektion Wörth a.d.Donau
    Leiter der Verfügungsgruppe
  • Dreister Diebstahl aus Solarpark

    PÜCHERSREUTH OT PFAFFENREUTH, LKR. NEUSTADT A. D. WALDNAAB: In der Zeit vom 14.02.2023 auf den 15.02.2023, entwendeten Unbekannte aus dem Solarpark 29 Wechselrichter.

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen.
    In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verschafften sich Unbekannte Zutritt zu dem Gelände eines Solarparks im Ortsteil Pfaffenreuth und entwendeten zunächst verschiedenste Gegenstände aus einem versperrten Baucontainer. Dieser Schaden konnte durch den Betreiber noch nicht beziffert werden. Allerdings kam es noch zu einem weiteren enormen finanziellen Schaden. Die Einbrecher transportierten 29 Wechselrichter ab, welche vor Ort zur Montage an den Solarmodulen bereitgestellt waren. Der Beuteschaden liegt bei ca. 150.000 Euro.
    Die Kriminalpolizei Weiden sicherte Spuren und übernahm die weiteren Ermittlungen.
     
    Die Polizei sucht Zeugen:
    Haben Sie zuletzt Personen oder größere Fahrzeuge wie Kleintransporter oder einen kleinen Lkw im Bereich der Solarparks gesehen oder können Sie andere Hinweise geben? Bitte melden Sie sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Weiden unter der Telefonnummer 0961/401-2222.
     
     
     
    Tina Schmidt
    Polizeihauptkommissarin
    Polizeipräsidium Oberpfalz
  • Einbrecher kamen über Nacht

    LAPPERSDORF/ LKR. REGENSBURG: In der Nacht von Donnerstag, 02.03.2023, auf Freitag, 03.03.2023, drangen Unbekannte in ein Einfamilienhaus ein und entkamen mit ihrer Beute.

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.
    In der Nacht von Donnerstag, 02.03.2023, auf Freitag, 03.03.2023, drangen Unbekannte über die Terrassentüre in ein freistehendes Einfamilienhaus ein und nutzten die Abwesenheit der Geschädigten dazu, Beute zu machen. Die Täter durchwühlten die Räume und entwendeten neben Bargeld auch einen verbauten Tresorwürfel. Im Tresor befanden sich weitere Wertsachen. Die Höhe des Diebesgutes liegt in einem unteren sechsstelligen Eurobereich. Das Tatwerkzeug ließen die Täter bei ihrer Flucht zurück. Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0941/506-2888.
    Hinweis auf Kriminalpolizeiliche Fachberatung: www.k-einbruch.de
     
     
     
    Tina Schmidt
    Polizeihauptkommissarin
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecherin
  • Einbruch in Autohaus

    REGENSBURG: Am Dienstagabend brach ein bislang unbekannter Täter in ein Autohaus im Stadtosten ein

    Die Polizei sucht Zeugen
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Am 29. August, zwischen 21:30 Uhr und 22:00 Uhr drang ein unbekannter Täter gewaltsam in ein Autohaus in der Straße „An der Irler Höhe“ ein. Er entwendete Wertgegenstände im Wert von mehreren tausend Euro und entfernte sich unerkannt.
    Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg sicherte am Tatort Spuren und hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Sie bittet Zeugen, sich unter 0941/506-2888 zu melden.
     
     
     
    Tanja Hausladen
    Polizeioberkommissarin
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecherin
  • Einbruch in Baumarkt – Zeugen gesucht

    REGENSBURG: Am Dienstag, 18. Juli 2023 brachen bislang Unbekannte in den frühen Morgenstunden in einen Baumarkt im Stadtosten ein

    Die Polizei sucht Zeugen.
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen überwanden bislang Unbekannte gegen 03:00 Uhr gewaltsam eine Schiebetüre und gelangten so in einen Baumarkt in der Sulzfeldstraße. Aus dem Inneren entwendeten sie einen Einzahlautomaten. Der Beuteschaden liegt bei mehreren tausend Euro. Die Kriminalpolizei Regensburg sicherte vor Ort umfangreich Spuren. Bei den Ermittlungen ergaben sich Anhaltspunkte, dass für die Tat möglicherweise ein weißer Kastenwagen verwendet wurde. Die Polizei bittet deshalb um Zeugenhinweise: Wer in den frühen Morgenstunden im Bereich der Sulzfeldstraße Verdächtiges beobachtet hat oder wem in diesem Bereich ein weißer Kastenwagen aufgefallen ist, soll unter 0941/506-2888 die Kriminalpolizei informieren.
     
     
     
    Claus Feldmeier
    Polizeioberkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecher
  • Einbruch in Bürogebäude – Zeugen gesucht

    WACKERSDORF, LKRS. SCHWANDORF: In der Nacht auf Montag, 19. Juni 2023 wurde in ein Bürogebäude in der Industriestraße eingebrochen und dort Bargeld entwendet.

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Die Polizei sucht Zeugen.
    Vermutlich gegen Mitternacht drangen bislang Unbekannte über ein Fenster in ein Bürogebäude nahe der Kartbahn ein. Dort brachen sie Wertbehältnisse auf und entwendeten daraus mehrere tausend Euro Bargeld. Die Kriminalpolizei Amberg sicherte vor Ort umfangreich Spuren, die nun ausgewertet werden und übernahm die weiteren Ermittlungen. Zeugen, die in der Nacht, insbesondere gegen Mitternacht Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 09621/890-0 zu melden.
     
     
    Claus Feldmeier
    Polizeioberkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecher
  • Einbruch in ehemaligen Steinmetzbetrieb - Zeugenaufruf

    GRAFENWÖHR, LKR. NEUSTADT AN DER WALDNAAB: Im Zeitraum vom 01.08.2023 bis 29.08.2023 brachen bislang unbekannte Täter in einen ehemaligen Steinmetzbetrieb in Grafenwöhr ein

    Die Kriminalpolizei Weiden i. d. OPf. ermittelt und sucht Zeugen.
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Bislang unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer Firma in der Dießfurter Straße in Grafenwöhr und entwendeten mehrere Maschinen, Werkzeuge, Geräte und Metallfiguren. Mit einer Beute im niedrigen fünfstelligen Bereich konnten die Einbrecher flüchten. In der Firma fand im Tatzeitraum kein Betrieb statt. Daher wurde die Tat am 29.08.2023 festgestellt und zur Anzeige gebracht.
    Die Kriminalpolizei Weiden i. d. OPf. führte umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen am Tatort durch und übernahm die weiteren Ermittlungen. Sie bittet zur Ergreifung der Täter um Mithilfe aus der Bevölkerung. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0961/401-2222 entgegengenommen.
     
     
     
    Corinna Wild
    Polizeihauptkommissarin
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecherin
  • Einbruch in eine Bäckerei in Regensburg

    REGENSBURG; Die Nacht vom Faschingsfreitag auf Faschingssamstag nutzte ein unbekannter Täter, um in eine Bäckerei im Regensburger Gewerbepark einzubrechen und Bargeld zu entwenden.

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Über eine rückwärtige Zugangstüre, der Bäckerei, welche gewaltsam geöffnet wurde, gelangten Einbrecher in den Verkaufsbereich der Bäckerei. Dort entwendeten sie ein kleines Wertbehältnis und Bargeld im niedrigen, vierstelligen Bereich. Der angerichtete Sachschaden durch den Einbruch beläuft sich auf rund 1.000 Euro.
    Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg geführt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888.
     
     
     
    Anton Hagen
    Erster Polizeihauptkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Leiter Einsatzzentrale
  • Einbruch in Gewerbeimmobilie – Kriminalpolizei sucht Zeugen

    REGENSBURG: Nach einem Einbruch in eine Gewerbeimmobilie in der Konradsiedlung sucht die Kriminalpolizei Zeugen

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Am Mittwochmorgen, 15. November wurde die Polizei zu einer Gewerbeimmobilie in der Sudetendeutschen Straße gerufen. Dort mussten bei drei Geschäften Schäden an den Türen festgestellt werden. Nach derzeitigem Sachstand gelangte ein bislang Unbekannter in der vorangegangenen Nacht durch die Türe gewaltsam in eines der Geschäfte. Im Inneren entwendete er einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag. Bei zwei weiteren Geschäfte scheiterte er jedoch, so dass dort lediglich Sachschaden im Außenbereich entstanden ist. Die Kriminalpolizei Regensburg sicherte vor Ort Spuren und übernahm die weiteren Ermittlungen. Sie bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0941/506-2888 zu melden. Wer, sich zum Thema Einbruchschutz informieren möchte, findet unter https://www.k-einbruch.de/ Informationen.
     
     
     
    Claus Feldmeier
    Polizeioberkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecher
  • Einbruch in Kelheim

    Kelheim (Lkrs. Kelheim): Es wurde in einen Handwerksbetrieb in der Hallstattstraße in Kelheim eingebrochen

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Im Tatzeitraum 17.10.2023, 18:00 Uhr, bis 18.10.2023, 07:00 Uhr, wurde durch unbekannte Täter in einen Handwerksbetrieb in der Hallstattstraße in Kelheim eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter hebelten eine Eingangstüre auf und verschafften sich so Zutritt zu Gebäude. Es wurden Büroräume durchsucht und insgesamt ca. 500 € Bargeld entwendet.

    Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kelheim unter der Telefonnummer 09441/5042-0 zu melden. Wer war im Tatzeitraum an der genannten Örtlichkeit unterwegs und hat möglicherweise Beobachtungen gemacht, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten? Insbesondere interessant sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge, welche normal nicht an der Tatörtlichkeit geparkt sind.
      
     
     
    Eric Scheuermann
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Kelheim
    Sachbearbeiter Einsatz / Ordnungs- und Schutzaufgaben
  • Einbruch in Modegeschäft

    REGENSBURG: In der Nacht auf Mittwoch, 26. April 2023 kam es in der Innenstadt zu einem Einbruch in ein Modegeschäft

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Die Kriminalpolizei sucht Zeugen. Ein bislang Unbekannter verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu einem Modegeschäft in der Malergasse. Dort erbeutete er einen geringen dreistelligen Eurobetrag. Mit circa 1.000 Euro liegt der Sachschaden wesentlich höher. Die Kriminalpolizei sicherte vor Ort spuren und übernahm die weiteren Ermittlungen. Sie bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0941/506-2888 zu melden.
     
     
     
    Claus Feldmeier
    Polizeioberkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecher
  • Einbruch in Regensburger Wäscherei - Zeugenaufruf

    REGENSBURG: In der Nacht vom 02. auf 03. Februar 2024 brachen unbekannte Täter in eine Wäscherei im Regensburger Stadtnorden ein

    Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)In der Isarstraße in Regensburg wurde in der Nacht von Freitag 18:00 Uhr auf Samstag 09:00 Uhr in eine Wäscherei eingebrochen. Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt, durchwühlten die Betriebsräume und entwendeten einen dreistelligen Bargeldbetrag.
    Die Kriminalpolizei Regensburg sicherte die Spuren am Tatort und übernahm die Bearbeitung des Falls.
    Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.
     
     
     
    Christian Rödl
    Erster Polizeihauptkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Leiter Einsatzzentrale
  • Einbruch in Regensburger Wohnung - Zeugenaufruf

    REGENSBURG: Im Zeitraum vom 23.12.23 bis zum 28.12.2023 brachen unbekannte Täter in eine Wohnung eines Mehrparteienhauses in Regensburg ein.

    Nun ermittelt die Kriminalpolizei Regensburg und sucht Zeugen.
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)In der Blumenstraße in Regensburg ereignete sich im Zeitraum vom 23.12.23, 14:00 Uhr, bis zum 28.12.23, 14:00 Uhr, ein Einbruch in eine Wohnung eines Mehrparteienhauses. Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zur betroffenen Wohnung. Sie entwendeten mehrere Haushaltsgegenstände im niedrigen vierstelligen Eurobereich und flohen im Anschluss in unbekannte Richtung.
    Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder bei jeder anderen Polizeiinspektion zu melden.
     
     
     
    Corinna Wild
    Polizeihauptkommissarin
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecherin
  • Einbruch in Verbrauchermarkt im Stadtosten

    REGENSBURG: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brachen bislang unbekannte Täter in einen Supermarkt im Stadtosten ein

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt.
    Vermutlich am frühen Donnerstagmorgen, den 25. Mai 2023, schlugen bislang unbekannte Täter bei einem Supermarkt in der Erbprinz-Franz-Joseph-Straße eine Scheibe ein und entwendeten aus dem Verkaufsraum unter anderem Alkohol und Kosmetika. Die Höhe des Beuteschadens steht noch nicht fest.
    Die Kriminalpolizei Regensburg sicherte Spuren und führt die weiteren Ermittlungen. Sachdienliche Hinweise bitte unter 0941/506-2888.
     
     
    Joachim Baumer
    Polizeihauptkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecher
  • Einbruch in Wohnmobil

    Neustadt a. d. Donau (Lkr. Kelheim): Unbekannter bricht Wohnmobil auf

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am Montag (25.03.2024) brach ein unbekannter Täter ein auf einem Campingplatz abgestelltes Wohnmobil auf. Aus dem Wohnmobil konnte er einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag entwenden. Am Wohnmobil entstand aufgrund des Aufbruchs ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/50420.
     
     
     
    Polizeiinspektion Kelheim
  • Einbruch in Wohnung

    REGENSBURG: Unbekannte Täter drangen in eine Wohnung ein und entwendeten Bargeld und einen Laptop

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)In der Nacht zum Samstag, 13.01.2024, drangen bislang unbekannte Täter, in der Keplerstraße, gewaltsam in eine Wohnung im 1.OG ein.
    Aus der Wohnung wurde Bargeld und ein Laptop im Gesamtwert von etwa 2.000 Euro entwendet.
    An der Wohnungstür entstand zudem ein Schaden von etwa 500 Euro. Sie wurde mit brachialer Gewalt eingeschlagen.
    Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Regensburg unter der Rufnummer 0941-506 2888
     
     
     
    Bernhard Scheimer
    Erster Polizeihauptkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Leiter Einsatzzentrale
  • Einbruch in Wohnung eines Mehrfamilienhauses

    REGENSBURG: Am Mittwoch, 3. Mai 2023, brachen unbekannte Täter am Abend in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Regensburger Ortsteil Konradsiedlung-Wutzlhofen ein

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Sie entwendeten diverse Wertgegenstände. Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Etwa von 21.00 bis 22.00 Uhr verschafften sich unbekannten Täter gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in der Argonnenstraße in Regensburg. Die Innenräume wurden durchwühlt und ein Wertbehältnis sowie Schmuck und Bargeld entwendet. Mit einer Beute von insgesamt mehreren hundert Euro flohen die Einbrecher in unbekannte Richtung.
    Die Kriminalpolizei Regensburg sicherte die Spuren am Tatort. Das zuständige Fachkommissariat übernahm die Ermittlungen und bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.
     
     
     
    Corinna Wild
    Polizeihauptkommissarin
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecherin
  • Erneute Taschendiebstähle im Bereich Regensburg-Kumpfmühl

    REGENSBURG: Am Samstag 08.04.2023 kam es im Bereich Kumpfmühl erneut zu mehreren Taschendiebstählen

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Bereits seit etwa zwei Wochen verzeichnet die Polizei eine Häufung von Taschendiebstählen auf dem Kumpfmühler Wochenmarkt und im angrenzenden Umfeld. Hierbei verwickelt ein bislang unbekannter Täter die Geschädigten meist in ein Gespräch oder fordert eine Wegbeschreibung. Anschließend entwendet er oft unbemerkt die Geldbörsen aus den Taschen der Geschädigten.
    Die Bestohlenen beschrieben den Unbekannten wie folgt:
    ca. 40 Jahre alt, 175-185 cm groß, kräftige Statur, osteuropäisches Erscheinungsbild.
    Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0941/506-2001 mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd in Verbindung zu setzen.
     
     
     
    Christina Ritt
    Polizeikommissarin
    Dienstgruppe C – Stellv. DGLin
  • Fahndung nach Handtaschendieb führt zu Marihuana-Fund

    Regensburg: In der Nacht von 02.05. auf 03.05.2023 entwendete ein zunächst Unbekannter in einer Bar im Innenstadtbereich einer 26-Jährigen die Handtasche

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Die Geschädigte suchte am darauffolgenden Tag die Polizeiinspektion Regensburg Süd auf, da sie ihr Mobiltelefon, das sich ebenfalls in der Handtasche befunden hatte, im Stadtosten orten konnte.
    Aufgrund der Ortungsdaten geriet ein 23-jähriger Mann der die Daimlerstraße entlang ging in den Fokus der Beamten. Als sie den Tatverdächtigen kontrollierten, konnte das entwendete Handy aufgefunden werden. Zudem führte er Marihuana im mittleren zweistelligen Grammbereich mit sich, das bereits abgabefertig portioniert war.
    Den 23-Jährigen erwartet nun neben der Anzeige wegen Diebstahl der Handtasche auch noch ein Ermittlungsverfahren wegen illegalem Handel mit Betäubungsmitteln.
     
     
     
    Markus Reitmeier
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Regensburg Süd
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Lagesachbearbeiter
  • Fahndungserfolg der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus

    ILLSCHWANG, LKR. AMBERG-SULZBACH / WAIDHAUS, LKR. NEUSTADT A. D. WALDNAAB: Am 10. Januar 2023 kontrollierten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus im Rahmen einer Fahndung einen BMW X 4.

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Der Fahrer wies sich mit totalgefälschten Dokumenten aus. Zuvor war mit dem Fahrzeug ein Tankbetrug begangen worden.
    Beamte der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus fahndeten am 10. Januar 2023 zur Mittagszeit nach einem BMW X 4 mit Ausfuhrkennzeichen. Mit diesem Fahrzeug war zuvor an der A 6 bei Illschwang ein Tankbetrug begangen worden. Die Beamten sahen das gesuchte Fahrzeug und hielten es gegen 12:15 Uhr an. Der 37-jährige Fahrer befand sich alleine darin und wies sich aus. Bei der Kontrolle ergaben sich Hinweise, dass die Dokumente möglicherweise gefälscht sein könnten. Daraufhin durchsuchten die Beamten eine Tasche und fanden einen Fahrzeugbrief, welcher auf eine real existierende Person ausgestellt war. Schließlich gelang es den Beamten durch gezielte Ermittlungen, die Person im Fahrzeugbrief eindeutig als den Fahrer des Fahrzeugs zu identifizieren. Gegen den Mann wird nun wegen Urkundenfälschung und Tankbetrugs ermittelt, außerdem lag ein Auslieferungshaftbefehl gegen ihn – unter seinen richtigen Personalien – vor. Ein Richter des Amtsgerichts Weiden bestätigte die vorläufige Festnahme und veranlasste die weiteren Schritte.
    Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden i. d. Opf. hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
     
     
     
    Tanja Hausladen
    Polizeioberkommissarin
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecherin
  • Fahndungserfolg für die Oberpfälzer Polizei

    WAIDHAUS, LKR. NEUSTADT A.D.WALDNAAB: Bei einer Kontrolle stellte die Grenzpolizei Waidhaus ein entwendetes Wohnmobil sicher

    Der Fahrer sitzt nun in Untersuchungshaft. Die Kriminalpolizei Weiden i. d. OPf ermittelt über die deutschen Grenzen hinweg.
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Am Donnerstagnachmittag, 22. Februar, kontrollierten Beamte der Grenzpolizei Waidhaus ein Wohnmobil, das auf der Staatsstraße 2154 in Fahrtrichtung Tschechische Republik unterwegs war. Eine genauere Überprüfung ergab, dass es in Spanien im Bereich Valencia als gestohlen gemeldet wurde. Mittlerweile steht fest, dass die angebrachten slowakischen Kennzeichen nicht zu diesem Fahrzeug gehören. Weiter konnte der Fahrer keinerlei Dokumente zu sich oder dem Wohnmobil vorlegen. Bei ihm handelt es sich vermutlich um einen 21-jährigen Ukrainer ohne Wohnsitz in Deutschland. Diesbezüglich laufen aktuell noch entsprechende Überprüfungen im In- und Ausland. Auch wird geprüft, ob der Fahrer überhaupt eine Fahrerlaubnis besitzt. Die Grenzpolizisten nahmen den Mann fest. Er wurde am Freitag, 23. Februar, einem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher einen Haftbefehl erließ. Die Polizei brachte ihn in eine Justizvollzugsanstalt. Die Kriminalpolizei Weiden i. d. OPf. ermittelt in Zusammenarbeit mit internationalen Kollegen. Im Fokus sind unter anderem die Überprüfung der Personalien des Festgenommenen, der Diebstahl in Spanien, eine mögliche Hehlerei, die Herkunft der slowakischen Kennzeichen sowie mögliche pass- und verkehrsrechtliche Verstöße.
     
     
    Claus Feldmeier
    Polizeioberkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecher
  • Fahrrad- und Handydieb festgenommen - Untersuchungshaft

    Regensburg: In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte in der Innenstadt ein Dieb auf frischer Tat festgenommen werden. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Die Polizeiinspektion Regensburg Süd führt derzeit verstärkte Fahndungsmaßnahmen zur Bekämpfung des Taschen- und Handtaschendiebstahls durch. Hierbei stellte eine Streife am 12.11.2023 um 02:40 Uhr einen Mann in der Obermünsterstraße fest, der ein versperrtes Rad mitführte. Bei der Kontrolle ergaben sich weitere Hinweise, dass das Fahrrad kurz zuvor entwendet wurde. Weiter konnte bei dem 21-Jährigen neben seinem eigenen ein weiteres Mobiltelefon aufgefunden werden, dass ihm offenbar nicht gehörte.
    Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Das Fahrrad und das Telefon wurden sichergestellt. Der Gesamtwert der beiden Gegenstände dürfte im hohen dreistelligen Eurobereich liegen.
    Das Mobiltelefon konnte kurz darauf bereits einer 31-jährigen Geschädigten zugeordnet werden. Diese meldete sich bei der Polizei, da ihr das Telefon gegen 2:00 Uhr in einer Bar in der Roten-Hahnen-Gasse aus der umgehängten Handtasche entwendet wurde.
    Die Polizei weißt in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, dass im Innenstadtbereich von Regensburg derzeit vermehrt zu Taschen- bzw. Handtaschendiebstählen kommt und rät:
    • Tragen Sie Geldbeutel und Mobiltelefone nach Möglichkeit in verschlossenen Innentaschen mit sich. Besonders gefährdet sind ihre Gegenstände, wenn Sie diese in den Gesäßtaschen mit sich führen.
    • Hand- und Umhängetaschen sollten möglichst geschlossen mitgeführt werden. Der Reißverschluss bzw. die Klappe der Handtasche sollten hierbei zum Körper zeigen.
    • Weiter sollten diese in Bars und Diskotheken nicht unbeaufsichtigt abgestellt oder an Stuhllehnen gehängt werden.
    Der Geschädigte des Fahrraddiebstahls ist bislang noch unbekannt. Bei dem sichergestellten Fahrrad handelt es sich um ein rotes Mountainbike der Marke Cube. Der Eigentümer wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd unter Tel. 0941/506-2001 in Verbindung zu setzen.
    Der Tatverdächtige, der in den letzten Wochen bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten war, wurde am Sonntag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen ihn. Der Mann wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.
     
     
     
    Markus Reitmeier
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Regensburg Süd
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Lagesachbearbeiter
  • Fahrraddieb auf frischer Tat ertappt

    Regensburg: Am Sonntag 23.07.2023 konnte am frühen Morgen ein Fahrraddieb festgenommen werden, der mehrere hochwertige Fahrräder entwendet hatte.

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Am Morgen gegen 04:30 Uhr ging die Mitteilung eines Zeugen ein, welcher zwei Männer dabei beobachtete, wie sie sich an mehreren Fahrrädern mit einem Bolzenschneider zu schaffen machten und diese danach in einen Transporter verluden.
    Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte eine Streifenbesatzung den Transporter feststellen und einen 20-jähringen Tatverdächtigen, der sich im angrenzenden Gebüsch versteckt hatte, festnehmen. Der zweite Tatverdächtige ist weiterhin flüchtig. In dem Fahrzeug konnten insgesamt fünf hochwertige Fahrräder im Wert von ca. 25.000 Euro aufgefunden werden.
    Die Fahrräder und der Transporter wurden sichergestellt. Alle fünf Räder konnten zwischenzeitlich ihren Eigentümern wieder zugeordnet werden.
    Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen mehrfachem Diebstahl von Fahrrädern im besonders schweren Fall eingeleitet. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg beim zuständigen Ermittlungsrichter am Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser erließ gegen den 20-Jährigen Untersuchungshaftbefehl. Anschließen wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
     
     
     
    Kerstin Stolze
    Polizeihauptmeisterin
    Polizeiinspektion Regensburg Süd
    Lage-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Google Analytics Alternative