Crystal

  • Drogen und Waffen bei Kontrolle sichergestellt

    WALDSASSEN, LKR. TIRSCHENREUTH: Am 12. April 2023 stellte eine Streifenbesatzung der Grenzpolizei Waldsassen bei einer Kontrolle Crystal, verschreibungspflichtige Tabletten und Waffen sicher.

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Am Mittwochnachmittag kontrollierte eine Streifenbesatzung in Waldassen eine 40-jährige Autofahrerin und ihren Beifahrer. Hierbei stellten die Polizeibeamten bei der Fahrerin drogentypische Auffälligkeiten fest und führten deshalb vor Ort einen Drogentest durch, der ihre Annahmen bestätigte. Bei der Durchsuchung des 42-jährigen Beifahrers und dessen Rucksack konnten eine waffenscheinpflichtige Gaswaffe, ein ungeprüftes Elektroimpulsgerät, über 300 verschreibungspflichtige Tabletten und eine geringe Menge Crystal aufgefunden werden. Die Gegenstände wurden als Beweismittel sichergestellt und die Polizei hat die Weiterfahrt unterbunden.
    Die Kriminalpolizei Weiden i. d. OPf. übernahm die Sachbearbeitung. Die Fahrerin und ihren Beifahrer erwarten nun Ermittlungsverfahren, unter anderen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittel-, Waffen- und Arzneimittelgesetz.
     
     
     
    Corinna Wild
    Polizeihauptkommissarin
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecherin
  • Große Menge an Crystal beschlagnahmt - zwei Personen in Untersuchungshaft

    WIESAU, LKR TIRSCHENREUTH: Beamte der Grenzpolizeigruppe Waldsassen stellten am 4. Februar 2024 im Rahmen einer Kontrolle Crystal im oberen, zweistelligen Grammbereich sicher

    Die beiden kontrollierten Personen befinden sich nun in Untersuchungshaft. Die Kriminalpolizei Weiden i. d. OPf. ermittelt.
    Sichergestelltes Crystal (Foto: Kriminalpolizeiinspektion Weiden)Sichergestelltes Crystal (Foto: Kriminalpolizeiinspektion Weiden)Zivilbeamte der Grenzpolizeigruppe begaben sich am Sonntag, den 4. Februar, in den Abendstunden, in den Regionalexpress der Deutschen Bahn von Marktredwitz nach Wiesau in Fahrtrichtung Weiden i.d.OPf. und führten darin Kontrollen der Zuginsassen im Rahmen der Schleierfahndung durch. In einem baulich offenen Abteil mit vier Sitzplätzen erweckte ein junges Pärchen die Aufmerksamkeit der Zivilbeamten. Der 37-jährige Mann und die 34-jährige Frau wirkten beim Anblick der beiden Beamten sichtlich nervös und verhielten sich auffällig. Bei der ersten Überprüfung der beiden Deutschen stellte sich heraus, dass die Frau keinen Ausweis mit sich führte und offensichtlich ohne festen Wohnsitz ist.
  • Meldung der Kriminalpolizeiinspektion Weiden, 23.05.2023

    Größere Menge Crystal nach Einreise aus Tschechien sichergestellt – Haftbefehl ergangen

    MÄHRING, LKR. TIRSCHENREUTH: Am 19. Mai 2023 kontrollierte eine Streifenbesatzung der Grenzpolizeigruppe Waldassen einen aus Tschechien einreisenden Pkw
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Bei der Kontrolle konnte eine nicht geringe Menge an Crystal sichergestellt werden. Gegen den 25-jährigen Schmuggler erging Haftbefehl.
    Am Freitagabend, gegen 18.45 Uhr, wurde ein Fahrzeug, besetzt mit drei aus Weiden stammenden Personen, durch Kräfte der Grenzpolizei Waldsassen in Mähring einer Kontrolle unterzogen. Die drei Insassen, ein Paar und ihr Mitfahrer, reisten kurz zuvor aus der Tschechischen Republik in das Bundesgebiet ein. Bei der Durchsuchung des Pkw konnten schließlich mehrere Gramm Crystal aufgefunden und als Beweismittel sichergestellt werden.
    Die drei Fahrzeuginsassen wurden vorläufig festgenommen. Im weiteren Verlauf durchsuchten Polizeibeamte die Wohnung des Paars. Zu weiteren Sicherstellungen kam es in diesem Zusammenhang nicht. Gegen den Mitfahrer, welcher ohne festen Wohnsitz ist, erging Haftbefehl. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
    Die Ermittlungen hat das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Weiden i. d. OPf. übernommen.
     
     
     
    Claus Feldmeier
    Polizeioberkommissar
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecher
  • Meldungen der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg, 07.11.2023

    Bei Wohnungsdurchsuchung Crystal aufgefunden – Haftbefehl erlassen

    REGENSBURG: Am Montag, 6. November, wurden im Nachgang einer Personenkontrolle bei einer Wohnungsdurchsuchung 20g Crystal aufgefunden. Ein Untersuchungshaftbefehl wurde erlassen.
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Am Montagnachmittag wurde ein 24-Jähriger im Bereich des EDEKA in der Berliner Straße einer Personenkontrolle unterzogen. Zu Beginn der Kontrolle flüchtete der Tatverdächtige zu Fuß, wurde jedoch mehrere hundert Meter weiter durch die eingesetzten Polizeibeamten gestoppt. Bei der anschließenden Durchsuchung des Mannes wurde bereits eine Kleinmenge Betäubungsmittel aufgefunden. Da noch weitere Betäubungsmittel in der Wohnung des Tatverdächtigen zu vermuten waren, wurde über einen Ermittlungsrichter ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung erwirkt. Dabei wurden 20g Crystal aufgefunden. Am 07.11.2023 wurde der vorläufig Festgenommene dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher einen Untersuchungshaftbefehl erließ.
  • Meldungen der Polizeiinspektion Regensburg Süd, 02.05.2024

    Verdacht Fahrraddiebstahl - Besitzer gesucht

    Regensburg: Bei einer Kontrolle am vergangenen Freitag wurden Betäubungsmittel sowie ein mutmaßlich gestohlenes Pedelec sichergestellt. Die Polizei sucht nun den rechtmäßigen Besitzer des Fahrrades.
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Am 26.04.2024, gegen 1:30 Uhr kontrollierten Beamte der Zivilen Einsatzgruppe einen 22-jährigen Radfahrer auf der Nibelungenbrücke. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen fanden die Polizeibeamten bei dem Mann eine geringe Menge Crystal auf. Weiter ergaben sich Anhaltspunkte, dass er nicht der rechtmäßige Besitzer des von ihm benutzten Elektrofahrrades ist. Die Betäubungsmittel sowie das Pedelec wurden sichergestellt.
    Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes Pedelec der Marke Specialized. Dieses konnte bislang keinem gemeldeten Diebstahl zugeordnet werden. Die Polizei sucht nun den rechtmäßigen Eigentümer. Dieser wird gebeten, sich unter Tel. 0941/506-2001 mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd in Verbindung zu setzen.
    Gegen den 22-jährigen Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Fahrraddiebstahl eingeleitet.
     

    Fahrgast im ÖPNV verletzt - Autofahrer gesucht

    Regensburg: Am Dienstag, den 30.04.2024, kam es in der Dr.-Gessler-Straße zu einem Verkehrsunfall an dem ein Linienbus beteiligt war und sich eine Frau verletzte. Die Polizei sucht nun den unfallbeteiligten Pkw-Lenker.
    Gegen 16:30 Uhr befuhr ein Linienbus die Dr.-Gessler-Straße in südlicher Richtung, als aus dem Merianweg ein Pkw einbog, ohne auf den vorfahrtsberechtigen Verkehr zu achten. Der Fahrer des Busses bremste deshalb stark ab, sodass ein Zusammenstoß vermieden werden konnte. Dadurch stürzte jedoch eine 69-Jährige im Bus. Die Frau wurde hierbei verletzt und wurde zur stationären Behandlung in ein Regensburger Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des weißen Pkw der Marke Jeep entfernte sich vom Unfallort.
    Die Polizei sucht nun den Pkw-Fahrer sowie Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 0941/506-2001 mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd in Verbindung zu setzen.
     
     
     
    Markus Reitmeier
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Regensburg Süd
    Lage-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Meldungen des Polizeipräsidiums der Oberpfalz, 09.02.2024

    Ladendiebstahl endet in Haft – Polizei sucht Helfer

    REGENSBURG: Am Dienstag, 06. Februar 2024, entwendete ein 45-Jähriger mehrere Lebensmittel aus einem Supermarkt und setzte sich bei der anschließenden Anhaltung durch den Ladendetektiv zur Wehr.

    Die Polizei sucht einen wichtigen Zeugen.
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Am Dienstag gegen 16:40 Uhr steckte ein 45-jähriger Mann mehrere Lebensmittel in einem Verbrauchermarkt am Dachauplatz ein und passierte den Kassenbereich ohne zu bezahlen. Als ihn der Ladendetektiv nach der Kasse ansprach, versuchte der Dieb zu flüchten und setzte sich gegen die Festhaltung zur Wehr. Ein unbeteiligter Zeuge und ebenfalls Kunde des Marktes wurde auf diese Situation aufmerksam und unterstützte den Detektiv vor dem Laden bei der Festhaltung des Mannes. Dieser konnte schließlich wieder in den Laden zurückgebracht und anschließend den eintreffenden Polizeibeamten übergeben werden. Der Ladendetektiv wurde durch die versuchte Flucht leicht an der Hand verletzt.
    Der Beschuldigte wurde im Anschluss zur Polizeiinspektion Regensburg Süd verbracht und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg am Folgetag der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Diese erließ einen Haftbefehl gegen den tunesischen Asylbewerber. Er sitzt nun in einer bayerischen Justizvollzugsanstalt ein.
    Die weiteren Ermittlungen wegen des Delikts des räuberischen Diebstahls wurden durch die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg übernommen. Die Personalien des Mannes, welcher den Ladendetektiv bei der Festhaltung des Diebes unterstützte, sind bisher nicht bekannt. Er war bei Eintreffen der Polizeibeamten nicht mehr vor Ort. Die Polizei bittet deshalb darum, dass sich dieser Helfer meldet, da er als wichtiger Zeuge im Strafverfahren gilt. Eine Meldung kann bei der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder bei jeder anderen Polizeiinspektion erfolgen.
  • Meldungen des Polizeipräsidiums der Oberpfalz, 17.03.2023

    Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

    Bei Vollstreckung von Haftbefehl Drogen aufgefunden

    REGENSBURG. Am Donnerstag, den 16. März 2023, kontrollierte eine zivile Streifenbesatzung der Regensburger Polizei einen 41-jährigen Mann und stellte dabei einen offenen Haftbefehl fest.
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Bei der Durchsuchung des Mannes fand die Polizei Betäubungsmittel auf.
    Am späten Nachmittag verhaftete eine Streifenbesatzung im Stadtgebiet Regensburg einen 41-jährigen Mann wegen eines Haftbefehls. Der Mann hatte noch eine Strafe offen. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten etwa 10 Gramm Crystal und circa 100 Gramm Marihuana. Die Drogen wurden als Beweismittel sichergestellt. Der Mann befindet sich nun in Haft. Die Kriminalpolizei Regensburg übernahm die Ermittlungen wegen Betäubungsmittelverstößen.
  • Meldungen des Polizeipräsidiums der Oberpfalz, 22.05.2023

    Kriminalpolizeiinspektion Amberg

    Einbrecher am Tatort festgenommen – Haftbefehl ergangen

    AMBERG: Am Freitag, den 19. Mai 2023, konnten zwei mutmaßliche Einbrecher noch am Tatort festgenommen werden. Die beiden Männer sind nun in Haft.
    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Gegen 2.00 Uhr versuchten zwei Männer freistehende Container sowie die Türen zu einer Maschinenhalle einer Amberger Metallfirma aufzubrechen. Sie hebelten eine Tür auf und verschafften sich auf diese Weise gewaltsam Zutritt zur Lagerhalle. Der Einbruch konnte aber aufgrund eines installierten Alarmsystem schnell der Polizei gemeldet werden, sodass innerhalb kürzester Zeit mehrere Streifen vor Ort waren und das Firmengelände umstellten. Dort stellten die Polizeibeamten einen Kleintransporter mit zwei Männer fest, die soeben wegfahren wollten.
    Die zwei mutmaßlichen Einbrecher im Alter von 32 und 39 Jahren konnten schließlich festgenommen werden. In ihrem Fahrzeug fanden die Beamten Aufbruchswerkzeug, welches als Beweismittel sichergestellt wurde. Diebesgut befand sich nicht im Fahrzeug.
    Die festgenommenen rumänischen Männer wurden noch am Tattag einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Amberg vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, woraufhin die Polizei sie in eine Justizvollzugsanstalt brachte.
    Die Kriminalpolizei Amberg übernahm die Bearbeitung des Falls und sicherte die Spuren am Tatort. Die beiden Männer müssen sich nun in einem Ermittlungsverfahren verantworten.
  • Schlag gegen Drogenkriminalität – Crystal im Kilobereich sichergestellt

    REGENSBURG: Ende vergangener Woche durchsuchten Kriminalbeamte mehrere Wohnungen im Großraum Regensburg. Im Zuge von Ermittlungen konnten größere Mengen Rauschgift sichergestellt werden, darunter auch eine beträchtliche Menge der gefährlichen Droge Crystal. Gegen vier Beschuldigte ergingen Haftbefehle.

    Fast ein Kilogramm Crystal konnte von der Polizei Oberpfalz sichergestellt werden (Foto: Polizeipräsidium Oberpfalz)Fast ein Kilogramm Crystal konnte von der Polizei Oberpfalz sichergestellt werden (Foto: Polizeipräsidium Oberpfalz)
    Ausgangspunkt waren drei Wohnungsdurchsuchungen u.a. bei einem 54-jährigen Deutschen im Landkreis Kelheim am Donnerstag, den 20. Mai 2021. Hierbei stellten die Einsatzkräfte etwa 50 Gramm Kokain, etwa 50 Ecstasy-Pillen, ca. 10 Gramm Crystal und etwa 15 Gramm Marihuana sicher.
    Während dieser Durchsuchung fielen den Polizeibeamten vor der Wohnung ein 46-jähriger Beschuldigter mit albanischer Staatsangehörigkeit und ein 50-jähriger Beschuldigter mit kosovarischer Staatsangehörigkeit auf. Als sie die Polizei bemerkten, versuchten sie in einem Auto mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit zu fliehen. Nach einer kurzen Verfolgung konnten die Beschuldigten angehalten und festgenommen werden. Auf der Flucht entledigten sie sich etwa 400 Gramm Crystal, die jedoch von der Polizei aufgefunden und sichergestellt werden konnten.
Google Analytics Alternative