Christkindl-Markt

  • Absage von Bürgerversammlung und Christkindlmarkt

    Stadt Mainburg (Grafik: Stadt Mainburg)Stadt Mainburg (Grafik: Stadt Mainburg)Sowohl die für den 27.11.2020 geplante Bürgerversammlung als auch der Christkindlmarkt im Dezember können aufgrund der geltenden Corona-Auflagen nicht stattfinden.

    „Wir haben so lange an der Durchführung der Bürgerversammlung und des Christkindlmarkts festgehalten, wie es uns einigermaßen und unter dem Appell an die Entscheidungsfreiheit der Menschen sinnvoll erschien“, so Bürgermeister Helmut Fichtner. „Beide Veranstaltungen gehören zum festen Jahresablauf unserer Stadt in normalen Jahren dazu. Leider haben wir in diesem Jahr aufgrund Corona alles andere als normale Verhältnisse“. Über die Durchführung des Christkindlmarktes hat sich der Haupt- und Finanzausschuss zusammen mit Organisatoren, Standbetreibern und Verwaltung bis zuletzt Gedanken gemacht. Ein sehr reduzierter mit großen Abständen, aber ohne Imbissbuden und stattdessen als Künstlermarkt ausgerichteter Christkindlmarkt wäre es in diesem Jahr geworden.

    Angesichts einer unklaren Rechtslage und dem Aufruf, Kontakte auf das nötigste und auf zwei Haushalte zu beschränken, ist aber auch eine reduzierte Form des Christkindlmarktes undenkbar. Aus gleichen Gründen kann auch die Bürgerversammlung nicht stattfinden. Die Abhaltung einer solchen ist zwar rechtlich verpflichtend und ist vom gesetzlichen Veranstaltungsverbot aufgrund der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nicht betroffen. Jedoch – und auch nach Rücksprache mit dem Landratsamt Kelheim als Rechtsaufsichtsbehörde – ist sie unter dem gegebenen Rahmen nicht praxisgerecht.




    Alexandra Metz
    Vorzimmer Bürgermeister & Geschäftsleitung
    Stadt Mainburg
    Marktplatz 1 – 4
    84048 Mainburg
    Telefon: 0 87 51 / 7 04-27
    Telefax: 0 87 51 / 7 04-25
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.mainburg.de

  • Christkindlmarkt im Kinderhaus Arche Noah

    Elternbeirat lädt ein

    Plakat Christkindlmarkt Arche Noah (Grafik/Foto: Kinderhaus Arche Noah)Plakat Christkindlmarkt Arche Noah (Grafik/Foto: Kinderhaus Arche Noah)Am 10. Dezember 2022 findet im Kinderhaus Arche Noah, Bad Abbach, von 15:00 bis 18:00 Uhr ein Christkindlmarkt statt, zu dem der Elternbeirat herzlich einlädt.
    Zur Weihnachtsstimmung tragen ein Jugendchor, aufgestellte Feuerschalen und der Nikolaus bei. Jedes Kind erhält vom Nikolaus ein kleines Präsent und kann auf einem Karussell freudig seine Runden drehen. Eine Tombola mit tollen Preisen, bei der jedes Los gewinnt, wurde ebenso vom Elternbeirat organisiert. Für das leibliche Wohl ist mit vielen süßen Leckereien, einem Grillstand und Glühwein für Erwachsene, welche jedoch eine Tasse mitbringen sollten, gut gesorgt.
    Der Elternbeirat und das Team vom Kinderhaus Arche Noah freuen sich auf viele kleine und große Besucher*innen.
  • Die Stadt der 1000 Christbäume mit Kelheimer Christkindlmarkt

    Bezaubernde Lichter, weihnachtliches Ambiente. Wo, wenn nicht am romantischen Christkindlmarkt auf dem Ludwigsplatz, im Herzen der Kelheimer Altstadt, kommen die Besucherinnen und Besucher fast wie von selbst in den besinnlichen Genuss der Vorweihnachtszeit?
    Christkindlmarkt Kelheim (Foto: Veronika Alkofer)Christkindlmarkt Kelheim (Foto: Veronika Alkofer)
    Der Kelheimer Christkindlmarkt ist ein geselliger Treffpunkt für Groß und Klein, und auch das Kulinarische kommt nicht zu kurz: Bei leckeren Crepes, Baumstriezeln, Bratwurstsemmeln und Raclette-Broten ist für jeden Geschmack das Passende dabei. Allerlei Geschenkideen, darunter viel Selbstgemachtes sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit der Stadtkapelle, bekannten Bands, Afterwork mit DJ Mick, Auftritten von Kindergärten und Tanzgruppen machen den Besuch des Kelheimer Christkindlmarktes unvergesslich. Ein besonderes Highlight wird die Feuershow von Fakir Horst am letzten Abend (18. Dezember) sein.
  • Kelheimer Christkindlmarkt: Absage aus Vernunft

    Bis zur letzten Minute wurde der Kelheimer Christkindlmarkt geplant.

    Kelheim Logo abgeaendert (Grafik: Stadt Kelheim/br-medienagentur)Aufgrund der zahlreichen Absagen im Einzugsgebiet der Stadt Kelheim muss nun doch die Reißleine gezogen werden.
    Erster Bürgermeister Christian Schweiger machte sich die Entscheidung, den traditionellen Kelheimer Christkindlmarkt abzusagen, nicht leicht. In den Entscheidungsprozess wurden neben den Standbetreibern auch die Kelheimer Stadträte einbezogen.
    Am Ende überwog die Vernunft und die Sorge, Kelheim könne sich zu einem Besuchermagneten mausern. Für die Bürgerinnen und Bürgern, wie in den vergangenen Jahren, hätte das neu ausgearbeitete Konzept funktionieren können. „Wenn um Kelheim alle absagen, dann können wir mit einer so hohen Nachfrage rechnen, welche nicht mehr zu bewältigen ist. Wir wollen in Kelheim keinen Corona-Hotspot riskieren, auf der anderen Seite wäre ein vorweihnachtliches Flair und Programm für die Kelheimer Bevölkerung sicherlich wünschenswert gewesen“, so Erster Bürgermeister Christian Schweiger.
    Ein coronakonformes Gesamtkonzept wurde bereits seit einigen Wochen in der Stadtverwaltung erarbeitet und immer wieder an die neuen Gegebenheiten angepasst. Doch nun sieht sich die Stadt Kelheim unter Zugzwang, um keine Gefährdung der Marktbesucher und -betreiber zu riskieren.
    Dennoch wird es wie gehabt die Aktion „Stadt der 1.000 Christbäume“ sowie über 25 Krippen in den Schaufenstern der Altstadtläden geben. „Wir wollen eine vorweihnachtliche Atmosphäre schaffen, die zum Flanieren und zum Weihnachts-Einkauf in der Altstadt einlädt“, so Christian Schweiger.
     
     
     Veronika Alkofer
    Assistenz des Ersten Bürgermeisters
    Tel. 09441 701-253 ∙ Fax 09441 701-229
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Stadt Kelheim
    Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
    www.kelheim.de  ∙ https://www.facebook.com/kelheim
  • Mainburger Innenstadt wegen Christkindlmarkt gesperrt

    Aufgrund des Christkindl-Marktes in Mainburg ist

    Stadt Mainburg (Grafik: Stadt Mainburg)die Mainburger Innenstadt ist von Freitag, den 08.12.2023 von 06.00 Uhr bis Sonntag, den 10.12.2023, ca. 22.00 Uhr wegen des Christkindlmarktes komplett gesperrt.
    Der Marktplatz wird bereits von Donnerstag, den 07.12.2023, 17.00 Uhr bis Montag, den 11.12.2023, ca. 12.00 Uhr komplett gesperrt.
     
     
    Christin Grundmann-Fritz
    Stadtmarketing - Öffentlichkeitsarbeit
    Tourismus und Städtepartnerschaften
    Stadt Mainburg
    Marktplatz 1 – 4 | 84048 Mainburg
    Beschäftigung in Teilzeit, telefonisch
    erreichbar Di. bis Fr. (8.30-12.00 Uhr)
    Telefon: 0 87 51 / 7 04-103 neue Durchwahl!
    Telefax: 0 87 51 / 7 04-902
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.mainburg.de 
  • Mainburgs Handwerks- und Christkindlmarkt kann stattfinden

    Ausarbeitung des Konzeptes in Arbeit

    logo Stadt Mainburg (Grafik: Stadt Mainburg)Wie bereits am 20. Oktober in der Hallertauer Zeitung angekündigt, haben die Bürgermeister der Städte, Märkte und Gemeinden des Landkreises Kelheim festgelegt, dass Weihnachtsmärkte heuer wieder stattfinden. Gleiches gilt auch für den Mainburger Christkindlmarkt am Wochenende des zweiten Advents.
    Nun liegt auch das Rahmenkonzept für Weihnachtsmärkte der Bayerischen Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und für Gesundheit und Pflege vor. Demnach gilt auf Weihnachtsmärkten freier Zugang ohne Kontrollen, kein Alkoholverbot und keine gesetzlich angeordnete 3G-Pflicht. Wo unter freiem Himmel der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, wird das Tragen einer medizinischen Maske empfohlen.
    Die Veranstaltungen sollen jedoch, so weit wie möglich räumlich entzerrt und Personenansammlungen möglichst vermieden werden. „Deshalb wird es in diesem Jahr in Mainburg keine Bühne und auch kein Unterhaltungsprogramm geben“, sind sich Organisator Markus Stanglmair sowie Inge Schlemmer von der Stadtverwaltung einig. „Einerseits vermeiden wir so größere Personenansammlungen, andererseits sorgt gerade dieser gewonnene Platz insgesamt für eine Entzerrung.“
    Die Vereine, die auf dem Christkindlmarkt als Standbetreiber fungieren, wurden bereits kontaktiert und freuen sich bereits auf den Markt. Hier wird es den ein oder anderen Neuzugang geben. Auch alle Hütten für die Anbieter von Kunst und Handwerk sind bereits besetzt.
    Das letztlich gültige Hygienekonzept wird derzeit noch ausgearbeitet – auch in Absprache zwischen Landkreis und den betroffenen Gemeinden – und wird den Vereinen anschließend vorgestellt.
    Nach mehreren erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen in Mainburg in den letzten Monaten könne man sich auf die Vorweihnachtszeit freuen, so Bürgermeister Helmut Fichtner. „Ich denke, dass der Christkindlmarkt wieder ein weiteres Stück Freude, Normalität und Leben nach Mainburg zurückbringt.“
     
     
    Christoph Kempf
    Stadtmarketing
    Stadt Mainburg
    Marktplatz 1 – 4 | 84048 Mainburg
    Telefon: 0 87 51 / 7 04-85
    Telefax: 0 87 51 / 7 04-25
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.mainburg.de
Google Analytics Alternative