Bussard

  • Bussard mit Vogelgrippe aufgefunden

    Anfang Mai wurde im Gemeindebereich von Langquaid an der Großen Laaber ein verendeter Bussard gefunden

    Landkreismotto (Grafik: Landratsamt  Kelheim)Die Untersuchung durch das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hat gezeigt, dass der Bussard an der Vogelgrippe verendet ist.
    Etwa 25 km von der Landkreisgrenze weg, im Bereich des Badesees bei Wörth (Landkreise Landshut und Dingolfing) sind seit Ende April über 700 tote Möwen aufgefunden worden. Auch hier wurde bei einer Untersuchung durch das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) der Erreger der Vogelgrippe festgestellt.
    Diese Nachweise zeigen, dass das Geflügelpestvirus nach wie vor in der lokalen Wildvogelpopulation vorhanden ist und Vögel verenden lässt.
    Das Veterinäramt Kelheim empfiehlt deshalb dringend Hausgeflügel von Wildgeflügel getrennt zu halten. Insbesondere empfehlen wir Ihnen:
    • Füttern Sie Ihr Geflügel nicht im Freien, damit keine Wildvögel angelockt werden.
    • Nutzen Sie vorhandene Freiläufe mit Überdachung und seitlicher Zäunung, damit keine Wildvögel eindringen können.
    Weiterhin verweisen wir auf die noch geltenden Regeln zur erhöhten Biosicherheit in der Geflügelhaltung und beim Handel mit Geflügel.
    Die dazugehörigen Allgemeinverfügungen finden Sie hier:
     
    Sonja Endl
    Stellv. Pressesprecherin
Google Analytics Alternative