Betriebsrat

  • Mehr Pakete und weniger Briefe

    SPD-Politiker im Gespräch mit dem Betriebsrat der Post-Niederlassung Straubing

     v.l.:  Stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Tanja Aumer, SPD-Bundestagskandidat Dennis Schötz, SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller, Betriebsratsvorsitzender Josef Kraus (Foto: Petra Hofreiter)v.l.: Stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Tanja Aumer, SPD-Bundestagskandidat Dennis Schötz, SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller, Betriebsratsvorsitzender Josef Kraus (Foto: Petra Hofreiter)

    „Wer einen Brief aus dem Postkasten fischt, macht sich selten Gedanken darüber, welch ausgeklügelte Logistik dahinter steckt“, regte die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Tanja Aumer ihre Gesprächspartner aus der Politik gleich zu Beginn zum Nachdenken an. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der BayernSPD-Landtagsfraktion Ruth Müller, MdL aus dem Landkreis Landshut war zusammen mit Bundestagskandidat Dennis Schötz zu einem Gespräch ins Straubinger Verteilzentrum gekommen, um über die politischen Herausforderungen im Paket- und Briefverkehr zu sprechen. „Durch die Digitalisierung und beispielsweise durch den Versand von elektronischen Rechnungen wird der Briefverkehr weniger“, so Betriebsratsvorsitzender Sepp Kraus.

Google Analytics Alternative