Bayerische Landesstiftung

  • 199.000 Euro für beeinträchtigte Menschen

    Mittel der Bayerischen Landesstiftung fließen an den Verein ANSWERK Landshut

    SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Mueller (Foto: Maximilian König)SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Mueller (Foto: Maximilian König)Die geplante Wohnanlage für betreutes Einzelwohnen von Menschen mit Beeinträchtigung in Auloh wird von der Bayerischen Landesstiftung mit einem Zuschuss in Höhe von 199.000 Euro bedacht. „Wir sind unendlich dankbar für diesen Zuschuss“, sagte Ingrid Roederstein, die Vorsitzende des Vereins ANSWERK Landshut, als sie davon erfuhr. Die Überbringerin der guten Nachricht war Landtagsabgeordnete Ruth Müller, die die Planungen schon seit Jahren begleitet und gegen so manchen Widerstand verteidigt hat.
    Der Verein ANSWERK Landshut will ein Grundstück der evangelischen Erlöserkirche in Auloh kaufen und darauf neun Sozialwohnungen für elf Bewohner bauen. Die Hürden für Roederstein und ihre Mitstreiter waren hoch, regte sich doch immer wieder Widerstand gegen das Projekt, das ursprünglich auch mit einer gewerblichen Küche und einer Bewirtung im Gemeindesaal geplant war. Längst wurden diese Ideen aufgegeben, um das Projekt als solches nicht zu gefährden. „Wir sind dringend auf diese Wohnungen angewiesen“, sagt Roederstein. Sie bekomme ständig Anfragen. Ein ähnliches Wohnprojekt hat der Verein bereits an der Danziger Straße in Mitterwöhr erfolgreich umgesetzt. Hier sind fünf Wohnungen für sechs Personen entstanden – alle belegt.
  • Mittel der Landesstiftung fließen auch 2024 in den Landkreis Landshut

    Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat in seiner Sitzung am Dienstag über Anträge zur Projektförderung aus ganz Bayern entschieden

    SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Mueller (Foto: Jens Hartmann)SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Mueller (Foto: Jens Hartmann)Wie die SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller mitteilte, werden auch zwei Projekte im Landkreis Landshut begünstigt.
    Die Kirchenstiftung St. Georg in Ast (Gemeinde Tiefenbach) erhält für die Konservierung und Restaurierung der Ausstattung der Filialkirche St. Peter in Heidenkam einen Zuschuss in Höhe von 6.500 Euro. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 76.000 Euro. Das Landesamt für Denkmalpflege hatte zu dem Zuschuss geraten, weil der Kirche eine regionale Bedeutung beigemessen wird.
    Die Kirchenstiftung St. Martin in Geisenhausen erhält für die Außensanierung der Pfarrkirche St. Martin einen Zuschuss in Höhe von 56.000 Euro. Die Gesamtkosten liegen bei rund 4,45 Millionen Euro. Das Landesamt für Denkmalpflege empfahl den Zuschuss, weil diese Kirche von überregionaler Bedeutung ist.
    „Kirchen sind Zeugnisse unserer christlichen Kultur“, betont Müller. Diese müssten für nachfolgende Generationen bewahrt werden. Gerade in Zeiten steigender Baupreise seine die Kirchenstiftung auf Förderungen wie jene durch die Bayerische Landesstiftung angewiesen, um die Kirchen zu sanieren und damit als Mittelpunkte von Dörfern und Gemeinden lebendig zu halten.
     
     
    Thomas Gärtner
    Referent
    Ruth Müller
    Mitglied des Bayerischen Landtags
    Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus
    stellvertretende Fraktionsvorsitzende
    Abgeordnetenbüro Ruth Müller, MdL
    Nikolastraße 49
    84034 Landshut
    0871-95358300
  • Mittel der Landesstiftung fließen in den Landkreis Landshut

    Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat in seiner heutigen Sitzung über Anträge zur Projektförderung aus ganz Bayern entschieden

    SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Mueller (Foto: SPD-Niederbayern)SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Mueller (Foto: SPD-Niederbayern)Wie die Landtagsabgeordnete Ruth Müller mitteilt, werden auch drei Projekte im Landkreis Landshut begünstigt. Die Kirchenstiftung Adlkofen bekommt zur Außen- und Innenrenovierung der Nebenkirche St. Michael in Beutelhausen einen Zuschuss in Höhe von 25.000 Euro. Die Kirchenstiftung Laaberberg erhält zur Außensanierung der Filialkirche St. Peter und Paul in Niedereulenbach, Stadt Rottenburg, einen Zuschuss in Höhe von 38.00 Euro. Dem Kuratbebenefizium Pfettrach wurde zur Außenrenovierung der Benefiziumskirche St. Othmar ein Zuschuss in Höhe von 44.00 Euro bewilligt. „Kirchen sind Zeugnisse unserer christlichen Kultur, die Geschichte durch ihre Präsenz vergegenwärtigen und von großer Bedeutung für unsere Gesellschaft sind. Diese gilt es, auch für nachfolgende Generationen zu bewahren“, betont Müller die Wichtigkeit der Förderung durch die Bayerische Landesstiftung.
     
     
    Thomas Gärtner
    Referent
    Ruth Müller
    Mitglied des Bayerischen Landtags
    Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
    stellvertretende Fraktionsvorsitzende
    Abgeordnetenbüro Ruth Müller, MdL
    Nikolastraße 49
    84034 Landshut
    0871-95358300
  • Mittel der Landesstiftung fließen in die Stadt Landshut

    SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Mueller (Foto: SPD-Niederbayern)SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Mueller (Foto: SPD-Niederbayern)Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat in seiner heutigen Sitzung über Anträge zur Projektförderung aus ganz Bayern entschieden. Wie die Landtagsabgeordnete mitteilt, wird auch ein Projekt in der Stadt Landshut begünstigt. Der Caritasverband Landshut bekommt für die Generalsanierung des Kinderheims St. Vinzenz einen Zuschuss in Höhe von 224.000 Euro. Müller freut sich, dass ein Bauvorhaben in ihrem Stimmkreis mit einer solch hohen Summe unterstützt wird: „Die staatliche Förderung wird hier an der richtigen Stelle eingesetzt“. Zuschüsse, die direkt oder indirekt Kinder zugutekommen, seien doppelt wertvoll.
     
     
    Thomas Gärtner
    Referent
    Ruth Müller
    Mitglied des Bayerischen Landtags
    Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
    stellvertretende Fraktionsvorsitzende
    Abgeordnetenbüro Ruth Müller, MdL
    Nikolastraße 49
    84034 Landshut
    0871-95358300
  • Zuschüsse des Stiftungsrates der Bayerischen Landesstiftung

    Zuschüsse des Stiftungsrats der Bayerischen Landesstiftung in Höhe von 108.250 Euro für den nördlichen Landkreis Landshut

    SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller (Foto: SPD Niederbayern)SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller (Foto: SPD Niederbayern)Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat in seiner heutigen Sitzung über Anträge zur Projektförderung aus ganz Bayern entschieden. Darunter auch solche aus dem nördlichen Landkreis Landshut. Landtagsabgeordnete Ruth Müller reagiert erfreut über die Zusagen zusätzlicher Fördergelder.
    "Kirchenbauten sind Zeugnisse unserer christlichen Kultur. Diese historischen Baudenkmäler, in denen sich über die Jahrhunderte hinweg die Menschen treffen, um Gottesdienst zu feiern, prägen unsere Heimat und unser Zusammenleben", so Müller. "Diese lebendigen Zeugnisse unserer Geschichte gilt es, auch für nachfolgende Generationen zu bewahren."
    So erhält die katholische Kirchenstiftung St. Andreas Andermannsdorf (Gemeinde Hohenthann) zur Sanierung der Pfarrkirche St. Andreas (Bauabschnitt 3, Turmsanierung) einen Zuschuss in Höhe von 3.250 Euro. Die katholische Kirchenstiftung Oberhatzkofen (Stadt Rottenburg) darf sich über eine deutliche größere Summe freuen: Zur Innenrenovierung der Pfarrkirche Mariä hat der Stiftungsrat einen Zuschuss in Höhe von 105.000 Euro bewilligt.
     
     
    Thomas Gärtner
    Referent des Abgeordnetenbüros Ruth Müller, MdL Nikolastraße 49
    84034 Landshut
    (250 m zum Bürgerbüro vom Parkplatz am Bahnhof)
    Telefon: +49 (0)871 95358 300
    Telefax: +49 (0)871 95358 301
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.ruth-müller.de 
  • Zuschüsse des Stiftungsrats der Bayerischen Landesstiftung in Höhe 18.700 Euro für die Kirchenstiftung St. Martin

    Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat in seiner heutigen Sitzung über Anträge zur Projektförderung aus ganz Bayern entschieden.

    SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller (Foto: SPD-Niederbayern)SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller (Foto: SPD-Niederbayern)Darunter auch solche aus dem Landkreis Landshut. SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller reagiert erfreut über die Zusagen zusätzlicher Fördergelder. Unter anderem erhält die Kirchenstiftung St. Martin in Geisenhausen zur Sanierung der Marienkapelle mit Klause einen Zuschuss in Höhe von 18.700 Euro.
    Müller ist wichtig, dass Kapellen und Kirchen als Kulturdenkmäler erhalten werden. Für die Kirchenstiftung bedeutet das einen enormen finanziellen Aufwand. Konkret belaufen sich die Kosten der Sanierung auf etwa 506.000 Euro. Neben 230.000 Euro an Spenden und Zuschüssen von Gemeinde, Landkreis und Bezirk sowie der Bayerischen Landesstiftung verbleibt ein Eigenanteil von rund 161.000 Euro. „Ich freue mich über die hohe Förderung der Bayerischen Landesstiftung“, betont Müller. Das entlastet die Pfarrei vor Ort.
    Die Erzdiözese München-Freising gibt keinen Zuschuss, weil die Marienkapelle „pastoral nicht notwendig“ sei. Marienkapelle und Klause sind idyllisch am Waldrand gelegen und schon über 300 Jahre alt. Bis zum Jahr 1916 lebte dort immer wieder ein Eremit und widmete sich dem Gebet. Nun zeichnen sich Risse ab und Teile der Stuckdecke bröckeln ab – Zeit, um zu handeln, wie die Verantwortlichen vor Ort finden. Die Klause soll so hergerichtet werden, dass sie von Gruppen aus der Pfarrei genutzt werden kann. Unter anderem muss die Elektrik erneuert und eine Heizung eingebaut werden.
     
     
    Thomas Gärtner
    Referent im Abgeordnetenbüro Ruth Müller, MdL
    Nikolastr. 49
    84034 Landshut
    Telefon: +49 (0)871-95358 300
    Telefax: +49 (0)871-95358 301
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


  • Zuschüsse des Stiftungsrats der Bayerischen Landesstiftung in Höhe 4.500 Euro für die Mutter-Kind-Wohngruppe

    Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat in seiner heutigen Sitzung über Anträge zur Projektförderung aus ganz Bayern entschieden.

    SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller (Foto: SPD-Niederbayern)SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller (Foto: SPD-Niederbayern)Wie die frauenpolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller, MdL als Betreuungsabgeordnete für den Stimmkreis Straubing mitteilt, wird auch der Verein „Haus für das Leben“ begünstigt. Er erhält einen Zuschuss von 4.500 Euro für die Brandschutzsanierung der Räumlichkeiten der Mutter-Kind-Wohngruppe mit Appartementwohnungen für alleinerziehende Frauen.
    Die Mutter-Kind Wohngruppe ist ein vollstationäres Angebot der Jugendhilfe an schwangere Mädchen und Frauen, sowie Mütter mit ihren Kindern, die vorübergehend aufgrund ihrer Lebensgeschichte und ihrer Persönlichkeitsentwicklung intensive Unterstützung benötigen. Vonseiten des Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales heißt es in einer Stellungnahme, dass die Maßnahme dringlich sei. Müller begrüßt das: „Es handelt sich um ein wichtiges stationäres Angebot der Kinder- und Jugendhilfe in der Region, die Frauen beispielhaft in schwierigen Lebenssituationen unterstützt“, betont sie. Müller ist deshalb froh, dass sich neben der Stadt und der Bischöflichen Finanzkammer auch die Bayerische Landesstiftung an den Kosten beteiligt. Der Zuschuss sei auch als Signal für die so wichtige Arbeit des Vereins zu verstehen. Etwa 19.500 Euro der Kosten von geschätzt 34.000 Euro bringt der Verein aus Eigenmitteln auf.
     
     
    Thomas Gärtner
    Referent im Abgeordnetenbüro Ruth Müller, MdL
    Nikolastr. 49
    84034 Landshut
    Telefon: +49 (0)871-95358 300
    Telefax: +49 (0)871-95358 301
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Google Analytics Alternative