Bauantrag

  • Digitaler Bauantrag am Landratsamt Kelheim seit diesem Jahr möglich

    Der Landkreis Kelheim setzt einen Meilenstein in Richtung moderner Verwaltung: Seit Anfang dieses Jahres (1. Januar 2023) können Bauanträge und –unterlagen im Landkreis Kelheim digital eingereicht werden.
    v.l.: Felix Kummer, Lukas Nieberle (beide Firma RIWA), Regina Zieglmeier (Sachgebietsleitung Kreisbauamt), Landrat Martin Neumeyer, Armin Hohmann (IT-Abteilung Landratsamt) (Foto: Sonja Endl/Landratsamt Kelheim)v.l.: Felix Kummer, Lukas Nieberle (beide Firma RIWA), Regina Zieglmeier (Sachgebietsleitung Kreisbauamt), Landrat Martin Neumeyer, Armin Hohmann (IT-Abteilung Landratsamt) (Foto: Sonja Endl/Landratsamt Kelheim)
    Diese wegweisende Neuerung erfolgt über eine zentrale Online-Plattform, auf der sämtliche erforderlichen Angaben erfasst und relevante Dokumente wie Pläne und Gutachten hochgeladen werden können. Das Hauptziel dieser digitalen Initiative besteht darin, den Prozess der Baugenehmigung entscheidend zu vereinfachen und zu beschleunigen.
  • Information des Kreisbauamtes Landkreis Kelheim:

    Digitaler Bauantrag ab 01.01.2023

    Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Ab 01.01.2023 ist es im Landkreis Kelheim möglich, neben der papiergebundenen Antragstellung, bau- und abgrabungsrechtliche Anträge und Anzeigen auch digital einzureichen. Somit erfolgt beim Landratsamt Kelheim ein weiterer Schritt hin zur digitalisierten Behörde durch Ausbau der Bürgernahen Verwaltung. Durch das digitale Genehmigungsverfahren soll das Bauen einfacher und schneller gemacht werden.
    Wer einen Bauantrag zukünftig digital stellen möchte, muss zunächst eine BayernID beantragen. Mit dieser BayernID meldet sich der bauvorlageberechtigte Entwurfsverfasser im BayernPortal an und gelangt zu den Online-Antragsassistenten, die vom Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr entwickelt wurden. Ein entsprechender Link wird auf der Internetseite des Landkreises Kelheim unter der Rubrik Online Services - digitaler Bauantrag ab dem 01.01.2023 eingestellt. Der Online-Assistent leitet den Antragsteller durch das Formular und hilft beim Ausfüllen. Am Schluss werden die Planzeichnungen sowie die weiteren Unterlagen als pdf-Dokumente hochgeladen, ein dreifaches Ausdrucken der Pläne durch den Entwurfsverfasser sowie die Unterschriften auf dem Papierplan entfallen.
    Durch die Einführung des digitalen Bauantrags im Landkreis Kelheim kommt es zu einer wichtigen Änderung im Verfahrensablauf. Für Verfahren, in denen das Landratsamt Kelheim die abschließende Entscheidung zu treffen hat, tritt künftig ein Zuständigkeitswechsel bei der Antragstellung ein. Sowohl digitale als auch papiergebundene Anträge dieser Art sind daher ab 01.01.2023 direkt beim Landratsamt Kelheim, Untere Bauaufsichtsbehörde, Donaupark 12, 93309 Kelheim zu stellen. Hiervon ausgenommen sind jedoch die Genehmigungsfreisteller sowie die Anträge auf isolierte Befreiung, die weiterhin in Papierform eingereicht werden. Diese sind nach wie vor bei der zuständigen Gemeinde einzureichen.
    Die Gemeinden bleiben selbstverständlich ein unverzichtbarer Teil des Genehmigungsverfahrens und werden im ersten Schritt nach Eingang der Unterlagen unverzüglich über den Antrag informiert und am Verfahren beteiligt.
    Weitere Informationen zum digitalen Bauantrag finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes Kelheim unter der Rubrik Online-Services - digitaler Bauantrag (https://www.landkreis-kelheim.de/amt-service/onlineservices/digitaler-bauantrag/).
    Die Planer und Bauherren werden daher aufgerufen die digitale Antragsstellung zu nutzen, damit sie von einer beschleunigten und einfacheren Antragsstellung profitieren.
     
    Sonja Endl
    Stellv. Pressesprecherin
Google Analytics Alternative