Allgäü

  • Naturerlebnisse im KiTa-Alltag

    SPD-Generalsekretärin besucht Waldkindergarten in Weiler im Allgäu

    v.l.: Franz Huber (Vorsitzender des Landesverbandes der Wald- und Naturkindergärten in Bayern e.V.), Ruth Müller (MdL und Generalsekretärin der Bayern SPD), Markus Först (Beirat des Bundesverbandes der Natur und Waldkindergärten in Deutschland e. V.), Markus Kubatschka (Kreisrat Oberallgäu), Daniela Kranz (KiTa Leitung Weiler im Allgäu), Julia Fischer (Amtsleiterin Hauptamt Gemeinde Weiler i. A.)  (Foto: Michael Götz)v.l.: Franz Huber (Vorsitzender des Landesverbandes der Wald- und Naturkindergärten in Bayern e.V.), Ruth Müller (MdL und Generalsekretärin der Bayern SPD), Markus Först (Beirat des Bundesverbandes der Natur und Waldkindergärten in Deutschland e. V.), Markus Kubatschka (Kreisrat Oberallgäu), Daniela Kranz (KiTa Leitung Weiler im Allgäu), Julia Fischer (Amtsleiterin Hauptamt Gemeinde Weiler i. A.) (Foto: Michael Götz)
    Es sind nur wenige Meter vom Parkplatz am Schwimmbad in Weiler im Allgäu, die in eine völlig andere Welt führen: Ruhe und Behaglichkeit strahlt das Sitzrondell des Waldkindergartens aus, das den Mittelpunkt der KiTa bildet. „Von hier aus starten die Kinder jeden Tag in ein neues Abenteuer und lernen dabei ganz spielerisch die Natur kennen und schätzen“, erläutert die KiTa-Leitung Daniela Kranz beim Besuch der SPD-Generalsekretärin Ruth Müller, MdL zusammen mit Markus Kubatschka die Idee dieses Konzepts. Die beiden waren gekommen, um sich im Rahmen eines Vor-Ort-Termins auch um die baulichen Voraussetzungen für den Bau von Waldkindergärten zu informieren.
Google Analytics Alternative