Aiglsbach

  • A93: Ungewöhnliches Wetter führt zu mehreren Unfällen

    Mehrere Verkehrsunfälle

    Am 17.04.2024 ereigneten sich zwischen dem Autobahndreieck Saalhaupt und der Anschlussstelle Aiglsbach mehrere Verkehrsunfälle.
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Um 11:40 Uhr kam ein 51- Jähriger aus Österreich mit seinem Pkw, zwischen den Anschlussstellen Elsendorf und Aiglsbach, ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Abseits der Fahrbahn überschlug sich der Pkw mehrfach. Der Fahrer wurde mittelschwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von zirka 50.000 €.
    Zur selben Zeit kam ein 55- Jähriger aus Gstadt am Chiemsee auf Höhe der Anschlussstelle Elsendorf ins Schleudern und rutschte in die Mittelschutzplanke. Er wurde nicht verletzt. Außerdem entstand nur geringer Sachschaden.
    Um 17:40 Uhr geriet ein 49- Jähriger aus Arnschwang mit seinem Kleintransporter, auf Höhe der Anschlussstelle Hausen, ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Er wurde nicht verletzt, an seinem Fahrzeug entstand aber ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 20.000 €.
    Gegen 18 Uhr kam eine 25- Jährige aus Radebeul mit ihrem Pkw, während eines Graupelschauer ins Schleudern und kollidierte ebenfalls mit der Mittelschutzplanke. Hierbei blieb sie unverletzt und ihr Pkw erlitt nur geringen Schaden.
    Am 17.04.2024 kam es immer wieder zu Hagel/Graupelschauer die teils für glatte Fahrbahnen sorgten. Die umliegenden Feuerwehren war ebenfalls im Einsatz. Alle Unfallverursacher müssen zumindest mit seinem Bußgeld rechnen.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Pressebeauftragter
  • AIGLSBACH (LDKR.KELHEIM): Unfall beim Überholen

    Verkehrsunfall auf der A 93

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 25.02.2023 gegen 13:30 Uhr befuhr ein 63-jähriger Verkehrsteilnehmer aus Tschechien, die A93 mit seinem Pkw in Richtung Holledau. Zwischen den Anschlussstellen Elsendorf und Aiglsbach scherte er nach links zum Überholen aus und übersah hierbei den auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Pkw einer 62-jährigne Frau aus Sachsen. Beide Fahrzeuge touchierten sich und konnten anschließend am Standstreifen anhalten. Bei dem Unfall wurde keiner der beiden Fahrzeugführer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 9.000 Euro. Gegen den 63-jähringen Fahrer wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige eingeleitet.
     
     
     
    Mischa Badura
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    stellvertretender Dienstgruppenleiter
  • Aiglsbach, Gasseltshausen: Wechselrichter aus Solarfeld entwendet

    Diebstahl

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 21.09.2023, ca. gegen 03:30 Uhr, haben bislang unbekannte Täter 18 Wechselrichter aus einem Solarfeld in der Nähe von Gasseltshausen entwendet. Die Täter zwickten den Maschendrahtzaun auf und gelangten so auf das Gelände. Die Wechselrichter wurden dann mit einem Fahrzeug abtransportiert. Es entstand hoher Beute- und Sachschaden. Sachdienliche Hinweise, insbesondere zu verdächtigen Fahrzeugen, nimmt die Polizei Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0 entgegen.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Pressebeauftragter
  • Aiglsbach, Waldfried: Schwarzfischer auf frischer Tat ertappt

    Fischwilderei

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am Nachmittag des 10.09.2023 wurden insgesamt sechs Männer zwischen 26- und 59 Jahren aus dem Großraum München beim Schwarzfischen am großen Waldfriedweiher auf frischer Tat ertappt. Allesamt hatten keinen Fischereischein und waren zudem nicht berechtigt in dem Gewässer zu fischen. Insgesamt hatten sie schon 12 Weißfische gefangen. Ihr Equipment wurde sichergestellt. Es wurde gegen alle ein Verfahren wegen Fischwilderei eingeleitet.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Pressebeauftragter
  • Aiglsbach: Nicht gemeldeter Wildunfall mit Folgen

    Verkehrsunfall

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 18.01.2023, gegen 17:45 Uhr, befuhr ein 42- Jähriger aus dem südlichen Landkreis Kelheim mit seinem Pkw die Autobahn A93 zwischen den Anschlussstellen Elsendorf und Aiglsbach. Ungefähr 500 Meter vor der Anschlussstelle Aiglsbach kollidierte der 42- Jähriger mit einem Fuchs. Der 42- Jährige fuhr anschließend nach Hause, ließ den Fuchs an der Unfallörtlichkeit liegen und meldete dies erst nachdem er an der Wohnanschrift ankam. In der Zeit zwischen dem Unfall und der Meldung kollidierte ein 41- Jähriger mit seinem Pkw mit dem auf der Fahrbahn liegenden Fuchs. Durch die beiden Unfälle entstand ein Gesamtschaden an den Fahrzeugen in ungefährer Höhe von 3.500 Euro. Gegen den 42- Jährigen wurde eine Anzeige wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr erstattet.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Sachbearbeiter Qualitätssicherung
  • Aiglsbach: Pkw verkratzt

    Sachbeschädigung

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)In der Nacht vom 29.10.2022 auf den 30.10.2022 hat ein bislang unbekannter Täter den am Ortseingang von Aiglsbach (aus Richtung Meilenhofen) geparkten Pkw eines 18- Jährigen aus dem Landkreis Landshut ringsum zerkratzt. Der Schaden wird auf ca. 7000€ geschätzt. Hinweise zum Täter gibt es bislang keine. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0 entgegen.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Sachbearbeiter Qualitätssicherung
  • Beschilderung auf der Kreisstraße KEH 30

    „Ich bin eine Kreisstraße. Kein Mülleimer!“

    Hinweisschilder auf der KEH 30 zwischen Meilenhofen und Aiglsbach (Foto: Andreas Fischer/Landratsamt Kelheim)Hinweisschilder auf der KEH 30 zwischen Meilenhofen und Aiglsbach (Foto: Andreas Fischer/Landratsamt Kelheim)
    Der Kreisbauhof des Landkreises hat an der Kreisstraße KEH 30 west zwischen Meilenhofen und der Autobahnanschlussstelle Aiglsbach, zwei Schilder aufgestellt, auf welchen der Schriftzug „Ich bin eine Kreisstraße. Kein Mülleimer!“ zu lesen ist. Damit will man die Verkehrsteilnehmer auf das Müllproblem entlang der Straßen aufmerksam machen und sensibilisieren, keinen Müll mehr aus dem Fenster der Autos zu werfen.
    Die Schilder wurden auf Anregung von Landrat Martin Neumeyer angefertigt und waren bereits vom Frühjahr bis Sommer 2021 an der Kreisstraße KEH 38 (Umgehungsstraße) in Kelheim plaziert. Nach Auskunft von Dipl.-Ing.(FH) Andreas Fischer von der Kreisstraßenverwaltung ist dort ein merklicher Rückgang von Müll an der Kreisstraße zu verzeichnen.
    Aber nicht nur der Müll, der aus dem Auto geworfen wird, ist ein Problem, sondern immer mehr wilde Ablagerungen wie Restmüllsäcke, Altreifen oder Matratzen. Die Müllmenge, welche durch den Landkreis eingesammelt werden muss bewegt, sich zwischen 5 bis 20 m³ im Jahr.
    Der Landkreis Kelheim hofft, dass sich durch die Hinweisschilder die Müllmenge an den Kreisstraßen reduzieren wird und somit das Landschaftsbild auch wieder ansehnlicher wird.
     
    Sonja Endl
    Pressestelle
  • Corona-Virus...Jetzt wird es ernst!

    Corona-Pandemie / Bayern ruft den Katastrophenfall aus / Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen
    Der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder am Gillamoos 2018 (Foto: br-medienagentur)Der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder am Gillamoos 2018 (Foto: br-medienagentur)

    Die Bayerische Staatsregierung unter Führung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat heute aufgrund der Corona-Pandemie ab sofort den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen.
    Damit ist zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus eine klare Steuerung mit zentralen Eingriffs- und Durchgriffsmöglichkeiten möglich. Die Erkrankung ist sehr infektiös. Es besteht weltweit, deutschlandweit und bayernweit eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation mit starker Zunahme der Fallzahlen innerhalb weniger Tage auch in Bayern. Insbesondere ältere Menschen und solche mit vorbestehenden Grunderkrankungen sind von schweren Krankheitsverläufen betroffen und können an der Krankheit sterben. Da weder eine Impfung in den nächsten Monaten, noch derzeit eine spezifische Therapie zur Verfügung stehen, müssen alle Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung zu verlangsamen, damit die Belastung für das Gesundheitswesen reduziert und die medizinische Versorgung sichergestellt werden kann.
    Um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, wurde eine Reihe von Maßnahmen beschlossen:
  • Der Regelbetrieb an Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen war Thema Landtagsabgeordnete Petra Högl im Gespräch mit den Bürgermeistern der VG Mainburg

    Bei einem Arbeitsgespräch ist CSU-Landtagsabgeordnete Petra Högl mit den vier Bürgermeistern der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Mainburg zusammengekommen. Högl gratulierte den neu- bzw. wiedergewählten Bürgermeistern Markus Huber (Gemeinde Elsendorf), Franz Stiglmaier (Gemeinde Attenhofen), Leonhard Berger (Gemeinde Aiglsbach) sowie Franz Högl (Gemeinde Volkenschwand) zu deren Wahl und wünschte ihnen auch in Zeiten der Pandemie viel Erfolg.
    Landtagsabgeordnete Petra Högl im Gespräch mit den Bürgermeistern der Verwaltungsgemeinschaft Mainburg (Foto: Stefan Scheuerer)
    „Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, den regelmäßigen Austausch mit den in der Kommunalpolitik Verantwortung tragenden Personen zu suchen. Nur so bekomme ich für meine Arbeit im Landtag Rückmeldung, wo und wie wir unsere Kommunen im Kelheimer Landkreis noch besser unterstützen können. Diese Rückmeldungen möchte ich dann an den entscheidenden Stellen in München vorbringen“, sagte Abgeordnete Petra Högl eingangs des Gesprächs mit den Bürgermeistern.
    Auch im Austausch mit den VG-Bürgermeistern zeigte sich, dass das Coronavirus aktuell nicht ausgeklammert werden kann. So war es den Bürgermeistern wichtig zu wissen, wie nach den Sommerferien an den Kinderbetreuungseinrichtungen und an der Schule verfahren werde. Petra Högl betonte, dass die Staatsregierung aktuell plane, den Regelbetrieb unter strengen Hygienebedingungen wieder aufzunehmen. Im Bereich der Kindertageseinrichtungen habe das Bayerische Sozialministerium einen Leitfaden mit einem Drei-Stufenplan entwickelt, an welchen sich die Einrichtungen orientieren sollen. „Um auch bei einer ungünstigen Entwicklung des Infektionsgeschehens künftig einen präventiven Ausschluss von Kindern schon bei leichten Krankheitssymptomen zu vermeiden, ist vorgesehen, vorrangig örtlich begrenzt nach Maßgabe des Stufenplans zu reagieren“, betonte Sozialpolitikerin Högl.
  • Flexibler KEXI-Verkehr startet im ganzen Landkreis Kelheim:

    Landkreisweit mehr als 500 neue KEXI-Haltestellen eingerichtet

    Heute, am 4. Oktober, geht KEXI in mehreren Clustern landkreisweit an den Start. Die Vorstellung fand am 2. Oktober statt (Foto: Lukas Sendtner/Landratsamt Kelheim)Heute, am 4. Oktober, geht KEXI in mehreren Clustern landkreisweit an den Start. Die Vorstellung fand am 2. Oktober statt (Foto: Lukas Sendtner/Landratsamt Kelheim)
    Das im Jahr 2020 als Pilotprojekt eingeführte und mittlerweile in den Städten Kelheim und Neustadt etablierte bedarfsgerechte Verkehrsangebot KEXI wird aufgrund seiner erfolgreichen Entwicklung auf den gesamten Landkreis Kelheim ausgeweitet.
    Heute, am 4. Oktober geht KEXI in mehreren Clustern landkreisweit an den Start.
  • Freiwillige Feuerwehr im Landkreis Kelheim:

    Maschinistenlehrgang in Bad Abbach durchgeführt

    Insgesamt nahmen 19 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrdame erfolgreich am Maschinistenlehrgang teil. (Foto: Philipp Reil,/Freiwillige Feuerwehr Bad Abbach)Insgesamt nahmen 19 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrdame erfolgreich am Maschinistenlehrgang teil. (Foto: Philipp Reil,/Freiwillige Feuerwehr Bad Abbach)
    Zwischen 26. September und 7. Oktober führte die Kreisbrandinspektion unter der Leitung von Kreisbrandmeister Christian Knott den dritten Maschinistenlehrgang im Jahr 2023 durch. Dieser fand bei der Feuerwehr in Bad Abbach statt. Alle Teilnehmer haben den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen und ihr Lehrgangszeugnis entgegengenommen. Insgesamt nahmen 19 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrdame aus den Freiwilligen Feuerwehren Abensberg, Affecking, Aiglsbach, Bad Abbach, Ihrlerstein, Langquaid, Lengfeld, Meihern, Oberleierndorf, Offenstetten, Prunn, Saal a. d. Donau, Saalhaupt und Thaldorf daran teil.
  • Gesundheitsregionplus Landkreis Kelheim übergibt Sonnensegel an Kitas, Krippen, Kindergärten und Horte im Landkreis

    Die Ferien- und Urlaubszeit ist noch in vollem Gange – und gerade im Sommer ist der Schutz vor den gesundheitlichen Risiken von Hitze und UV-Strahlung besonders wichtig.

    Freude herrschte bei den Kindern bei der Übergabe des Sonnensegels durch Landrat Martin Neumeyer und Franziska Neumeier (Foto: Julia Körndl/Landratsamt Kelheim)Freude herrschte bei den Kindern bei der Übergabe des Sonnensegels durch Landrat Martin Neumeyer und Franziska Neumeier (Foto: Julia Körndl/Landratsamt Kelheim)
    Denn hohe Temperaturen belasten den Körper, können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen und bereits bestehende Erkrankungen verschlechtern. Infolge des Klimawandels werden extreme Hitzeereignisse noch weiter zunehmen. Ein Trend, der sich bereits in den letzten Jahren auch in Bayern gezeigt hat.
  • Klimaschutz und Artenschutz im Forstmoos – Renaturierung eines Niedermoorkomplexes

    Es ist eine Rarität von besonderem ökologischen Wert - das „Forstmoos“

    v.l. Burkhard Deifel, Bürgermeister Leonhard Berger, Dr. Thomas Schützeneder, Klaus Amann (Foto: Robert Hierlmeier)v.l. Burkhard Deifel, Bürgermeister Leonhard Berger, Dr. Thomas Schützeneder, Klaus Amann (Foto: Robert Hierlmeier)
    Das Niedermoorgebiet bei Aiglsbach im Landkreis Kelheim ist überregional bedeutsam und sogar Teil des europäischen Biotopverbundsystems Natura 2000. Nur wenige Gehölze und kleine Feuchtwälder unterbrechen den offenen Landschaftscharakter der gut 200 ha großen Lichtung am Rand des Dürnbucher Forstes. Rote Liste-Arten wie Knabenkräuter, Wollgras, Braunkehlchen oder Wachtelkönig finden hier ihren dringend benötigten Lebensraum. Aber das Forstmoos – dies ist vielleicht weniger bekannt – spielt auch eine wichtige Rolle beim Klimaschutz.
    In den vergangenen Jahrzehnten konnten große zusammenhängende Flächen durch staatliche Fördermittel und ein Flurneuordnungsverfahren in die öffentliche Hand überführt werden. Der Landkreis Kelheim, die Gemeinde Aiglsbach und der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. verfügen heute über ca. 110 ha Fläche, die nach naturschutzfachlichen Kriterien bewirtschaftet werden. Im Rahmen der Förderinitiative KLIP, einem Sonderprogramm des Freistaates Bayern zum Klimaschutz, können nun dringend notwendige Maßnahmen zum Moorschutz und zum Artenschutz realisiert werden.
  • Kreisbrandrat Nikolaus Höfler

    Beladungssätze Waldbrand – Sponsoring der Versicherungskammer Bayern
    v.l.: Kommandant Bernd Stangl (FF Painten), Kommandant Erich Bartholomäus (FF Aiglsbach), Landrat Martin Neumeyer, Kreisbrandrat Nikolaus Höfler, Florian Ramsl (VKB), Dr. Joachim Hamberger (Leiter AELF Abensberg), Bürgermeister Andreas Rumpel, Kommandant Gerhard Kolmeder (FF Volkeschwand), Kommandant Michael Bösl (FF Rohr i.NB), Kommandant Stefan Trickl (FF Hienheim) und stellvertretender Kommandant Alois Tratner (FF Riedenburg) (Foto: Fabian Weyerts, FF Rohr i.NB)v.l.: Kommandant Bernd Stangl (FF Painten), Kommandant Erich Bartholomäus (FF Aiglsbach), Landrat Martin Neumeyer, Kreisbrandrat Nikolaus Höfler, Florian Ramsl (VKB), Dr. Joachim Hamberger (Leiter AELF Abensberg), Bürgermeister Andreas Rumpel, Kommandant Gerhard Kolmeder (FF Volkeschwand), Kommandant Michael Bösl (FF Rohr i.NB), Kommandant Stefan Trickl (FF Hienheim) und stellvertretender Kommandant Alois Tratner (FF Riedenburg) (Foto: Fabian Weyerts, FF Rohr i.NB)
    Immer wieder sind die Feuerwehren durch Wald- und Vegetationsbrände gefordert. Viele Beispiele, gerade auch aus südlicheren Regionen, zeigen, dass von Einsätzen dieser Art künftig verstärkt auszugehen ist.
    Aus diesem Grund wurde im April letzten Jahres, in enger Zusammenarbeit von Feuerwehr und Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF), ein Arbeitskreis Waldbrand ins Leben gerufen, der sich mit den besonderen Herausforderungen durch Wald- und Vegetationsbrände befasst. Ausstattung der Feuerwehren, Einsatztaktik, Alarmierungsplanung und Ausbildung sind Schlagworte, die das Aufgabengebiet des Arbeitskreises grob umschreiben.
    Beladungssatz Waldbrand (Foto: Fabian Weyerts, FF Rohr i.NB)Beladungssatz Waldbrand (Foto: Fabian Weyerts, FF Rohr i.NB)
    Durch ein Sponsoring der Versicherungskammer Bayern konnten nun sechs Beladungssätze Waldbrand im Wert von rund 8.500 € beschafft und an die Feuerwehren Aiglsbach, Hienheim, Painten, Riedenburg, Rohr i.NB und Volkenschwand übergeben werden.
    Florian Ramsl von der Versicherungskammer Bayern übergab die Beladungssätze Waldbrand im Rahmen einer Feierstunde am 21.01.2020 im Feuerwehrhaus Rohr i.NB. Dem gingen die Begrüßung durch Kreisbrandrat Nikolaus Höfler und Grußworte von Landrat Martin Neumeyer und Bürgermeister Andreas Rumpel voraus.
    Neben Feuerwehrvertretern und den Mitgliedern des Arbeitskreises Waldbrand waren auch der Behördenleiter des AELF Abensberg, Dr. Joachim Hamberger, sowie Vertreter des Landratsamtes unter den Gästen.
    Die gesponserte Ausstattung steht nun sowohl für Einsätze zur Verfügung, dient aber gleichzeitig auch der Erarbeitung eines landkreiseinheitlichen Ausbildungskonzeptes.



    Sonja Endl
    Stellv. Pressesprecherin
  • KULTURmobil am Sonntag, 24. Juli in Aiglsbach

    Das reisende Freilichttheater des Bezirks Niederbayern gastiert bei seiner 25-Jahre-Jubiläumstournee am Sonntag, den 24. Juli in Aiglsbach.

    Das KULTURmobil-Programm ist dort zum letzten Mal für dieses Jahr in der Hallertau sowie im ganzen Landkreis Kelheim zu sehen. Spielort ist bei gutem Wetter der Schulhof der Grundschule (Hofmarkweg 6). Wenn es regnen sollte, finden die Aufführungen in einer Halle des Bauhofs statt (Geisenfelder Straße 26). Der Eintritt ist frei.
    Kinderstück „Die Geschichte vom Un-geheuer“
    „Ungeheuer“: Laura Trischkat , im Hintergrund (v. l.) Johannes Schön, Eva Gottschaller  (Foto: Bäter, Bezirk Niederbayern)„Ungeheuer“: Laura Trischkat , im Hintergrund (v. l.) Johannes Schön, Eva Gottschaller (Foto: Bäter, Bezirk Niederbayern)
    Nachmittags um 17 Uhr steht das Kinderstück „Die Geschichte vom Un-geheuer“ von Lena Hach auf dem Programm. Regie führt Mareike Zimmermann. In diesem Stück will ein Erzähler die Geschichte des Ungeheuers zum Besten geben. Doch die eigensinnige, blau-bunte Titelfigur will nicht immer so wie er und hat ein großes Problem. Naturgemäß nehmen nämlich alle Menschen vor ihm Reißaus und es hat keine Freunde, die Schach mit ihm spielen, Waffeln essen oder in die Oper gehen. Um das zu ändern, beschließt es seine Vorsilbe loszuwerden. Ob es sein „Un“ dem Trödler andrehen kann oder gar der strickenden Nachbarin, oder ob am Ende alles ganz anders kommt? Das erfährt das Publikum in diesem lebhaften Stück über die Suche nach Anerkennung und Freundschaft.
     
    Interaktive Komödie „Extrawurst“
    (v. l.) Stefan Voglhuber, Lina Maria Spieth, Peter Kempkes  (Foto: Bäter, Bezirk Niederbayern)(v. l.) Stefan Voglhuber, Lina Maria Spieth, Peter Kempkes (Foto: Bäter, Bezirk Niederbayern)
    Für die Jubiläumstournee wurde mit „Extrawurst“ der Grimme-Preisträger Dietmar Jakobs und Moritz Netenjakob ein ganz besonderes Stück ausgewählt. Denn die vielbeachtete Komödie unter der Regie von Christoph Krix ist interaktiv angelegt: Das Publikum wird einbezogen und kann die Handlung durch eine Abstimmung selbst beeinflussen. Als Mitglieder eines Tennisvereins wird das Publikum Zeuge davon, wie sich am geplanten Kauf eines neuen Grills eine heftige Diskussion entzündet. Ob für das einzige Mitglied des Vereins, das muslimischen Glaubens ist, extra ein zweiter Grill gekauft werden muss, wird pointenreich diskutiert. Wenn die Vereinsmitglieder ihre Vorurteile auf den Tisch bringen und die Toleranz in Frage gestellt wird, steht auf einmal der Zusammenhalt des Vereins auf dem Spiel.
    Den Spielplan, die Spielorte und viele weitere Informationen finden Interessierte unter www.kulturmobil.de.
     -ls-
  • Landtagswahl 2018

  • Mainburg: Nicht angepasste Geschwindigkeit

    Verkehrsunfall

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 21.04.2024, gegen 22:50 Uhr, befuhr ein 19- Jähriger aus Ingolstadt mit seinem Pkw die A93 in Fahrtrichtung München. Zwischen den Anschlussstellen Aiglsbach und Mainburg kam er auf plötzlich auftretendem Schneematsch ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Der Fahrer konnte seinen Pkw noch auf den Standstreifen zum Stehen bringen. Der Sachschaden wird auf ungefähr 6 000 € geschätzt. Es wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr Aiglsbach war ebenfalls im Einsatz. Der Fahrer muss mit einem Bußgeld rechnen.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Pressebeauftragter
  • MdL Petra Högl: 5,4 Millionen Euro fließen in den Landkreis Kelheim

    Rekordniveau bei Förderungen kommunaler Hochbaumaßnahmen im Freistaat

     

    CSU-Landtagsabgeordnete Petra Högl (Foto: Berlinski)CSU-Landtagsabgeordnete Petra Högl (Foto: Berlinski)„Auch in Zeiten der Pandemie ist der Freistaat ein starker und verlässlicher Partner der Kommunen“, sagt die Kelheimer CSU-Landtagsabgeordnete Petra Högl. Dies zeige sich auch bei den jetzt bekannt gegebenen Förderzusagen des Bayerischen Finanzministerium bei der Kommunalen Hochbauförderung. „5,4 Millionen Euro fließen in diesem Jahr für kommunale Hochbaumaßnahmen in den Landkreis Kelheim. Dies sind über 400.000 Euro mehr als im vergangenen Jahr. Das sind sehr gute Nachrichten. Ich freue mich, dass der Freistaat seine Kommunen auch in diesen Zeiten so tatkräftig unterstützt“, führt Högl weiter aus.

    Der Schwerpunkt der Förderung kommunaler Hochbauprojekte liegt dabei auf der Sanierung und dem Bau von Schulen und Kindergärten. „Die Förderung ist ein wichtiger Eckpfeiler beim Erhalt und Ausbau unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen sowie ein deutlicher Beweis für ein verantwortungsvolles politisches Handeln in allen Landesteilen Bayerns. Der Freistaat zeigt sich damit wieder einmal als verlässlicher Partner und Förderer der Kommunen und einer ausgewogenen Infrastruktur“, betont die Kelheimer Abgeordnete. Mit insgesamt 650 Millionen Euro fördere der Freistaat 2021 Baumaßnahmen an öffentlichen Schulen und Kindertageseinrichtungen. „Dies ist eine nochmalige Aufstockung dieser Förderung um 50 Millionen“, freut sich Högl. Auch seien die erheblichen Mittel für den kommunalen Hochbau ein fester Bestandteil einer kommunalfreundlichen Landespolitik. Insgesamt werden die Bezirke, Landkreise, Städte und Gemeinden in diesem Jahr sogar die Rekordsumme von 10,36 Milliarden Euro aus dem kommunalen Finanzausgleich erhalten.

  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 04.10.2022

    Diebstahl

    Mainburg: Diebstahl aus Baustelle
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Im Zeitraum vom 30.09.2022, 18:00 Uhr bis 04.10.2022, 08:30 Uhr, wurde in Mainburg, Ortsteil Unterwangenbach von der Baustelle der Freiwilligen Feuerwehr Mainburg Nord, mehrere Starktstromkabel und ein Verteilerkasten entwendet.
    Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mainburg unter Tel. 08751/8633-0 entgegen.
     

    Tuningkontrolle

    Mainburg: Manipulierter Auspuff führt zum Erlöschen der Betriebserlaubnis
    Am 03.10.2022 gegen 21:30 Uhr wurde ein 18-jähriger aus dem südlichen Landkreis Kelheim mit seinem Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterzogen, da dieses wegen seines zu lauten Auspuff auf sich aufmerksam machte. Bei der anschließenden Kontrolle konnte festgestellt werden, dass an der Klappensteuerung des Endschalldämpfers manipuliert wurde und diese dadurch dauerhaft geöffnet war. Die Manipulation am Endschalldämpfer führt zum Erlöschen der Betriebserlaubnis, weshalb den 18-jährigen eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige erwartet.
     

    Straßenverkehrsgesetz

    Mainburg: Unter Drogeneinfluss unterwegs
    Am 03.10.2022, gegen 13:00 Uhr, wurde ein 22-jähriger aus Mainburg mit seinem Pkw am Griesplatz einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle konnten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten beim Fahrzeugführer feststellen. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht. Daher wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Er muss nun mit einem Bußgeld und Fahrverbot rechnen.
     
    Hausen (Landkreis Kelheim): Unter Drogeneinfluss unterwegs
    Am 03.10.2022, gegen 15:00 Uhr, wurde ein 29-jähriger aus Dachau mit seinem Pkw an der Autobahn A93 einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle konnten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten beim Fahrzeugführer feststellen. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht. Daher wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Er muss nun mit einem Bußgeld und Fahrverbot rechnen.
     

    Verkehrsunfälle

    Hausen (Landkreis Kelheim): Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
    Am 03.10.2022, gegen 12:00 Uhr, befuhr ein 19-jähriger aus Reichertshofen mit seinem Pkw die Autobahn A93 bei der Anschlussstelle Hausen in Fahrtrichtung München. Der 19-jährige überholte gerade einen weiteren Pkw, als plötzlich zwischen seinem und dem überholenden ein weiterer Pkw hindurchfuhr und beide durch das riskante Manöver überholte. Aufgrund dessen erschrak sich der 19-jährige und kollidierte mit der Leitplanke. Die unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich anschließend in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mainburg unter Tel. 08751/8633-0 entgegen.
    Aiglsbach: Abgefahrene Reifen und Alkohol führen vermutlich zum Unfall
    Am 03.10.2022 gegen 10:10 Uhr, befuhr ein 19-jähriger aus Mainburg mit seinem Pkw die Autobahn A93 in Fahrtrichtung Regensburg. Auf Höhe der Anschlussstelle Mainburg verlor dieser die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte dort mit der Leitplanke. Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die Reifen teilweise abgefahren waren und der 19-jährige noch unter dem Einfluss von Alkohol stand. Der 19-jährige musste sich einer Blutentnahme entziehen und der Führerschein wurde von der Polizei einbehalten.
     
     
     Polizeiinspektion Mainburg
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 07.04.2023

    Gewalt gegen Personen

    ELSENDORF (KELHEIM): Gefährliche Körperverletzung unter Bekannten
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 06.04.2023 gegen 10:40 Uhr kam es im Gemeindebereich Elsendorf zu einer gefährlichen Körperverletzung. Hierbei wurde eine Person leicht verletzt. Vorangegangen war ein Streit unter 5 Personen im Alter zwischen 31 und 71 Jahren, welche sich um einen Angehörigen Sorge machten, dass dieser von seiner Frau nicht ausreichend gepflegt werde. In einem Handgemenge erlitt dann eine Person leichte Kratzer am Hals. Der Streit konnte durch die hinzugezogenen Polizeistreifen geschlichtet werden. Es wurde Anzeige gegen zwei der Beteiligten Personen erstattet. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 08.02.2023

    Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

    Aiglsbach, B300: Unbekannter verliert Kantholz
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 07.02.2023, gegen 18:30 Uhr, hat ein bislang Unbekannter auf der Bundesstraße 300, kurz vor Münchsmünster, ein Kantholz von der Ladefläche seines Fahrzeugs verloren. Im weiteren Verlauf fuhren drei Pkws über den Gegenstand. Hierbei handelte es sich um eine 73- Jährige aus Geisenfeld, eine 18- Jährige aus Pförring und eine 54- Jährige aus Wolnzach. An allen Pkws entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden. Dieser wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Vom Verursacher sind bislang keine Daten bekannt. Es wird wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0 entgegen.
     

    Fahrraddiebstahl

    Mainburg: Vier Jugendliche entwenden Fahrrad. Besitzer gesucht!
    Am 07.02.2023, gegen 12:30 Uhr, konnte ein bislang namentlich nicht bekannter Zeuge beobachten wie vier Jugendliche auf dem Griesplatz nach unversperrten Fahrrädern suchten. Kaum hatten sie eines gefunden, entwendeten sie es und gingen Richtung Busbahnhof. Die mittlerweile verständigte Polizeistreife konnte die Diebe stellen. Die vier 16- jährigen Täter aus Mainburg müssen nun mit einer Anzeige wegen Diebstahl rechnen. Das Fahrrad wurde sichergestellt und kann von dem noch nicht bekannten Besitzer bei der Polizei Mainburg abgeholt werden.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Sachbearbeiter Qualitätssicherung
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 08.04.2023

    Besonders schwerer Fall des Diebstahls

    Aiglsbach – Radertshausen: Photovoltaikanlage beschädigt, Wechselrichter entwendet
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 07.04.2023 im Zeitraum von 03:30 Uhr bis 04:30 Uhr, wurden auf dem Solarfeld, bei Radertshausen, 9 Wechselrichter entwendet. Der Betreiber bekam eine Störmeldung und musste feststellen, dass ein Loch in den Zaun geschnitten worden war. Die Täter müssen die Wechselrichter durch das Loch im Zaun getragen und im Anschluss in ein Fahrzeug geladen haben. Der Wert beläuft sich auf 27.000 Euro und der verursachte Sachschaden auf etwa 20.000 Euro.
    Die Polizei bittet um Mithilfe. Bei sachdienlichen Hinweisen bitte bei der Polizei in Mainburg, Tel: 08751/8633-0, melden.

    Computerbetrug

    Mainburg: Fake-SMS vom Zollamt
    Eine 25jährige Mainburgerin bekam am 07.04.2023, eine Fake-SMS. In dieser wird ihr mitgeteilt, dass sie ihre bestellte Ware nicht geliefert werden kann, wenn die Kosten für den Zoll nicht entrichtet werden. Da die Geschädigte ein Päckchen erwartete, öffnete sie die SMS und bestätigte in dem Link die Kontodaten. Sofort wurden ihr in drei Teilbeträgen eine dreistellige Summe abgebucht.
     
     
     
    Gabriele Dürnhofer
    Polizeihauptkommissarin
    Polizeiinspektion Mainburg
    Sachbearbeiterin Dienstgruppe C
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 12.04.2024

    Pflichtversicherungsgesetz

    Mainburg: Ohne Versicherungsschutz unterwegs
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 11.04.2024, gegen 18:00 Uhr, wurde ein 36- Jähriger aus Mainburg mit seinem E-Scooter in der Walther Schwarz Straße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Grund war das abgelaufene Versicherungskennzeichen. Um eine aktuelle Versicherung hatte er sich nicht gekümmert. Daher wurde die Weiterfahrt unterbunden. Es wird wegen eines Vergehens nach den Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.
     

    Sachbeschädigung

    Aiglsbach: Pkw verkratzt
    Zwischen dem 18.03.2024 und dem 01.04.2024 beschädigte ein unbekannter Täter den in der Mainburger Straße geparkten Pkw eines 34- Jährigen aus dem Landkreis Kelheim. Der Täter verkratzte mit einem spitzen Gegenstand die Fahrertür. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 1.000 €. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0 entgegen.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Pressebeauftragter
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 12.11.2023

    Verkehrsunfallflucht

    Aiglsbach BAB A93: Unfallflucht nach Überholvorgang
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Eine 61-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Kelheim war am 11.11.2023 gegen 10:20 Uhr auf der A93 in Fahrtrichtung München unterwegs. Sie befand sich auf Höhe von Gasseltshausen bei Aiglsbach.
    Ca. 1km vor der AS Aiglsbach befand sie sich bereits auf der linken Fahrspur. Ein bislang unbekannter Unfallverursacher scherte plötzlich zum Überholen aus. Die Geschädigte konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und versuchte auf die rechte Fahrspur auszuweichen. Dabei geriet der Pkw ins Schleudern und traf mit der Fahrerseite in die linke Leitplanke. Der Unfallverursacher fuhr ohne Reaktion weiter.
    Vom Fahrzeug des Unfallverursachers ist bekannt, dass es ein dunkles Fahrzeug, Kleintransporter oder Kombi war.
    Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mainburg unter der Tel. 08751/86330 entgegen.
     
    Mainburg: Geparkter Pkw angefahren
    In Mainburg kam es zwischen dem 08.11.2023 bis 11.11.2023 in der Scharfstraße auf Höhe der Hausnummer 10 zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Geschädigte parkte seinen Ford Kuga in schwarz am 08.11.2023 gegen Mittag vor dem Anwesen. Am 11.11.2023 bemerkte er, dass jemand gegen das Heck des geparkten Pkw gefahren ist und sich danach entfernt hat. Zeugen, die an der dortigen Adresse eine Beobachtung gemacht haben werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Mainburg zu wenden. Tel. 08751/863321.
     
     
     
    Robert Forster
    Polizeikommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Dienstgruppenleiter
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 12.12.2022

    Verkehrsdelikte

    ROHR I.NB (KELHEIM): Angetrunken mit dem Pkw unterwegs
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 11.12.2022 gegen 21:05 Uhr wurde in 93352 Rohr i.NB ein 42-jähriger PKW Fahrer aus dem östlichen Landkreis Kelheim, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt. Ein anschließend erfolgter Alkoholtest verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden und eine Blutentnahme in einem Krankenhaus durchgeführt. Gegen den Fahrer wurde ein Verkehrsordnungswidrikeitenverfahren eingeleitet.
    MAINBURG (KELHEIM). 17-jähriger Fahranfänger ohne Begleitperson unterwegs
    Am 11.12.2022 gegen 19:30 Uhr wurde in Sandelzhausen ein 17-jähriger PKW Fahrer aus dem östlichen Landkreis Kelheim, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der 17-jährige ohne die erforderliche Begleitperson für das „begleitete Fahren ab 17“ unterwegs war. Die Weiterfahrt wurdew daraufhin unterbunden. Der 17- jährige verständigte nach Abschluss der Kontrolle eine entsprechende Begleitperson und konnte anschließend die Fahrt fortsetzen. Gegen ihn wurde ein Verkehrsordnungswidrikeitenverfahren eingeleitet.

    Mehrere Verkehrsunfälle wegen Schneefall

    AIGLSBACH (KELHEIM): Glatteisunfall auf der Autobahn
    Am 11.12.2022 gegen 15:20 Uhr befuhr ein 50-Jähriger Mann aus dem Landkreis München, die A93 mit seinem PKW in Richtung Holledau. Aufgrund einer Eisplatte geriet er mit seinem Fahrzeug, auf Höhe der Anschlussstelle Aiglsbach, ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Anschließend blieb sein Pkw im Grünstreifen stehen. Verletzt wurde er bei dem Unfall nicht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Der Pkw wurde anschließend durch deinen Abschleppdienst geborgen. Gegen den Fahrer wurde ein Verkehrsordnungswidrikeitenverfahren eingeleitet.
    VOLKENSCHWAND (KELHEIM): Verkehrsunfall mit Personenschaden
    Am 11.12.2022 gegen 15:20 Uhr befuhr ein 26-Jähriger Mann aus dem Landkreis Landshut mit seinem Pkw die Ortsverbindungsstraße von Volkenschwand in Richtung Obersüßbach. Aufgrund von Schneeglätte geriet er mit seinem Fahrzeug ins Rutschen und kam nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei wurde der Fahrer leicht verletzt. Dieser begab sich im Anschluss selbstständig zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Am Pkw entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro. Der Pkw wurde durch einen Bekannten selbstständig geborgen. Gegen den Fahrer wurde ein Verkehrsordnungswidrikeitenverfahren eingeleitet.
    MAINBURG (KELHEIM): Mit dem Pkw gegen einen Baum gerutscht
    Am 11.12.2022 gegen 21:50 Uhr befuhr ein 25-Jähriger Mann aus dem südlichen Landkreis Kelheim mit seinem Pkw die Straße Straßäcker in Mainburg. Beim Abbiegen von einem Supermarktparkplatz geriet er mit seinem Pkw ins Rutschen und schrammte eine Birke. Hierbe wurde der PKW an der kompletten rechten Fahrzeugseite beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro. An der Birke selbst entstand kein Schaden. Gegen den Fahrer wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.
     
     
     
    Mischa Badura
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    stellvertretender Dienstgruppenleiter
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 20.05.2023

    Unfall mit Personenschaden

    Mainburg:
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 19.05.2023 gegen 21:20 fuhr ein 19-jähriger mit seinem BMW auf der B301 von Puttenhausen kommend Richtung Mainburg. Kurz vor der Baustelle am Ortseingang Mainburg musste dieser verkehrsbedingt abbremsen. Ein dahinter fahrender 18-jähriger übersah den Bremsvorgang und fuhr auf den vorausfahrenden auf. Die Fahrzeuge wurden bei dem Unfall stark beschädigt. Der 19-jährige Mainburger wurde leicht verletzt. Eine ärztliche Behandlung war allerdings nicht notwendig.
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 22.11.2022

    Verkehrsunfallflucht

    Aiglsbach, Gasseltshausen. Betonmauer angefahren
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am Nachmittag des 21.11.2022 beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug eine Betonmauer eines Anwesens in Gasseltshausen (Keine Straßennamen vorhanden). Beim Verursacherfahrzeug handelte es sich vermutlich um einen Lkw der beim Rangieren die Mauer touchierte. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 € geschätzt. Vom Verursacher fehlt jede Spur. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0 entgegen.
     

    Verkehrsunfall

    Hausen: Von der Fahrbahn abgekommen
    Am 22.11.2022, gegen 01:00 Uhr, befuhr ein 30- Jähriger aus Schwarzheide mit seinem Pkw die A93 in Fahrtrichtung München. Zwischen den Anschlussstellen Hausen und Abensberg kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Abseits der Fahrbahn legte er noch ca. 500 Meter zurück und kam, nachdem er den Wildschutzzaun durchbrochen hatte, in einem angrenzenden Feld zum Liegen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 €. Es kam zu keinen wesentlichen Verkehrsbehinderungen. Der Verursacher muss mit einem Bußgeld rechnen.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Sachbearbeiter Qualitätssicherung
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 22.12.2022

    Brandfall

    Aiglsbach, A93: Lkw brennt vollständig aus
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 21.12.2022, gegen 17:45 Uhr, erging die Mitteilung, dass zwischen den Anschlussstellen Elsendorf und Aiglsbach in Fahrtrichtung München ein Lkw brennt. Nach Ankunft der Einsatzkräfte stand das Führerhaus der Sattelzugmaschine bereits in Flammen. Auf dem Sattelanhänger war ein Dieseltank montiert, der aber glücklicherweise nur mit Sand gefüllt war. Der 49- jährige Fahrer aus Italien konnte sich rechtzeitig befreien, musste aber trotzdem leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Richtungsfahrbahn München war für ca. 1 Stunde komplett gesperrt. Nach weiteren drei Stunden war der Sattelzug geborgen und die Fahrbahn wieder komplett befahrbar. Der Sachschaden wird auf mindestens 50.000 € geschätzt. Als Brandursache wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Die Feuerwehren Elsendorf, Siegenburg, Train, Neustadt a.d. Donau und Mainburg waren im Einsatz.
     

    Unfall mit Personenschaden

    Mainburg: Fußgänger angefahren
    Am 21.12.2022, gegen 17:30 Uhr, übersah ein 44- Jähriger aus Rumänien einen Fußgänger, als er mit seinem Pkw von der Ingolstädter Straße über die Bahnhofskreuzung in die Regensburger Straße abbog. Der 36- jährige Fußgänger aus Mainburg wollte gerade die Regensburger Straße auf dem Fußgängerüberweg (bei grün) überqueren, als er von dem Pkw erfasst wurde. Er trug aber nur leichte Verletzungen davon. Sachschaden entstand nahezu keiner. Es wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Sachbearbeiter Qualitätssicherung
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 26.04.2023

    Verkehrsunfälle

    Mainburg: Beim Abbiegen Schaden verursacht
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 25.04.2023, zwischen 21:00 Uhr und 23:45 Uhr, bog ein bislang unbekanntes Fahrzeug von der Staatsstraße 2049 in Richtung der Ingolstädter Straße nach Mainburg ab. Dabei fuhr das Fahrzeug auf die dortige Verkehrsinsel auf und beschädigte dort einen Baum. Anschließend entfernte sich das Fahrzeug in unbekannte Richtung von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0 entgegen.
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 28.10.2023

    Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Aiglsbach: A93, Unfall beim Spurwechsel
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 27.10.2023, gegen 12:20 Uhr, befuhr eine 66 jährige Dresdnerin mit ihrem Pkw die A93 auf dem rechten Fahrstreifen in südliche Richtung. Da sie den Pkw eines 53 jährigen Echingers überholen wollte wechselte sie auf die linke Fahrspur. Dabei übersah sie den von hinten kommenden Pkw eines 19 Jährigen Weideners. Dieser versuchte noch durch Ausweichen eine Kollision zu verhindern, geriet dabei jedoch zwischen die beiden vorausfahrenden Fahrzeuge. Es kam zur Kollision der drei Pkw welche anschließend nach rechts von der Fahrbahn abkamen und die Leitplanke touchierten. Letztendlich kamen alle drei beteiligten Fahrzeuge am Seitenstreifen zum Stillstand. Die Unfallverursacherin sowie der Überholte erlitten leichte Verletzungen und wurden in die Krankenhäuser Mainburg und Kelheim verbracht. An allen drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden von insgesamt schätzungsweise 200.000 €. Die Fahrzeugen mussten durch den Abschleppdienst geborgen werden.
    Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, zeitweise war der rechte Fahrstreifen gesperrt.
     
    Verkehrsunfall
    Elsendorf: Aufgrund Ölspur verunfallt
    Am 27.10.2023, gegen 13:25 Uhr, befuhr eine 30 Jährige Freisingerin mit ihrem Pkw die B301 von Mainburg in Richtung Elsendorf. In Appersdorf kam sie in einer Linkskurve aufgrund einer Ölspur auf der Fahrbahn ins Rutschen. Dadurch verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte mit dem rechten Vorderrad mit dem Bordstein. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 €. Die Feuerwehr wurde zur Absicherung der Ölspur verständigt. Der Verursacher ist unbekannt. Die Polizeiinspektion Mainburg bittet um Hinweise zum Verursacher und nimmt diese unter 08751/8633-0 entgegen.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Pressebeauftragter
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 29.03.2023

    Unfallzeugen gesucht

    Aiglsbach: Unfall bei Überholvorgang
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Bereits am Montagnachmittag um 14:30 Uhr kam es auf der Kreisstraße KEH31 kurz vor der BAB A93 zu einem Verkehrsunfall bei einem Überholvorgang. Ein Pkw überholte einen ebenfalls in östlicher Richtung fahrenden Lkw ungefähr bei Pöbenhausen. Hierbei kam es zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge, wobei ein leichter Sachschaden entstand. Unfallzeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0 in Verbindung zu setzen.
    Straßenverkehrsgesetz
    Mainburg und Siegenburg: Alkoholisiert unterwegs
    Am Dienstag wurden im Rahmen von Verkehrskontrollen der Polizei Mainburg bei zwei Pkw-Fahrern Alkoholgeruch festgestellt. Sowohl ein 46-jähriger als auch ein 23-jähriger, die in Siegenburg bzw. Mainburg zu gestoppt wurden, wiesen eine Atemalkoholkonzentration im Ordnungswidrigkeitenbereich auf. Die Weiterfahrt wurde jeweils untersagt. Die Fahrer erwartet ein Bußgeld als auch ein Fahrverbot.
     
     
     
    Michael Hörl
    Polizeihauptkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    stellv. Dienststellenleiter
  • Tag des offenen Denkmals „Talent Monument“ am 10. September im Landkreis Kelheim;

    Aktionstag in Kelheim

    Plakat Flyer zum "Tag des offenen Denkmals" (Foto/Grafik: Deutsche Stiftung Denkmalschutz)Plakat Flyer zum "Tag des offenen Denkmals" (Foto/Grafik: Deutsche Stiftung Denkmalschutz)Unter der Koordination der Deutschen Stiftung Denkmalschutz findet am Sonntag, 10.09.2023 wieder der bundesweite „Tag des offenen Denkmals“ statt. Der Tag des offenen Denkmals feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Unter dem Motto „Talent Monument“ sind alle Interessierten eingeladen, historische Bauten und Stätten zu besichtigen.
    Bei der größten Kulturveranstaltung öffnen am diesem Tag mehr als 8.000 Denkmäler die Türen. Der Tag des offenen Denkmals ist eine einmalige Gelegenheit für Einblicke in eine Welt, die Vergangenheit und Gegenwart miteinander verbindet. Auch der Landkreis Kelheim nimmt den Aktionstag wieder zum Anlass, um den Blick der Bevölkerung auf Denkmäler zu lenken, die als baukulturelles Erbe ein Teil unserer Identität darstellen.
    In Zusammenhang mit der Stadt Kelheim wurde ein Aktionstag rund um das „Rauchhaus“ mit folgenden Einzelveranstaltungen organisiert:
    • 12–12.15 Uhr: Offizielle Eröffnung zum Tag des offenen Denkmals mit Landrat Martin Neumeyer und 1. Bürgermeister Christian Schweiger im Rauchhaus in Kelheim, Ludwigstr. 14, Kelheim
  • Test

  • Turbo für Digitalisierung an Schulen

    CSU-Bundestagsabgeordneter Florian Oßner stimmt sich mit Bürgermeistern ab

    Aiglsbach/Volkenschwand. Die beiden VG-Gemeinden Aiglsbach und Volkenschwand haben neue 1. Bürgermeister. Bei der Kommunalwahl setzten sich Leonhard Berger bzw. Franz Högl durch und lenken seither die Geschicke ihrer Gemeinden. Bundestagsabgeordneter Florian Oßner (CSU) besprach deshalb mit beiden die aktuellen Projekte in den Gemeinden.
    Bundestagsabgeordneter Florian Oßner (CSU) (m.) lobte die Bürgermeister Franz Högl (l.) und Leonhard Berger nach deren Wahl für ihr Engagement und sicherte seine Unterstützung bei aktuellen Anliegen zu. (Foto: Webschreibfeder)Bundestagsabgeordneter Florian Oßner (CSU) (m.) lobte die Bürgermeister Franz Högl (l.) und Leonhard Berger nach deren Wahl für ihr Engagement und sicherte seine Unterstützung bei aktuellen Anliegen zu. (Foto: Webschreibfeder)
    Eine „gesunde Rivalität" herrsche zwischen Aiglsbach und Volkenschwand, berichteten die Bürgermeister Leonhard Berger und Franz Högl schmunzelnd dem Bundestagsabgeordneten Florian Oßner bei dessen Besuch. Die Zusammenarbeit innerhalb der Verwaltungsgemeinschaft Mainburg sei gut, da man Synergieeffekte nutzen und gleichzeitig seine eigenen Schwerpunkte setzen könne, so die Bürgermeister.
    Beide Gemeinden legen besonderen Wert auf den Ausbau der Kinderbetreuung sowie die Digitalisierung, wie die Bürgermeister schilderten. „Zum neuen Schuljahr haben wir eine offene Ganztagsschule eingerichtet. Vorerst kommt diese in den Räumlichkeiten unserer Mehrzweckhalle unter. Im Schuljahr 2021/22 geht dann die eigentliche Schule in Betrieb", berichtete Berger. Jetzt beginne man außerdem mit dem Bau einer neuen Kindertagesstätte. „Drei Kindergartengruppen und eine Hortgruppe werden dort unterkommen. Wichtig dabei ist uns, dass die Kinder dort in einem modernen Gebäude mit viel Platz und einem großen Außenbereich untergebracht sind – inklusive ausreichender Spielanlagen natürlich", erläuterte der Rathaus-Chef. Bis der Bedarf durch den Neubau gedeckt ist, nutze man auch den Waldkindergarten, der durch einen privaten Verein getragen wird. In Volkenschwand werde aktuell eine Schulturnhalle gebaut, die mit regenerativen Energien versorgt werde, berichtete Bürgermeister Högl. Ziel dieser Maßnahme sei es, einen "Bildungscampus" im Ort zu schaffen.
  • Unterrichtsausfall an der Grundschule Aiglsbach

    Landkreismotto (Grafik: Landratsamt Kelheim)Die Grundschule Aiglsbach ist auf Empfehlung des örtlichen Gesundheitsamtes voraussichtlich bis einschließlich 11. März 2020 geschlossen.










    Sonja Endl Stellv. Pressesprecherin

  • Vollsperrung Gemeindeverbindungsstraße Aiglsbach – Moosham

    Am Samstag, den 27.02.2021 werden auf der Gemeindeverbindungsstraße Aiglsbach – Moosham nochmals Baumfällarbeiten durchgeführt.

    Um die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer und die Arbeiter gewährleisten zu können, müssen die Arbeiten unter Vollsperrung der Gemeindeverbindungsstraße ausgeführt werden.
    Die Umleitung erfolgt von Aiglsbach über die Kreisstraße KEH 30, die Gemeindestraße über Lindach und B 300 nach Moosham und umgekehrt.
    Die Umleitungsstrecke ist dementsprechend ausgeschildert. Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

    GVS Aiglsbach Moosham Umleitungsplan (Grafik: Landratsamt Kelheim)GVS Aiglsbach Moosham Umleitungsplan (Grafik: Landratsamt Kelheim)


    Sonja Endl Pressestelle

  • Vollsperrung Gemeindeverbindungsstraße Aiglsbach – Moosham wegen Baumfällung

    Am Samstag, den 20.02.2021 werden auf der Gemeindeverbindungsstraße Aiglsbach – Moosham Baumfällarbeiten durchgeführt.

    Um die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer und die Arbeiter gewährleisten zu können, müssen die Arbeiten unter Vollsperrung der Gemeindeverbindungsstraße ausgeführt werden.
    Die Umleitung erfolgt von Aiglsbach über die Kreisstraße KEH 30, die Gemeindestraße über Lindach und B 300 nach Moosham und umgekehrt.
    Die Umleitungsstrecke ist dementsprechend ausgeschildert.

    GVS Aiglsbach Moosham Umleitungsplan (Grafik: Landratsamt Kelheim)GVS Aiglsbach Moosham Umleitungsplan (Grafik: Landratsamt Kelheim)

    Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

    Sonja Endl
    Pressestelle

  • Weihnacht-Schweiger

Google Analytics Alternative