Affecking

  • Freiwillige Feuerwehr im Landkreis Kelheim:

    Maschinistenlehrgang in Bad Abbach durchgeführt

    Insgesamt nahmen 19 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrdame erfolgreich am Maschinistenlehrgang teil. (Foto: Philipp Reil,/Freiwillige Feuerwehr Bad Abbach)Insgesamt nahmen 19 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrdame erfolgreich am Maschinistenlehrgang teil. (Foto: Philipp Reil,/Freiwillige Feuerwehr Bad Abbach)
    Zwischen 26. September und 7. Oktober führte die Kreisbrandinspektion unter der Leitung von Kreisbrandmeister Christian Knott den dritten Maschinistenlehrgang im Jahr 2023 durch. Dieser fand bei der Feuerwehr in Bad Abbach statt. Alle Teilnehmer haben den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen und ihr Lehrgangszeugnis entgegengenommen. Insgesamt nahmen 19 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrdame aus den Freiwilligen Feuerwehren Abensberg, Affecking, Aiglsbach, Bad Abbach, Ihrlerstein, Langquaid, Lengfeld, Meihern, Oberleierndorf, Offenstetten, Prunn, Saal a. d. Donau, Saalhaupt und Thaldorf daran teil.
  • KDFB Bezirksfahrt nach Südtirol

    Teilnehmerinnen waren begeistert

    Die Reiseteilnehmer aus den Zweigvereinen (ZV) Lengfeld, Bad Abbach, Kelheim Affecking, Kelheim Pius, Prunn, Painten, Rohr und Ihrlerstein (Foto: KDFB/Margit Kurzbeck)Die Reiseteilnehmer aus den Zweigvereinen (ZV) Lengfeld, Bad Abbach, Kelheim Affecking, Kelheim Pius, Prunn, Painten, Rohr und Ihrlerstein (Foto: KDFB/Margit Kurzbeck)
    Sehr schnell war die Reise des KDFB Bezirks Kelheim nach Südtirol ausgebucht. Nach der Abfahrt vom Pflegerspitz in Kelheim war der erste Stopp in der bekannten Fugger- und Alpinstadt Sterzing. Bei einem kleinen Bummel durch die Stadt bekam man einen ersten Eindruck von Südtirol. Weiter ging es über den malerischen und kurvenreichen Jaufenpass mit wunderschönen Blicken auf die Berge durch das Passeiertal zum ersten Kleinkunsthotel in Naturns, wo für die nächsten Tage Quartier bezogen wurde.
  • Kirchenführung durch die "Alte Kirche" in Kelheim-Affecking

    Die Pfarrei Hl. Kreuz lädt in Kooperation mit der DOLINA Gesellschaft für Landeskunde am Sonntag, 25. September, um 17:00 Uhr zur Besichtigung ihrer "Alten Kirche" mit Führung durch Dr. Jutta Göller ein.

    Alte Kreuzkirche Affecking (Foto: Dr. Jutta Göller)Alte Kreuzkirche Affecking (Foto: Dr. Jutta Göller)Das kleine Kirchlein liegt etwas versteckt am Donauufer in der Burgstallgasse 11 in Kelheim-Affecking.
    Die ehemalige Pfarrkirche Affeckings, zugleich Schlosskirche des im 19. Jh. abgetragenen Schlosses Affecking, wurde zu Beginn des 18. Jh. auf spätgotischen Resten errichtet. Sie enthält schöne spätgotische Figuren und drei Barockaltäre.Früher war die Kreuzkirche auch Zentrum einer Marienwallfahrt zu einer Ikone aus dem 17. Jh., Kopie der berühmten Maria-Pötsch-Ikone aus dem Wiener Stephansdom. Von einem Wiener Eremiten, der sich in Affecking niederließ, stammt die Ikone, die an den Marienwallfahrtsort in Ostungarn im damaligen Habsburgerreich erinnert.
    Die Kirche enthält auch bedeutende Grabmäler der ehemaligen Schlossbesitzer von Affecking.
    Eintritt frei, Spenden für die Pfarrei erbeten.
     
     
    Dr. Gudrun Weida
    2. Vorsitzende der DOLINA
    Mitterweg 7
    93309 Kelheim
    Tel. 09441 2531 oder 0171 7230226
  • Vorankündigung Schwertransporte

    Am 12.05.2021 und 19.05.2021 werden jeweils ab 09:00 Uhr außergewöhnlich große Schwertransporte den Dienstbereich der Polizeiinspektion Kelheim passieren

    Polizeilogo Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Der Transport am 12.05.2021 wird voraussichtlich aus zwei Fahrzeugen bestehen, welche jeweils knapp 60 Meter Länge messen und etwa 530 Tonnen, bzw. 433 Tonnen schwer sind. Am 19.05.2021 wird voraussichtlich lediglich ein Fahrzeug ähnlicher Größenordnung beteiligt sein. Die Transporte beginnen im Hafen Kelheim und führen anschließend durch den Kelheimer Stadtteil Affecking und über Weltenburg, Sittling, Bad Gögging, und Neustadt an der Donau in Richtung Vohburg. Aufgrund der Abmessungen wird die den Einsatz leitende Polizeiinspektion Kelheim mit mehreren Streifen im Einsatz sein und zudem durch Fremdkräfte weiterer Dienststellen unterstützt werden. Nachdem für einen sicheren Transport die Strecke komplett gesperrt werden muss, wird erwartet, dass es zu teils erheblichen Verkehrsbehinderungen im Zuge der Transportbegleitung kommt. Die Dauer des Transportes kann derzeit noch nicht abschließend mitgeteilt werden. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Streckenführung des Schwertransportes für ihre eigene Routenplanung zu berücksichtigen.



    Polizeiinspektion Kelheim

Google Analytics Alternative