Advent

  • Großer Zuspruch beim Adventsmarkt des Bürgervereins Achdorf

    Am vergangenen Freitag hatte der Bürgerverein Achdorf einen Adventsmarkt mit vorweihnachtlichem Programm beim Zollhaus organisiert

    Der Besuch des hl. Nikolaus war einer der Höhepunkte des Adventsmarktes (Foto: Bürgerverein Achdorf)Der Besuch des hl. Nikolaus war einer der Höhepunkte des Adventsmarktes (Foto: Bürgerverein Achdorf)
    Trotz des durchwachsenen Wetters kamen auch heuer wieder viele Besucher:innen zu den Verkaufsständen und konnten sich mit einem Glühwein an einer großen Feuerschale aufwärmen. Der 1. Vorsitzende des Bürgervereins, Stadtrat Gerd Steinberger eröffnete den kleinen traditionellen Adventsmarkt mit den Worten: „Die Weihnachtszeit sollte dafür genutzt werden, um mit Freunden und Bekannten, Verwandten und Nachbarn Zeit zur verbringen, auf das Jahr zurückzublicken und es ausklingen zu lassen. Wir leisten dafür in unserem Stadtteil Achdorf mit unserer alljährlichen Adventsfeier unseren Beitrag, möchten die Gelegenheit bieten und freuen uns sehr über diese große Zustimmung.“ Die Kinder der Grundschule Carl-Heiss trugen unter der Leitung des Musiklehrers Matthias Santl weihnachtliche Lieder vor, Hans Böhm und Irene Lang lasen Gedichte und Geschichten vor. Zur größten Freude der Kinder schaute auch der Nikolaus (Lothar Führer) vorbei und verteilte an jedes Kind gemeinsam mit dem Vorsitzenden Gerd Steinberger eine große süße Überraschung (Foto). An den Ständen konnten sich die Besucher mit Adventsgestecken, warmen Socken und mit Keramikgefäßen für sich selbst oder ihre Lieben bestücken und ihren Hunger mit Brunner`s Bratwürstl oder dem „Hackfleischspektakel“ stillen. Gerd Steinberger bedankte sich bei allen Akteuren und vor allem bei den fleißigen Helfern aus dem Vorstand und der Mitgliedschaft und freute sich, dass die Adventsfeier wiederholt zu einem gelungenen Event im Stadtteil Achdorf wurde.
     
     
    Anja König
    Stadträtin
    Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion
    Schriftführerin im Bürgerverein Achdorf
    Mobil: 01525-3113535
  • Abensberg: Stadtverwaltung am 7. Januar 2022 geschlossen

    Der weihnachtlich geschmückte Haupteingang des Abensberger Rathauses (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)Der weihnachtlich geschmückte Haupteingang des Abensberger Rathauses (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)

    Die Stadtverwaltung Abensberg weist darauf hin, dass das Rathaus, die Stadtwerke, das Stadtmuseum und die Tourist-Info im Herzogskasten am Freitag, 7. Januar 2022, geschlossen sind. Auch das städtische Team im Aventinum ist an diesem Freitag nicht anwesend. Ab Montag, 10. Januar 2022, gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten.

     
     
    Ingo Knott
    Bürger- und Presseinformationen
    Stadt Abensberg • Stadtplatz 1 • 93326 Abensberg
    Tel: +49 9443 9103-110 • Fax: +49 9443 9103-9110 • Mobil: +49 151 16330276
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • www.abensberg.de
  • Absage der Riedenburger Adventskalender-Aktion

    Absage Programm 6. Adventkalender-Aktion Riedenburg (Grafik: Stadt Riedenburg)Absage 6. Adventskalender Aktion

    „Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass wir unsere Adventskalender Aktion auch dieses Jahr umsetzen können. Wie auch im vergangenen Jahr, möchten wir in Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Mitwirkenden eine möglichst große Vielfalt an Aktionen anbieten.“So lautete der erste Satz des Anschreibens, das im Oktober an die potentiellen Akteure versendet wurde. Acht Wochen später sieht die Situation leider anders aus. Seit der Pressekonferenz des bayerischen Kabinetts vom 26. November ist klar, dass der Lockdown mit all seinen Einschränkungen bis mindestens Ende Dezember fortgeführt wird.

  • Adventsfeier der Kreis-Frauen-Union

    Ehrung für langjährige Mitgliedschaft

      v.l.: MdL Petra Högl, Hildegard Bartl mit Ortsvorsitzender Ingrid Gaßner, Brunhilde Plabst, Ortsvorsitzende Marion Südholt, Anneliese Schmid, Kreisvorsitzende Dr. Gudrun Weida. (Foto: Ida Hirthammer) v.l.: MdL Petra Högl, Hildegard Bartl mit Ortsvorsitzender Ingrid Gaßner, Brunhilde Plabst, Ortsvorsitzende Marion Südholt, Anneliese Schmid, Kreisvorsitzende Dr. Gudrun Weida. (Foto: Ida Hirthammer)
    Im Rahmen der sehr gut besuchten Adventfeier der Frauen-Union der CSU des Kreisverbandes Kelheim in Reißing wurden Anneliese Schmid, Brunhilde Plabst und Hildegard Bartl für ihre langjährige Mitgliedschaft bei der Frauen-Union geehrt.
    Die Kreisvorsitzende Dr. Gudrun Weida konnte hierzu MdL Petra Högl, die stellvertretende Bezirksvorsitzende Ida Hirthammer, die Ehrenvorsitzende Fanny Brandstetter, alle Vorsitzenden aus den Ortsverbänden Abensberg, Bad Abbach, Kelheim, Langquaid, Mainburg und Neustadt und viele Mitglieder des Kreisverbandes im Gasthaus Meinzer in Reißing begrüßen.
    Ebenso war die Senioren-Union mit der Voirsitzenden Renate Strähle und dem Ehrenvorsitzenden Charly Schmidtner vertreten. Ein adventliches Programm bildete den stimmungsvollen Rahmen. Das Programm wurde musikalisch gestaltet von der Bruckataler Stubnmusi. In den besinnlichen und unterhaltsamen adventlichen Texten wurden Gedanken zur Weihnachtszeit vorgetragen und Erlebnisse in der Vorweihnachtszeit beschrieben.
    In ihrem Grußwort betonte MdL Petra Högl, dass in der jetzigen Zeit besonders soziale Themen ein Anliegen sein müssen und besonders auf die sogenannten kleinen Leute geschaut werden muss. Familie, Kinder und Senioren müssen wieder in den Vordergrund rücken.
    Zusammen mit der Landtagsabgeordneten Petra Högl ehrte die Kreisvorsitzende Dr. Gudrun Weida anschließend Anneliese Schmid und Brunhilde Plabst vom Ortsverband Langquaid für ihre 30jährige Mitgliedschaft in der Frauen-Union mit einer Urkunde und Blumen.
    Ebenfalls wurde Hildegard Bartl vom Ortsverband Bad Abbach für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Frauen-Union geehrt. Nach einer Verlosung von Sachpreisen klang der adventliche Nachmittag in gemütlicher Runde aus.
  • Adventsmarkt 2023 des Bürgervereins Achdorf e. V.

    Am Freitag, 08. Dezember 2023 findet ab 17 Uhr am Zollhaus der Adventsmarkt des Bürgervereins Achdorf statt

    Plakat Adventsmarkt 2023 (Grafik: Bürgerverein Achdorf e. V.)Plakat Adventsmarkt 2023 (Grafik: Bürgerverein Achdorf e. V.)Um 17.30 Uhr sorgen die Kinder der Karl-Heiß-Schule musikalisch und Johann Böhm mit Geschichten für weihnachtliche Stimmung. Der Nikolausbesuch ist sicher nicht nur für die kleinen Gäste ein Highlight. An Verkaufsständen können unter anderem Adventskränze und -gestecke, Keramik, Strickwaren und manch anderes erworben werden. Für das leibliche Wohl werden auch traditionell Bratwürst`l mit Semmeln und Glühwein angeboten. Bei Rückfragen hilft unsere Schriftführerin Anja König unter 01525-3113535 gern weiter.
     
     
     
    Anja König
    Stadträtin
    Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion
    Schriftführerin im Bürgerverein Achdorf
    Mobil: 01525-3113535
  • Adventsstimmung vor der Asamkirche

    Evangelische Kirche lud zur Andacht „15 Minuten im Advent“ ein – Tenor Bernhard Hirtreiter sang Adventslieder

    v.li. Tenor Bernhard Hirtreiter, Pfarrerin Mavridis und Pianist Rainer Elsässer gestalteten die Adventsandacht am Rohrer Kirchplatz (Foto: Martin Haltmayer)v.li. Tenor Bernhard Hirtreiter, Pfarrerin Mavridis und Pianist Rainer Elsässer gestalteten die Adventsandacht am Rohrer Kirchplatz (Foto: Martin Haltmayer)
    Pünktlich zum Glockenschlag um 17 Uhr erscholl der Tenor von Bernhard Hirtreiter über den Vorplatz bei der Asamkirche mit dem Lied „Tochter Zion freue Dich, jauchze laut, Jerusalem“, begleitet von Rainer Elsässer am Piano. „15 Minuten im Advent“ lautet die Andachts-Reihe, zu der Pfarrerin Veronika Mavridis mit ihrem Kirchenvorstand jeden Adventssamstag einlädt. Zum Gebiet der Rottenburger Dreieinigkeitskirche gehört auch die Marktgemeinde Rohr, weshalb die zweite Adventsandacht dort durchgeführt wurde. „Wir wollen mit unseren Texten und Gebeten und der Musik die Vorfreude der Erwartung in die Straßen und auf die Plätze tragen“, so Pfarrerin Mavridis. Der Kirchenvorstand hat deshalb beschlossen, an jedem Adventssamstag zu einer Andacht mit Musik einzuladen. Und um die Künstler zu unterstützen, die derzeit auch nicht auftreten können, den bekannten Tenor Bernhard Hirtreiter für alle vier Abende verpflichtet.

  • Adventstreff des Bürgervereins Achdorf beim Zollhaus

    Großen Zuspruch hatte der Bürgerverein Achdorf am vergangenen Freitag auf der Adventsfeier beim Zollhaus

    Der Adventsmarkt des Bürgervereins Achdorf war sehr gut besucht (Foto: Bürgerverein Achdorf)Der Adventsmarkt des Bürgervereins Achdorf war sehr gut besucht (Foto: Bürgerverein Achdorf)
    Viele Gäste kamen zu den Verkaufsständen und konnten sich mit einem Glühwein an einer großen Feuerschale aufwärmen. Der Vorsitzende Gerd Steinberger eröffnete den kleinen traditionellen Adventsmarkt mit den Worten: „Die Adventszeit ist die schönste Zeit im Jahr und deshalb sollte diese Zeit auch gemeinsam mit Freunden und Bekannten, Verwandten und Nachbarn verbracht werden. Wir leisten dafür in unserem Stadtteil Achdorf mit unserer alljährlichen Adventsfeier, in diesem Jahr erstmals beim Zollhaus, unseren Beitrag und freuen uns sehr über diese große Zustimmung.“ Die Kinder der Grundschule Carl-Heiss führten gemeinsam mit dem Geschichtenerzähler Hans Böhm unter der Leitung des Musiklehrers Matthias Santl ein weihnachtliches musikalisches Programm auf. Zur größten Freude der Kinder schaute auch der Nikolaus (Lothar Führer) vorbei und verteilte an jedes Kind gemeinsam mit dem ersten Vorsitzenden eine große süße Überraschung. An den Ständen konnten sich die Besucher mit Adventsgestecken, Schmuck, warmen Socken und mit Keramikgefäßen für sich selbst oder ihre Lieben bestücken und ihren Hunger mit Brunner`s Bratwürstl stillen. Gerd Steinberger bedankte sich bei allen fleißigen Helfern aus dem Vorstand und der Mitgliedschaft und freute sich, dass die Adventsfeier wiederholt zu einem gelungenen Event im Stadtteil Achdorf wurde.
     
     
  • Adventstreff des Bürgervereins Achdorf e. V.

    Am Freitag, 02. Dezember 2022 findet ab 17 Uhr am Zollhaus ein Adventstreff des Bürgervereins Achdorf statt.

    Adventstreff Plakat (Foto/Grafik: Bürgerverein Achorf e.V.)Adventstreff Plakat (Foto/Grafik: Bürgerverein Achorf e.V.)Um 17.30 Uhr sorgen die Kinder der Karl-Heiß-Schule musikalisch und Johann Böhm mit Geschichten und Gedichten für weihnachtliche Stimmung. Der Nikolausbesuch ist sicher nicht nur für die kleinen Gäste ein Highlight. An Verkaufsständen können unter anderem Adventskränze und -gestecke, Keramik, Strickwaren und manch anderes erworben werden. Natürlich werden auch traditionell Bratwürst`l und Glühwein angeboten. Bei Rückfragen hilft unsere Schriftführerin Anja König unter 01525-3113535 gern weiter.
     
     
    Anja König
    Stadträtin
    Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion
    Schriftführerin im Bürgerverein Achdorf
    Mobil: 01525-3113535
    Bitte neue Mailadresse beachten:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • AKTION „WUNSCHZETTELBAUM“ 2020: KELHEIM HILFT

    … für jedes Kind ein Fest

    Wunschzettelbaum der Stadt Kelheim (Foto: Plapperer/Stadt Kelheim)Wunschzettelbaum der Stadt Kelheim (Foto: Plapperer/Stadt Kelheim)
    Bereits zum fünften Mal findet die Weihnachts-Aktion „Wunschzettelbaum – Kelheim hilft“ statt. Jedes Jahr aufs Neue engagieren sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Unternehmen und erfüllen Wünsche von Kindern und Jugendlichen aus Kelheim. Nur durch diesen ungebrochenen großen Einsatz kann die Aktion erfolgreich durchgeführt und Kinderaugen zum Strahlen gebracht werden.
    Mithilfe des „Wunschzettelbaums“ soll dafür Sorge getragen werden, dass alle Kelheimer Kinder ein frohes Fest erleben. Denn leider gibt es auch in der unmittelbaren Nachbarschaft Familien, denen das Geld für Weihnachtsgeschenke fehlt. Damit diese Kinder und Jugendlichen an Weihnachten auch ein Päckchen voll Freude öffnen können, gibt es die Aktion „Wunschzettelbaum“.
  • Bad Abbach sagt den Romantischen Weihnachtsmarkt im Kurpark ab

    Die steigenden Zahlen bei den Infektionen und die Auslastung der Krankenhäuser lässt keine andere Entscheidung zu.

    Logo Bad Abbach (Grafik: Markt Bad Abbach)„Wir ziehen nun die Notbremse“, so Bürgermeister Dr. Grünewald. „Trotz eines soliden Konzeptes müssen wir den Markt absagen. Dies bedauern wir sehr, sehen aber keine andere Möglichkeit.“
    Geplante Maßnahmen wie die Reduzierung der Buden, mehr Freifläche für die Besucher sowie die Sperrung des gesamten Innenbereichs reichen nicht mehr aus. „Die Gefahr, durch den Markt eine Plattform zu schaffen, bei der wir nicht mehr für die konsequente Einhaltung der geforderten Regeln Sorge tragen können, ist zu groß.“, so Bettina Grünewald, die mit der Organisation des Marktes betraut ist.
    Damit nicht ganz auf weihnachtliches Ambiente im Kurpark verzichtet werden muss, soll eine stimmungsvolle Beleuchtung während der Adventszeit für Emotionen sorgen.
    Das geplante Konzert mit Santa Rausch und den Zubrenntieren am 3.12.2021 wird nun unter 2G+ Bestimmungen durchgeführt. „Die höchste Anforderungsstufe soll den Besuchern den größten Schutz bieten.“, so Bettina Grünewald. Informationen sind auf der Homepage der Gemeinde zu finden: www.bad-abbach.de
    Ebenso abgesagt werden der traditionelle Oberndorfer Christkindlmarkt mit dem Adventssingen des Oberndorfer Singkreises und alle Kurkonzerte im Bad Abbacher Kurhaus.
  • Brauerei zum Kuchlbauer sagt Kuchlbauers Turmweihnacht 2020 ab

    Abensberger Unternehmen reagiert auf das aktuelle Infektionsgeschehen in Bezug auf das „Corona-Virus“ (SARS-CoV-2/COVID-19)
    Der weit über die Landkreisgrenze hinaus beliebte Weihnachtsmarkt beim Hundertwasser-Turm der Brauerei Kuchlbauer in Abensberg kann dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden (Foto: P. Oppermann)Der weit über die Landkreisgrenze hinaus beliebte Weihnachtsmarkt beim Hundertwasser-Turm der Brauerei Kuchlbauer in Abensberg kann dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden (Foto: P. Oppermann)
    Als weiteres privatwirtschaftliches Unternehmen sagt die „Weissbierbrauerei zum Kuchlbauer“ den vom 25. November bis 20. Dezember 2020 geplanten Weihnachtsmarkt „Kuchlbauers Turmweihnacht“ in Abensberg ab.

    Der Veranstalter hat diese Entscheidung getroffen, um die Gefahr der stärkeren Ausbreitung des „Corona-Virus“ (SARS-CoV-2/COVID-19) so gering wie möglich zu halten. Kuchlbauer begründet die Absage mit der Verantwortung gegenüber dem Landkreis Kelheim sowie der Gesundheit deren Bewohner, aller potenzieller Besucherinnen und Besucher als auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens. Die Brauerei betont, dass sie die Absage insbesondere auch für die zahlreichen und zumeist langjährigen Ausstellerinnen und Aussteller sehr bedauert, als privatwirtschaftliches Unternehmen sei eine Durchführung in diesem Jahr jedoch unter den bestehenden Rahmenbedingungen nicht möglich.



    Brauerei zum Kuchlbauer GmbH & Co KG
    i.A. Melanie Blümel
    Marketing & Organisation

  • Christkindlmarkt im Kinderhaus Arche Noah

    Elternbeirat lädt ein

    Plakat Christkindlmarkt Arche Noah (Grafik/Foto: Kinderhaus Arche Noah)Plakat Christkindlmarkt Arche Noah (Grafik/Foto: Kinderhaus Arche Noah)Am 10. Dezember 2022 findet im Kinderhaus Arche Noah, Bad Abbach, von 15:00 bis 18:00 Uhr ein Christkindlmarkt statt, zu dem der Elternbeirat herzlich einlädt.
    Zur Weihnachtsstimmung tragen ein Jugendchor, aufgestellte Feuerschalen und der Nikolaus bei. Jedes Kind erhält vom Nikolaus ein kleines Präsent und kann auf einem Karussell freudig seine Runden drehen. Eine Tombola mit tollen Preisen, bei der jedes Los gewinnt, wurde ebenso vom Elternbeirat organisiert. Für das leibliche Wohl ist mit vielen süßen Leckereien, einem Grillstand und Glühwein für Erwachsene, welche jedoch eine Tasse mitbringen sollten, gut gesorgt.
    Der Elternbeirat und das Team vom Kinderhaus Arche Noah freuen sich auf viele kleine und große Besucher*innen.
  • Die Stadt Kelheim freut sich über Baumspenden für die Weihnachtszeit

    Viele Bäume schmücken die Kelheimer Altstadt in der Weihnachtszeit. (Foto: Plapperer)Viele Bäume schmücken die Kelheimer Altstadt in der Weihnachtszeit. (Foto: Plapperer)
    Auch in diesem Jahr soll Kelheim wieder seinem Namen als „Stadt der 1000 Christbäume“ gerecht werden. Damit ist auch wieder die Hilfe der Bürger verbunden. Wer sich bei den anstehenden Herbstarbeiten im heimischen Garten noch von dem einen oder anderen Baum trennen möchte, kann ihn gerne als „Christbaum“ der Stadt zur Verfügung stellen. Die Bäume werden von den Mitarbeitern des Bauhofs geschnitten und abgeholt; Voraussetzung ist lediglich die uneingeschränkte Zufahrt zum Baum.

    Wer seinen Teil zur „Stadt der 1000 Christbäume“ beitragen möchte, kann sich ab sofort an den städtischen Bauhof (Tel. 09441/1768-0) wenden.



    Yvonne Kandziora
    Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
    Tel. 09441 701-221
    Fax 09441 701-229
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Stadt Kelheim
    Ludwigsplatz 16
    93309 Kelheim
    www.kelheim.de
    www.facebook.com/kelheim

  • Die Stadt Kelheim freut sich über Baumspenden für die Weihnachtszeit

    Das Donautor in der Vorweihnachtszeit (Foto: Veronika Alkofer)Das Donautor in der Vorweihnachtszeit (Foto: Veronika Alkofer)Auch in diesem Jahr soll Kelheim wieder seinem Namen als „Stadt der 1000 Christbäume“ gerecht werden. Damit ist auch wieder die Hilfe der Bürgerinnen und Bürger verbunden. Wer sich bei den anstehenden Herbstarbeiten im heimischen Garten noch von dem einen oder anderen Baum trennen möchte, kann ihn gerne als „Christbaum“ der Stadt zur Verfügung stellen. Die Bäume werden von den Mitarbeitern des Bauhofs geschnitten und abgeholt; Voraussetzung ist lediglich die uneingeschränkte Zufahrt zum Baum. Wer seinen Teil zur „Stadt der 1000 Christbäume“ beitragen möchte, kann sich ab sofort an den städtischen Bauhof (Tel. 09441/1768-0) wenden.
     
     
    Yvonne Kandziora
    Pressestelle
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Stadt Kelheim
    Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
    www.kelheim.dewww.facebook.com/kelheimwww.facebook.com/StadtKelheim
  • Kelheimer Christkindlmarkt fällt Corona zum Opfer

    Mit viel Optimismus und Herzblut haben die Verantwortlichen der Stadt Kelheim die Durchführung des Christkindlmarkts mit allen Beteiligten geplant und ein umfassendes Sicherheits- und Hygienekonzept erstellt.
    Der Kelheimer Christkindlmarkt findet heuer leider nicht statt.  (Foto: Kandziora) Der Kelheimer Christkindlmarkt findet heuer leider nicht statt. (Foto: Kandziora)
    Nach gründlicher Abwägung aller Aspekte und unter Berücksichtigung der derzeit verhängten Restriktionen ist letztendlich die Entscheidung gefallen, den Christkindlmarkt, der vom 4. bis 20. Dezember 2020 geplant war, abzusagen. Die Standbetreiber wurden unmittelbar informiert. „Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen und wir hätten die Durchführung eines Stücks Normalität in dieser Zeit absolut begrüßt. Aber leider, es soll nicht sein. Trotzdem lassen wir uns nicht entmutigen und planen bereits intern andere Aktionen um die Kelheimer Geschäftswelt und Gastronomie zu unterstützen“, sagt Bürgermeister Christian Schweiger.
    Die „Stadt der 1000 Christbäume“ wird es in diesem Jahr dennoch geben: ab dem ersten Adventswochenende wird die Kelheimer Altstadt mit weihnachtlichem Lichterglanz geschmückt sein, so dass beim Spaziergang oder Einkaufsbummel eine heimelige Weihnachtsstimmung entsteht.
    Es ist aber noch mehr geboten: Zusätzlich zur Krippenausstellung feilt das Team der Stadtverwaltung derzeit noch an einigen Aktionen in der Adventszeit. Rechtzeitige Informationen folgen.



    Yvonne Kandziora
    Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
    Tel. 09441 701-221
    Fax 09441 701-229
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Stadt Kelheim
    Ludwigsplatz 16
    93309 Kelheim
    www.kelheim.de
    www.facebook.com/kelheim

  • Kelheimer Christkindlmarkt: Absage aus Vernunft

    Bis zur letzten Minute wurde der Kelheimer Christkindlmarkt geplant.

    Kelheim Logo abgeaendert (Grafik: Stadt Kelheim/br-medienagentur)Aufgrund der zahlreichen Absagen im Einzugsgebiet der Stadt Kelheim muss nun doch die Reißleine gezogen werden.
    Erster Bürgermeister Christian Schweiger machte sich die Entscheidung, den traditionellen Kelheimer Christkindlmarkt abzusagen, nicht leicht. In den Entscheidungsprozess wurden neben den Standbetreibern auch die Kelheimer Stadträte einbezogen.
    Am Ende überwog die Vernunft und die Sorge, Kelheim könne sich zu einem Besuchermagneten mausern. Für die Bürgerinnen und Bürgern, wie in den vergangenen Jahren, hätte das neu ausgearbeitete Konzept funktionieren können. „Wenn um Kelheim alle absagen, dann können wir mit einer so hohen Nachfrage rechnen, welche nicht mehr zu bewältigen ist. Wir wollen in Kelheim keinen Corona-Hotspot riskieren, auf der anderen Seite wäre ein vorweihnachtliches Flair und Programm für die Kelheimer Bevölkerung sicherlich wünschenswert gewesen“, so Erster Bürgermeister Christian Schweiger.
    Ein coronakonformes Gesamtkonzept wurde bereits seit einigen Wochen in der Stadtverwaltung erarbeitet und immer wieder an die neuen Gegebenheiten angepasst. Doch nun sieht sich die Stadt Kelheim unter Zugzwang, um keine Gefährdung der Marktbesucher und -betreiber zu riskieren.
    Dennoch wird es wie gehabt die Aktion „Stadt der 1.000 Christbäume“ sowie über 25 Krippen in den Schaufenstern der Altstadtläden geben. „Wir wollen eine vorweihnachtliche Atmosphäre schaffen, die zum Flanieren und zum Weihnachts-Einkauf in der Altstadt einlädt“, so Christian Schweiger.
     
     
     Veronika Alkofer
    Assistenz des Ersten Bürgermeisters
    Tel. 09441 701-253 ∙ Fax 09441 701-229
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Stadt Kelheim
    Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
    www.kelheim.de  ∙ https://www.facebook.com/kelheim
  • Kindergarten Schneckenheim beteiligt sich an „Geschenk mit Herz“

    Päckchenpacker gesucht

    Logo Stadt Mainburg (Grafik: Stadt Mainburg)Seit 2003 freuen sich zehntausende Kinder in Not auf ihr persönliches Weihnachtspäckchen aus Deutschland. Für viele von ihnen ist es das erste Geschenk ihres Lebens. Die Weihnachtsaktion „Geschenk mit Herz“ der bayerischen Hilfsorganisation humedica e. V. in Zusammenarbeit mit Sternstunden e. V. und Bayern 2, macht es möglich. Heuer mit dabei: Kindergarten Schneckenheim, Maurer-Jackl-Weg 2 aus Mainburg.
    Millionen Kinder dieser Welt leben in großer Armut. Das Schneckenheim beteiligt sich darum an der bayernweiten Aktion „Geschenk mit Herz“ und sammelt Weihnachtspäckchen für Kinder in Not. Die Hilfsorganisation humedica e. V. (Kaufbeuren) bringt diese Päckchen zu Kindern aus acht Ländern in Südost- und Osteuropa. Auch in diesem Jahr sollen wieder zehntausende Päckchen in ganz Bayern gepackt werden.
    „Die Aktion „Geschenk mit Herz“ ist eine wunderbare Gelegenheit, etwas zurückzugeben“, sagt Leiterin Frau Czekalla. „Das liebevolle Packen der Geschenke ist für uns jedes Jahr ein Höhepunkt.“
    Alle Informationen rund um „Geschenk mit Herz“ gibt es auf der Aktionsseite www.geschenk-mit-herz.de oder auf www.facebook.com/GeschenkMitHerz
    Es gibt auch die Möglichkeit ein Päckchen packen zu lassen: Für eine Spende in Höhe von 20 Euro unter dem Stichwort „Geschenk mit Herz“ werden die ehrenamtlichen Päckchenpacker von humedica ein Päckchen befüllen. In über zehn weiteren Projektländern in Übersee, wie den Philippinen oder Brasilien werden die „Geschenke mit Herz“ auch direkt vor Ort gepackt.
    Die Päckchen können im Kindergarten Schneckenheim bis 14.11.2022 in der Zeit von 7.30 Uhr – 16 Uhr abgegeben werden.
    Die Päckchen werden vom Kindergarten abgeholt und direkt auf den Weg zu den bedürftigen Kindern geschickt. Helfen Sie mit, einem Kind eine Weihnachtsfreude zu machen.
     
     
    Christin Grundmann-Fritz
    Stadtmarketing Öffentlichkeitsarbeit
    Stadt Mainburg
    Marktplatz 1 – 4 | 84048 Mainburg
    Beschäftigung in Teilzeit, telefonisch
    erreichbar Di. bis Fr. (8.30-12.00 Uhr)
    Telefon: 0 87 51 / 7 04-102 neue Durchwahl!
    Telefax: 0 87 51 / 7 04-902
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.mainburg.de
  • Krippen für Ausstellung gesucht

    Kelheim Logo abgeaendert (Grafik: Stadt Kelheim/br-medienagentur)Krippenbauer und Heimwerker aufgepasst!

    Die Stadt Kelheim plant, in der Zeit vom 27. November 2020 bis 06. Januar 2021 in den Schaufenstern der Kelheimer Altstadt-Geschäfte viele, unterschiedliche Krippen auszustellen. Dafür benötigt Altstadtmanagerin Gitti Haslach die Mithilfe der Kelheimer Bürgerinnen und Bürger. „Krippen sind immer schön und in der Vorweihnachtszeit stimmen sie ganz wunderbar auf die sogenannte stade Zeit ein. Ich freue mich, wenn viele Kelheimerinnen und Kelheimer und auch gerne Bewohnerinnen und Bewohner der umliegenden Gemeinden mitmachen und so die Ausstellung ermöglichen“, sagt Gitti Haslach. Mehr Infos gibt's mittwochs und donnerstags direkt bei Altstadtmanagerin Gitti Haslach (Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 09441/701-278).


    Yvonne Kandziora
    Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
    Tel. 09441 701-221
    Fax 09441 701-229 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Stadt Kelheim
    Ludwigsplatz 16
    93309 Kelheim
    www.kelheim.de
    www.facebook.com/kelheim

  • Krippen gesucht für Altstadt-Schaufenster

    Es wird wieder beschaulich und mehr denn je ist es wichtig, in der Vorweihnachtszeit zahlreiche besondere und schöne Momente mit geschmückten Tannenbäumen, duftenden Plätzchen und wärmenden Glühwein zu schaffen.
    Stallkrippe von Roland Wellner (Foto: Brigitte Haslach)Stallkrippe von Roland Wellner (Foto: Brigitte Haslach)
    Dementsprechend werden wir auch in diesem Jahr wieder in Kelheim das Ambiente der Altstadt weihnachtlich gestalten. Zahlreiche Einzelhändler beteiligen sich zum einen an der Aktion „Stadt der 1.000 Christbäume“ und zum anderen stellen sie liebevoll gestaltete Krippen in ihren Schaufenstern aus.
    Und daher benötigen wir dieses Jahr auch wieder neue und ausgefallene Krippen jeder Größe, Art und Form, die bewundert werden können. Begeisterte Hobbybastler sind wieder gefragt, um die Läden mit großartigen Krippen zu schmücken.
    Bitte helfen Sie uns und melden Sie sich beim Altstadtmanagement, wenn Sie eine schöne Krippe haben, die von 25.11. bis 10.01.2023 eines der Schaufenster der Innenstadt schmücken darf.
    Mehr Infos dazu gibt es Dienstag bis Freitag von 09:30-17:30 Uhr direkt bei Altstadtmanagerin Gitti Haslach (Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 09441/701-278).
     
     
    Yvonne Kandziora
    Pressestelle
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Stadt Kelheim
    Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
    www.kelheim.de  ∙ www.facebook.com/kelheim  ∙ www.facebook.com/StadtKelheim 
  • Lichternacht und Krippenpfad in der Altstadt

    Lichternacht 2021 Flyer (Grafik: Stadt Kelheim)Lichternacht 2021 Flyer (Grafik: Stadt Kelheim)
    Corona hat uns immer noch fest im Griff, auch in diesem Jahr müssen wir leider auf Christkindlmärkte verzichten. Die Stadt Kelheim hat sich dennoch etwas einfallen lassen, um ein wenig Weihnachtsstimmung in die Altstadt zu zaubern.
    Lichternacht und Krippenpfad – selbstverständlich coronakonform.
    Krippenpfad 2021 Flyer (Grafik: Stadt Kelheim)Krippenpfad 2021 Flyer (Grafik: Stadt Kelheim)
    Zusätzlich zum berühmten Kelheimer Krippenpfad , der seit dem ersten Adventswochenende mit 30 Krippen in 28 Schaufenstern die komplette Altstadt ziert und zum Weihnachtsbummel einlädt, wird es am Freitag, 10. Dezember in der Zeit von 17-20 Uhr wieder die Lichternacht geben.
    Klassische Krippe mit handbemalten Figuren von Roland Wellner– (Foto: © Altstadtmanagerin Brigitte Haslach)Klassische Krippe mit handbemalten Figuren von Roland Wellner– (Foto: © Altstadtmanagerin Brigitte Haslach)
    Weihnachtsengel werden durch die Stadt fliegen, der Nikolaus auf Stelzen wird einen Abstecher in die Innenstadt machen.
    Mit vielen Aktionen und Öffnungszeiten bis 20 Uhr werden die Geschäfte der Innenstadt dazu animieren, Weihnachtsgeschenke zu sichern oder auch sich selbst in dieser Corona geplagten Zeit ein kleines Vorweihnachtsgeschenk zu machen.
    Handgeschnitzte Krippenfiguren von Erich Brunner und Dekobrett von Stefan Schubert – (Foto: © Altstadtmanagerin Brigitte Haslach)Handgeschnitzte Krippenfiguren von Erich Brunner und Dekobrett von Stefan Schubert – (Foto: © Altstadtmanagerin Brigitte Haslach)
    Die Gastronomie der Altstadt sorgt mit Lebkuchen, Plätzchen und heißen Getränken für das leibliche Wohl der Besucher.
    Das vorweihnachtliche Flair wird durch die große Zahl der geschmückten Christbäume, Lichterketten, Kerzen und Musiker, welche in diesen drei Stunden ebenfalls durch die Straßen wandern, abgerundet.
    Krippe in Laterne und Dekobretter von Stefan Schubert – (Foto: © Altstadtmanagerin Brigitte Haslach)Krippe in Laterne und Dekobretter von Stefan Schubert – (Foto: © Altstadtmanagerin Brigitte Haslach)
    Alle ziehen an diesem Abend in der Altstadt wieder an einem Strang, um für die Kelheimerinnen und Kelheimer einen schönen adventlichen Shoppingabend - mit Corona Abstand - zu gestalten. Und die neue Altstadtcouch wird auch da sein, Probesitzen ausdrücklich erwünscht!
    Mehr Infos gibt es dienstags bis freitags in der Zeit von 9-17 Uhr direkt bei Altstadtmanagerin Gitti Haslach (Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 09441/701-278).
     
     
    Yvonne Kandziora
    Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
    Tel. 09441 701-221 · Fax 09441 701-229
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Stadt Kelheim
    Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
    www.kelheim.de  ∙ www.facebook.com/kelheim
  • Lichternacht und Krippenpfad läuten Advent in Kelheim ein

    In den beiden vergangenen von Corona geprägten Adventszeiten, als keine Christkindlmärkte stattfinden durften, initiierte die Stadt Kelheim die „Lichternacht – Shoppen bis 8“.

    Nikolaus auf Stelzen und Festkönigin Lena als Engerl (Foto: © Lena Plapperer)Nikolaus auf Stelzen und Festkönigin Lena als Engerl (Foto: © Lena Plapperer)
    Der große Erfolg in 2020 und 2021 spricht für sich, weshalb es auch in diesem Jahr die Lichternacht am 25.11.2022 von 17 bis 20 Uhr wieder geben wird, zusätzlich zum Christkindlmarkt.
    Ab dem 1. Adventswochenende wird der bekannte Krippenpfad, mit 30 Krippen in 27 Schaufenstern über die komplette Altstadt verteilt, zum Weihnachtsbummel einladen. Auch die Lichternacht am 25.11.2022 stimmt auf die Adventszeit ein. Einzelhändler im gesamten Stadtgebiet laden mit vielen Aktionen und Öffnungszeiten bis 20 Uhr zum Stöbern und Geschenke shoppen im Laden vor Ort ein.
    Weihnachtsengel werden durch die Stadt fliegen und der Nikolaus auf Stelzen wird ebenso einen Abstecher in die Innenstadt machen, sowie die Kelheimer Festkönigin Lena Thalmair. Die Altstadtcouch lädt wieder am Ludwigsplatz ein, Platz zu nehmen und vor dem größten und wohl schönsten Christbaum ein Weihnachtsfoto zu schießen.
    Altstadtcouch lädt bei der Lichternacht zum Weihnachtsfoto ein (Foto: © Lena Plapperer)Altstadtcouch lädt bei der Lichternacht zum Weihnachtsfoto ein (Foto: © Lena Plapperer)
    Die Gastronomie der Altstadt sorgt mit Lebkuchen, Plätzchen und heißen Getränken für das leibliche Wohl der Besucher.
    Das vorweihnachtliche Flair wird durch die große Zahl der geschmückten Christbäume, Lichterketten, Kerzen und Musiker, welche in diesen drei Stunden ebenfalls durch die Straßen wandern, abgerundet werden.
    Alle ziehen an diesem Abend wieder an einem Strang, um für die Kelheimer einen schönen adventlichen Shoppingabend zu gestalten.
    Mehr Infos dazu gibt es Dienstag bis Freitag von 9-17 Uhr direkt bei Altstadtmanagerin Gitti Haslach (Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 09441/701-278).
     
     
    Lena Plapperer
    Pressestelle
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Stadt Kelheim
    Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
    www.kelheim.de ∙ www.facebook.com/kelheim ∙ www.facebook.com/StadtKelheim
  • Mainburger Innenstadt wegen Christkindlmarkt gesperrt

    Aufgrund des Christkindl-Marktes in Mainburg ist

    Stadt Mainburg (Grafik: Stadt Mainburg)die Mainburger Innenstadt ist von Freitag, den 08.12.2023 von 06.00 Uhr bis Sonntag, den 10.12.2023, ca. 22.00 Uhr wegen des Christkindlmarktes komplett gesperrt.
    Der Marktplatz wird bereits von Donnerstag, den 07.12.2023, 17.00 Uhr bis Montag, den 11.12.2023, ca. 12.00 Uhr komplett gesperrt.
     
     
    Christin Grundmann-Fritz
    Stadtmarketing - Öffentlichkeitsarbeit
    Tourismus und Städtepartnerschaften
    Stadt Mainburg
    Marktplatz 1 – 4 | 84048 Mainburg
    Beschäftigung in Teilzeit, telefonisch
    erreichbar Di. bis Fr. (8.30-12.00 Uhr)
    Telefon: 0 87 51 / 7 04-103 neue Durchwahl!
    Telefax: 0 87 51 / 7 04-902
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.mainburg.de 
  • Polizeiinspektion Regensburg Süd übergibt Oberbürgermeisterin Geschenke für die Aktion Kinderbaum

    Die Polizeiinspektion Regensburg Süd sammelte für die Aktion Kinderbaum. Die Geschenke wurden nun an die Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer übergeben.
    Ein Bollerwagen mit Geschenken für die Aktion Kinderbaum (Foto: Reitmeier/Polizeiinspektion Regensburg Süd)Ein Bollerwagen mit Geschenken für die Aktion Kinderbaum (Foto: Reitmeier/Polizeiinspektion Regensburg Süd)
    Wie bereits im vergangenen Jahr spendeten die Beschäftigten der Polizeiinspektion Regensburg Süd in der Vorweihnachtszeit für die Aktion Kinderbaum. Diese ist ein Projekt der Stadt Regensburg, das ins Leben gerufen wurde, damit auch Waisenkinder sowie Kinder von Eltern, die sich keine Geschenke leisten können, ein Weihnachtsgeschenk erhalten.
    Am 04.12.2020 kam die Regensburger Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer zum traditionellen Weihnachtsbesuch zur Polizeiinspektion Regensburg Süd. Aufgrund der aktuellen Infektionslage fand dieser nur in kleiner Runde statt. In diesem Rahmen konnte der Dienststellenleiter Gerhard Roider stellvertretend für seine Beschäftigten einen Wagen voll bunter Geschenke sowie einen Scheck zugunsten der Aktion Kinderbaum an die Oberbürgermeisterin übergeben.
    Die Polizeiinspektion Regensburg Süd wünscht den Kindern frohe Weihnachten und viel Spaß mit den Geschenken.



    Markus Reitmeier
    Polizeihauptmeister
    Polizeiinspektion Regensburg Süd

  • Riedenburg: Spendenübergabe Adventskalender Verkauf 2020 & 2021

    Wie schon seit Beginn an, werden die Einnahmen abzüglich Druckosten aus dem Verkauf des Riedenburger Adventskalenders gespendet.

    v.l.: Tanja Roithmeier - Leitung Tourismus, Theresa Schels - Einrichtungsleitung der AWO, Thomas Zehetbauer - Erster Bürgermeister der Stadt Riedenburg, Andreas Peters - Jugendbeauftragter der Stadt Riedenburg (Foto: Andrea Kammerl/Stadt Riedenburg)v.l.: Tanja Roithmeier - Leitung Tourismus, Theresa Schels - Einrichtungsleitung der AWO, Thomas Zehetbauer - Erster Bürgermeister der Stadt Riedenburg, Andreas Peters - Jugendbeauftragter der Stadt Riedenburg (Foto: Andrea Kammerl/Stadt Riedenburg)
    Pandemie bedingt konnte leider keine Spendenübergabe 2020 erfolgen. Daher konnte die Stadt Riedenburg am heutigen Freitag gleich zwei Schecks symoblisch übergeben. Die Einnahmen aus dem Jahre 2020 gingen an die Ganztagsbetreuung der Grund- und Mittelschule der AWO Kelheim. Davon konnten neue Spiele erworben werden. „Lernspiele und Spieleklassiker konnten mit dem Geld neu angeschafft werden. Wir betreuen aktuell 120 Kinder von der ersten bis zur neunten Klasse. Da ist jetzt für jeden etwas dabei“ berichtete Theresa Schels. Der neu renovierte Jugendtreff investiert das Geld in noch fehlender Ausstattung. „Ich könnte mir WLAN, eine Musikanlage oder einen Kicker vorstellen. Da werde ich mich aber erstmal mit den Jugendlichen kurzschließen.“ Andreas Peter vom Jugendtreff.
    Riedenburgs Erster Bürgermeister Thomas Zehetbauer:
  • Riedenburger Adventskalender

    Vorverkauf startet am Montag, 15. November 2021 um 09:00 Uhr

    Der Riedenburger Adventskalender für 2021 ist ab Montag, 15.11.2021 erhältlich (Foto: Tanja Roithmeier/Stadt Riedenburg)Der Riedenburger Adventskalender für 2021 ist ab Montag, 15.11.2021 erhältlich (Foto: Tanja Roithmeier/Stadt Riedenburg)
    Bereits zum dritten Mal wurde der Riedenburger Adventskalender umgesetzt. Die Nachfrage und der Zuspruch sind schon seit Anfang November bemerkbar. Wie gewohnt sind wieder hinter jedem Türchen attraktive Sach-, Wert- oder Dienstleistungspreise mit einem Mindestwert von 10 € „versteckt“. Pro Tag wird nur eine laufende Kalendernummer gezogen, somit ist jeder der zur Verfügung gestellten Preise einzigartig. Die Kalender sind ab Montag, 15. November, 09:00 Uhr für 10 € in der Tourist-Information erhältlich. Die Einnahmen vom letzten Jahr und von diesem Jahr werden zu gleichen Teilen an den Jugendtreff Riedenburg und an die AWO für die Ganztagsbetreuung in der Grund- & Mittelschule gespendet.
  • Schneider-inba

  • Schüler/-innen der AMA backten für Senioren

    Plätzchen für die Senioren und Seniorinnen

    v.l.: Heimleiter Marcel Rankl, Rektor Wolfgang Brey, ganz rechts Gudrun Kneitinger und die Schülerinnen mit einigen Bewohnern des Seniorenheimes (Foto: Seniorenheim Abensberg)v.l.: Heimleiter Marcel Rankl, Rektor Wolfgang Brey, ganz rechts Gudrun Kneitinger und die Schülerinnen mit einigen Bewohnern des Seniorenheimes (Foto: Seniorenheim Abensberg)
    Auf Initiative der Fachlehrerin E/G, Gudrun Kneitinger, backten die Schüler und Schülerinnen der Aventinus Mittelschule Abensberg im Fach Soziales leckere Plätzchen für die Bewohner des BRK Seniorenheims Abensberg.
    Unterstützt wurde die Aktion von den Kolleginnen Dechant und Ott. Im Unterricht stellten die Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen Plätzchen nach ihrem Leistungsstand her, lagerten sie und verpackten sie in Einzeltüten.
    Nachdem die Schüler die Tüten mit kleinen Grußkarten, die sie im Fach Wirtschaft bei Ott gestalteten, schmückten, besuchten sie das Seniorenheim Abensberg. Hier wurden sie erwartungsvoll von rüstigen Bewohnern empfangen, die die Plätzchentüten, stellvertretend für alle Bewohner, mit Freude annahmen.
    Rektor Wolfgang Brey und Heimleiter Marcel Rankl bedauerten die Einschränkungen die durch Coronaauflagen das Zubereiten der Plätzchen im Heim mit den Bewohnern noch nicht möglich machten und hofften auf Erleichterungen, um die Aktion wieder aufleben zu lassen.
    Für das neue Jahr nahmen sich die Verantwortlichen vor, dass der Heimleiter in die Schule zu den Abschlussklassen kommt, um den Schülerinnen und Schülern den Pflegeberuf näherzubringen.
    Für das Foto wurden kurzfristig die FFP2-Masken abgenommen.
     
     
    M. Usta
    Verwaltungsangestellte
    Aventinus-Mittelschule-Abensberg
  • Seniorenwohnen Lugerweg: Adventskonzert für die Bewohner

    Bayrische Philharmonie besucht Einrichtung

    Aus dem Speisesaal des Seniorenwohnen Lugerweg tönen Weihnachtslieder. Ein Blick in den Raum verrät: hier findet ein Konzert statt. Gespannt lauschen die maskentragenden Bewohner dem „Oh du Fröhliche“ auf Piano und Cello.
    Die Bewohner der Seniorenwohnanlage Die Bewohner der Seniorenwohnanlage "Lugerweg" des Bayerischen Roten Kreuzes waren sehr angetan vom Konzert der Bayerischen Philharmonie (Foto: Sebastian Halser/BRK)
    „Jedes Jahr besucht uns die Bayrische Philharmonie zur Weihnachtszeit“, so Sebastian Halser, Einrichtungsleiter des Seniorenwohnen im Lugerweg 9. Auch zu Corona-Zeiten möchten der Einrichtungsleiter und sein Team diese vorweihnachtliche Tradition weiterführen. "Weihnachten ist eine besondere Zeit, die viele Erinnerungen an früher und Gefühle weckt“ so der Einrichtungsleiter. Daher nimmt das Seniorenwohnen gerne auch die Extra-Arbeit in Angriff, die das kleine Konzert durch die Hygieneregeln mit sich trägt, um den Bewohnern eine besinnliche Weihnachtszeit zu bescheren.
    Vergangenen Montag besuchten Nenad Uskokovic und Anca Brasoveanu von der Bayrischen Philharmonie die Bewohner des Seniorenwohnen, um mit weihnachtlichen Klängen den Dezember zu beginnen. Nach einem negativen Schnelltest der Musiker am Eingangsbereich, konnte das Konzert starten. 30 Bewohner aus zwei Wohnbereichen kommen nacheinander in den Genuss einer 30-minutigen weihnachtlichen Musikdarbietung durch Nenad Uskokovic am Cello und Anca Brasoveanu am Klavier. Das Programm aus Weihnachtsliedern und Geschichten über die jeweiligen Komponisten, bringt die Senioren zum Strahlen. „Das konnten wir auch durch die Masken erkennen“, schmunzelt Halser. Der ein oder andere sei von der friedvollen Stimmung sogar so gerührt gewesen, dass Tränen geflossen sind. Mit Kommentaren, wie „Es war einfach herrlich“ oder „ein wunderbarer Start die Adventszeit“, ist sich der Einrichtungsleiter sicher, dass das Mini-Konzert mit Hygieneregeln ein voller Erfolg war.



    Nele Ruppmann
    Freie Journalistin
    Der Medienberater
    Schorndorf
    Mobil: 015730636532

  • Trachtenverkauf beim ersten „Hofadvent“ auf dem Huberhof

    Eine Doppelpremiere gibt es am 19. November auf dem Huberhof:

    Foto von der Vorbereitung von einem der zuletzt stattgefundenen Trachtenflohmärkte (Foto: Thomas Gärtner/SPD-Niederbayern)Foto von der Vorbereitung von einem der zuletzt stattgefundenen Trachtenflohmärkte (Foto: Thomas Gärtner/SPD-Niederbayern)
    Dort hält Bianca Kapfhammer mit ihrem Lebensgefährten Alois Huber den ersten „Hofadvent“ ab. Neben Dekomaterial, Geschenkartikeln und Spezialitäten aus Tirol veranstaltet das Frauennetzwerk um die Abgeordneten Ruth Müller, MdL und Nicole Bauer, MdB einen Trachtenflohmarkt. Die Idee hatten die Frauen nach der Corona-Pandemie. Weil so viel gespendet wurde und die Nachfrage noch immer groß ist, fanden mittlerweile schon mehrere Trachtenflohmärkte statt. Nun gibt es erstmals den „Winter-Trachtenflohmarkt“ im Rahmen des „Hofadvents“.
  • Traditionelles Weihnachten

    54. Adventssingen des Vereins für Heimatpflege

    Seit einigen Wochen bereitet sich der gemischte Chor des Vereins für Heimatpflege unter der Leitung von Katharina Frankl-Streule (links) auf das Adventssingen am 17. Dezember vor. (Foto: Jörg Linzmeier)Seit einigen Wochen bereitet sich der gemischte Chor des Vereins für Heimatpflege unter der Leitung von Katharina Frankl-Streule (links) auf das Adventssingen am 17. Dezember vor. (Foto: Jörg Linzmeier)
    Der Verein für Heimatpflege Neufahrn in Niederbayern lädt am Sonntag, 17. Dezember, zu seinem 54. Adventssingen ein. Es wirken der gemischte Chor des Vereins für Heimatpflege, die Kirchberger Sängerinnen, die Druck-Zupf-Musi sowie die Bläser der Stattkapelle Neufahrn mit. Sie bringen traditionelle weihnachtliche Lieder aus der Volksmusik zu Gehör. Jede mitwirkende Gruppe führt mehrere Stücke auf, die die Weihnachtsgeschichte thematisieren. Von Mariä Verkündigung geht es über die Herbergssuche und den Hirten zur Geburt des Herrn.
    Ungefähr sieben Wochen bereiten sich die 15 Frauen und acht Männer des Chores unter der Leitung von Katharina Frankl-Streule auf das Adventssingen vor. Diesmal studieren sie unter anderem „Gegrüßet seist du Maria rein“ von Horst Kaltenegger oder „Ja, wanns im Winter schee staad schneibt“ von Kathi Greinsberger ein. Den Abschluss bildet der gemeinsame Andachtsjodler aller Mitwirkenden, bei dem auch die Zuhörer eingeladen sind, mitzusingen.
    Beginn des Adventssingens ist um 16 Uhr in der Pfarrkirche. Der Eintritt ist frei. Das Konzert findet auch als Kulturveranstaltung im Rahmen der 900-Jahr-Feier der Gemeinde statt.
     
     
    Thomas Gärtner
    Öffentlichkeitsarbeit
    Gemeinde Neufahrn i. NB
    Hauptstraße 40
    84088 Neufahrn i. NB
    Telefon: 0151-55573216
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Internet: www.gemeinde-neufahrn.de 
  • TRITONUS BRASS – 35-jähriges Jubiläum - Einstimmung auf Weihnachtsfest

    Am Samstag, 17. Dezember 2022, 19:15 Uhr (nach der Abendmesse), veranstaltet TRITONUS BRASS in der Pfarrkirche St. Bonifaz in Regensburg ein Konzert, das auf das Weihnachtsfest einstimmt. Die 11 Musiker spielen adventliche und weihnachtliche Musik für zehnstimmiges Blechbläserensemble mit Schlagwerk.
    Konzert der TRITONUS BRASS in Landshut (Foto: TRITONUS BRASS)Konzert der TRITONUS BRASS in Landshut (Foto: TRITONUS BRASS)
    TRITONUS BRASS – das Ensemble
    Am Ende des Wintersemesters 1987/88 trafen sich – vor 35 Jahren - in Regensburg erstmals 5 Studenten, um als Blechbläserquintett in der klassischen Besetzung (2 Trompeten - Horn - Posaune - Tuba) zu musizieren. Bald stand der erste öffentliche Auftritt an, für den ein Name des Quintetts bekanntgegeben werden musste. Die 5 Musiker waren sich schnell über den Vorschlag von Christian Hopfner einig, dass der "Tritonus" (der Dreitonschritt, der wegen seines besonderen Klanges auch "diabolus in musica", also der "Teufel in der Musik" genannt wird) Motivation und Leitlinie für das gemeinsame Musizieren auf dem musikalisch neuem Weg sein könnte. So war dann der Name gefunden: "Tritonus Blechbläserquintett".
    1993 regte Christian Hopfner an, neben der Literatur für Quintett andere Literatur für größere Besetzung zu spielen. Bald waren weitere Musiker gefunden, die an dieser Idee Gefallen fanden. Nachdem der bisherige Name für das Zehnerensemble (4 Trompeten - Horn - 4 Posaunen - Tuba) nicht mehr zutreffend war, erfolgte die Umbenennung in "TRITONUS BRASS".
    Bereits nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass zu dem Klang der 10 Blechbläser an vielen Stellen Pauken oder modernes Schlagwerk gut passen würde. Nachdem Schlagwerk zunächst nur für Auftritte hinzugenommen wurde, zählt die Stammbesetzung seit 1998 nunmehr 11 Musiker.
    Abwechslungsreiches Programm
    TRITONUS BRASS hat ein abwechslungsreiches Programm für die Advents- und Vorweihnachtszeit vorbereitet. Neben Johann Sebastian Bach, dessen bekanntes „Herrscher des Himmels“ aus dem Weihnachtsoratorium erklingen wird, steht die Bearbeitung der bekannten Chorwerke „Machet die Tore weit“ von Andreas Hammerschmidt und „Ave Maria! Von Anton Bruckner für 10 Blechbläser von Christian Hopfner auf dem Programm. Interessante Klangfarben und verspricht die Bearbeitung des Weihnachtsliedes „Joy To The World“ 10 Blechbläser und Schlagwerk von Keith Snell.
    Bekannte Advents- und Weihnachtsmelodien
    TRITONUS BRASS spielt aber auch bekannte Advents- und Weihnachtsmelodien, z.B. „Engel haben´s kund getan“, „Tochter Zion“, „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ und „Fröhliche Weihnacht überall“.
    Der Eintritt ist frei – Spenden werden erbeten.
    Weitere Informationen über das Konzert und TRITONUS BRASS unter www.tritonus-brass.de .
     
     
    Christian Hopfner
    TRITONUS BRASS
    c/o Christian Hopfner
    Hermann-Köhl-Straße 2 a
    93049 Regensburg
    Tel.: 0941/4667166
    Fax: 0941/4667155
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.tritonus-brass.de
  • Viktualienmarkt mit Nikolaus am 5. Dezember

    Der Nikolaus schaut vorbei (Foto: Plapperer/Stadt Kelheim)Der Nikolaus schaut vorbei (Foto: Plapperer/Stadt Kelheim)

    Am Samstag, 5. Dezember, lässt es sich der Nikolaus nicht nehmen und besucht den Viktualienmarkt. Um 9:00 Uhr, 10:00 Uhr und 11:00 Uhr dreht er auf dem Ludwigsplatz seine Runde und verteilt kleine Geschenke – natürlich coronakonform. Die Händler aus der Region bieten auf dem Viktualienmarkt in der Zeit von 7 bis 12.30 Uhr ihre Waren an.


    Yvonne Kandziora
    Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
    Tel. 09441 701-221
    Fax 09441 701-229
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Stadt Kelheim

    Ludwigsplatz 16
    93309 Kelheim
    www.kelheim.de
    www.facebook.com/kelheim

  • Volles Weihnachtsfeeling mit Lichternacht in der Altstadt geglückt

    Weihnachtsmann auf Stelzen und Festkönigin Kelheim bei der Lichternacht (Foto: Lena Plapperer/Stadt Kelheim)Weihnachtsmann auf Stelzen und Festkönigin Kelheim bei der Lichternacht (Foto: Lena Plapperer/Stadt Kelheim)
    Weihnachtliche Stimmung in der geschmückten Altstadt bei der Lichternacht (Foto: Franziska Ipflkofer/Stadt Kelheim)Weihnachtliche Stimmung in der geschmückten Altstadt bei der Lichternacht (Foto: Franziska Ipflkofer/Stadt Kelheim)Letzten Freitag, 10.12.2021, wurde mit der Aktion „Lichternacht Shoppen bis 8“, initiiert durch die Stadt Kelheim, echtes „Weihnachtsfeeling“ in der Altstadt geschaffen.
    Alle haben an einem Strang gezogen und mit den Engerln, dem Weihnachtsmann auf Stelzen, den Altmühltaler Musikern, der Altstadtcouch und den festlich beleuchteten Gebäuden und Bäumen wurde ein toller Rahmen geschaffen, um trotz Corona einen zauberhaften Abend zu erleben.
    Viele Aktionen der Einzelhändler und Gastronomen haben ebenfalls dazu eingeladen das Leben in der Vorweihnachtszeit auch mit 2G und Abstand genießen zu können.
    …und es wird vereinzelt, in manchen Geschäften der Innenstadt, diesen Freitag mit „Shoppen bis 8“ weitergehen. Somit kann man nochmals vor oder nach einem Besuch mit Weihnachtsduft und Genuss in einem der vielen tollen Bars, Cafès, Restaurants der Stadt einen relaxten Einkaufsbummel in der Altstadt genießen und ganz einfach den lokalen Einzelhandel unterstützen.
    Die Lichter werden wieder leuchten, die Krippen in den Schaufenstern bis in das nächste Jahr hinein noch stehen und wer weiß vielleicht schenkt uns der Engel der Vorweihnacht - wie letzten Freitag- wieder dicke Schneeflocken die uns in eine magische, stille und sorgenfreie Atmosphäre abtauchen lassen.
    Die Altstadtcouch lädt bei der Lichternacht zum Weihnachtsfoto ein (Foto: Lena Plapperer/Stadt Kelheim)Die Altstadtcouch lädt bei der Lichternacht zum Weihnachtsfoto ein (Foto: Lena Plapperer/Stadt Kelheim)
     
    Yvonne Kandziora
    Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
    Tel. 09441 701-221 · Fax 09441 701-229
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Stadt Kelheim
    Ludwigsplatz 16 ∙ 93309 Kelheim
    www.kelheim.de  ∙ www.facebook.com/kelheim 
  • Weihnacht-Müller2020

  • Weihnacht-Wasserzweckverband2020

  • Weihnachtsgrüße

  • Zum Advent

    Ansprache von Stefan Killian – SPD-Vorsitzender des Ortsvereins Bad Abbach

    Weihnachts- und Neujahrsgruß der SPD-Bad Abbach (Grafik: SPD-Bad Abbach/br-medienagentur)
    "Advent – das ist eigentlich eine Zeit der Vorfreude und Vorbereitung, der Stille und der Erwartung. In dieser Zeit begehen wir seit unser Kindheitstagen zahlreiche lieb gewonnene Traditionen: Adventslieder, Geschichten, Christkindlmärkte, Lichterketten, Nikolausfeiern, selbst gebackene Plätzchen und Lebkuchen – all das trägt zum besonderen Charakter der Zeit vor Weihnachten bei.
    Leider hat nun zum zweiten Mal in einer Adventszeit die Coronapandemie unser Alltagsleben fest in der Hand und wir müssen Kontakte reduzieren, um unsere Nächsten zu schützen. Bad Abbachs romantischer Weihnachtsmarkt und auch alle anderen Christkindlmärkte, Nikolaus- und Weihnachtsfeiern wurden wieder abgesagt, was viele traurig stimmt und in ihnen kein „Weihnachtsgefühl“ aufsteigen lässt.
    Dennoch die Adventszeit ist auch die Zeit der Hoffnung und der inneren Einkehr. Deshalb hoffen wir, dass dies der letzte Advent mit Einschränkungen sein wird und wünschen Ihnen, dass Sie im Kreise ihrer Familien eine schöne Vorweihnachtszeit verbringen können.
    In diesem Sinne wünscht die SPD Bad Abbach allen Bürgerinnen und Bürgern der Marktgemeinde einen gesegneten Advent."
Google Analytics Alternative