A93

  • Ehrenamtliche des ACE-Kreises Kelheim checken vier unbewirtschaftete Rastplätze an der A93

    „Deutschland, deine Rastplätze“, so lautet das diesjährige Motto der bundesweiten Clubinitiative des ACE Auto Club Europa.

    Solche Wege sind für Menschen mit einer Mobilitätseinschränkung kaum zu bewältigen. Hier sollte nachgebessert werden. (Foto: Hildebrand /ACE)Solche Wege sind für Menschen mit einer Mobilitätseinschränkung kaum zu bewältigen. Hier sollte nachgebessert werden. (Foto: Hildebrand /ACE)Nachdem sich die Ehrenamtlichen des ACE im vergangenen Jahr mit Behindertenparkplätzen beschäftigt hatten, stehen 2022 der Zustand und vor allem auch die Familienfreundlichkeit der unbewirtschafteten Rastplätze an den Autobahnen auf dem Programm. Bundesweit sind fast 800 Ehrenamtliche unterwegs – Ende Mai, prüften Kreisvorsitzender Werner Katschke und die Vorstandsmitglieder Friedrich Linnert und Ernst Richter zusammen mit der Regionalbeauftragten im Club-Service, Ursula Hildebrand, vier unbewirtschaftete Rastplätze an der A92 im ACE-Kreis Kelheim.
    In Deutschland gibt es ein rund 13.000 Kilometer langes Autobahnnetz mit circa 1.500 unbewirtschaftete Rastplätzen – mal mit WC, mal ohne. Mindestens 500 dieser 1.500 Ratsplätze sollen in der Zeit vom 1. April bis zum 30. September dieses Jahres je zweimal durch die Ehrenamtlichen des ACE auf Ausstattung, Sauberkeit, Barrierefreiheit und Familienfreundlichkeit getestet werden.
  • Erfolgreicher Zugriff der Schleierfahndung auf der A 93

    WINDISCHESCHENBACH, LKR. NEUSTADT A. D. WALDNAAB: Am Freitag, 24.März 2023, um die Mittagszeit, kontrollierten Beamte der Bayerischen Grenzpolizei einen PKW mit Anhänger auf der Autobahn A 93 auf Höhe Waldnaabtal West.

    Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Sie stellten dabei ein größere Menge an Marihuana sicher.
    Am Freitag, 24. März 2023, um die Mittagszeit, führten Beamte der Grenzpolizeigruppe Waldsassen im Rahmen der Schleierfahndung eine Fahrzeugkontrolle auf der Bundesautobahn A 93 auf Höhe Waldnaabtal West durch. Dabei konnten die Einsatzkräfte zahlreiche Säcke u.a. mit Marihuana sowie mit Zubehör für eine Aufzuchtanlage feststellen. Allem Anschein nach hatte der 79-jährige Thüringer die Reste eines abgeernteten Marihuanafeldes, sowie eine aufgelöste Aufzuchtanlage in seinem Fahrzeug und dem Fahrzeuganhänger transportiert. Ein Großteil des Marihuanas war zwar verrottet, aber letztlich wurden etwa 1,9 Kilogramm Marihuana und mehrere Dolden sowie die gesamte Ladung sichergestellt. Der Fahrer wurde festgenommen und nach Entscheidung der zuständigen Staatsanwaltschaft Weiden i.d.Opf. dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und nun befindet sich der Senior in Untersuchungshaft. Die weiteren Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Weiden i. d. OPf. übernommen.
     
     
     
    Tina Schmidt
    Polizeihauptkommissarin
    Polizeipräsidium Oberpfalz
    Pressesprecherin
  • Meldungen der Polizeiinspektion Kelheim, 09.04.2023

    Sachbeschädigung

    Mainburg: Heckscheibe eines Pkw beschädigt
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Im Tatzeitraum von 07.04.2023 19:30 Uhr bis 08.04.2023 07:30 Uhr wurde die Heckscheibe eines in der Windmeißerstraße geparkten Pkw durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Der Sachschaden beträgt cirka 1.500 €. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mainburg unter 08751/8633-0 entgegen.
     

    Verkehrsunfall mit Sachschaden

    Hausen: Alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen
    Am 08.04.2023 gegen 10:52 Uhr befuhr ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Kelheim mit einem Pkw die Auffahrt der Anschlussstelle Hausen der A93 in Fahrtrichtung Regensburg. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Fahrer wurde nach derzeitigem Kenntnisstand nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 8.500 €.
     
     
    Katharina Fieber
    Polizeihauptmeisterin
    Polizeiinspektion Mainburg
    Wach- und Streifenbeamtin
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 04.04.2023

    Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Wildenberg: Auf vorausfahrendes Motorrad aufgefahren
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 03.04.2023, gegen 20:40 Uhr, befuhr ein 16- Jähriger aus dem Landkreis Kelheim mit seinem Leichtkraftrad die Staatsstraße 2642 in Fahrtrichtung Pürkwang. Zirka einen Kilometer vor Pürkwang übersah er einen vorausfahrenden 16- Jährigen aus dem Landkreis Kelheim, der ebenfalls mit einem Leichtkraftrad unterwegs war und fuhr auf. Beide waren zuvor in einer Kolonne unterwegs. Offensichtlich verlangsamte der Vorausfahrende sein Leichtkraftrad was der nachfolgende Fahrer zu spät erkannte. Beide stürzten und mussten leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Es wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 07.04.2023

    Gewalt gegen Personen

    ELSENDORF (KELHEIM): Gefährliche Körperverletzung unter Bekannten
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 06.04.2023 gegen 10:40 Uhr kam es im Gemeindebereich Elsendorf zu einer gefährlichen Körperverletzung. Hierbei wurde eine Person leicht verletzt. Vorangegangen war ein Streit unter 5 Personen im Alter zwischen 31 und 71 Jahren, welche sich um einen Angehörigen Sorge machten, dass dieser von seiner Frau nicht ausreichend gepflegt werde. In einem Handgemenge erlitt dann eine Person leichte Kratzer am Hals. Der Streit konnte durch die hinzugezogenen Polizeistreifen geschlichtet werden. Es wurde Anzeige gegen zwei der Beteiligten Personen erstattet. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 16.10.2022

    Fahrzeugführerin stand unter Alkoholeinfluss

    Siegenburg: 27-jährige war alkoholisiert mit ihrem Pkw unterwegs
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 15.10.2022, gegen 23:57 Uhr, wurde die Fahrerin eines Pkw, Fiat auf der Mühlstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Anhaltung stellten die Beamten bei der 27-jährigen Alkoholgeruch fest. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Die Weiterfahrt wurde der jungen Dame daher untersagt und ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest abgeschlossen. Da auch dieser Test positiv verlief, hat die Fahrerin nunmehr mit einem Bußgeld im mittleren, dreistelligen Bereich, Punkten im Fahreignungsregister und einem einmonatigen Fahrverbot zu rechnen.
     

    Auf der Autobahn ausgesetzt

    Kirchdorf: Nach Streit 28-jährigen stark alkoholisiert auf der Autobahn stehen gelassen
    Am 16.10.2022, gegen 06:30 Uhr, wurde hiesiger Polizeidienststelle auf der A 93 in Fahrtrichtung Hochfranken eine am Boden des Seitenstreifens liegende Person mitgeteilt. Vor Ort konnte ein stark alkoholisierter, potugisischer Staatsangehöriger angetroffen werden. Dieser gab an, das er mit seiner Freundin im Pkw auf dem nach Hause weg war. Während der Fahrt kam es zu einem Streit. Daraufhin hielt die Fahrerin an, verwies ihren Freund des Wagens und ließ ihn auf der Autobahn zurück. Dieser legte sich, nachdem er sich nicht weiter orientieren konnte und offenbar auch aufgrund seiner deutlichen Alkoholisierung zum schlafen auf den Seitenstreifen. Gegen die 22-jährige Freundin aus Regensburg wird daher wegen einer Straftat der Aussetzung ermittelt, da sie ihren Freund in hilfloser Lage zurück gelassen hat.
     
     
     
    Stefan Ebenhöch-Weingast
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Dienstgruppenleiter
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 19.10.2022

    Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Rohr i. NB.: Beim Spurwechsel anderen Pkw übersehen
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 18.10.2022, gegen 15:40 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger aus Mainburg mit seinem Pkw die A93 in Fahrtrichtung Regensburg. Zwischen den Anschlussstellen Abensberg und Hausen wechselte er von der rechten auf die linke Fahrspur und übersah dabei den daneben fahrenden Pkw eines 53- Jährigen aus Regensburg. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Im weiteren Verlauf kam es zu mehreren Einschlägen in die Schutzplanken. Der Unfallverusacher und die 39- jährige Beifahrerin (ebenfalls aus Regensburg) im gegnerischen Pkw wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 €. Der rechte Fahrstreifen war für ca. 1 Stunde gesperrt. Die Feuerwehren Langquaid, Offenstetten und Abensberg waren ebenfalls im Einsatz. Gegen den Unfallverusacher wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
     

    Auffahrunfall mit Personenschaden

    Mainburg: Auf stehenden Pkw aufgefahren
    Am 18.10.2022, gegen 17:00 Uhr, befuhr ein 33- Jähriger aus Mainburg mit seinem Pkw die Bahnshofstraße in Fahrtichtung Stadtmitte. Auf Höhe der Bogenbergerstraße übersah er den vor ihm verkehrsbedingt wartenden Pkw einer 49- Jährigen aus Mainburg und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde die 49- Jährige leicht verletzt, begab sich aber selbständig in ärztliche Behandlung. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 €. Gegen den Unfallverusacher wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Sachbearbeiter Qualitätssicherung
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 21.10.2022

    Verkehrsdelikte

    Mainburg: Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 21.10.2022, gegen 02:45 Uhr, wurde ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Pfaffenhofen im Stadtgebiet mit seinem Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da der Fahrer keinen Führerschein vorzeigen konnte und angab, seinen bulgarischen Führerschein verloren zu haben, wurden weitere Ermittlungen dazu getätigt. Es stellte sich heraus, dass der angeblich verlorene Führerschein auch behördlich gemeldet war. Da der Herr aber nie im Besitz einer Fahrerlaubnis war, muss er mit einem Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen. Zudem kommt eine Urkundsdelikt mit dazu, da er sich die Verlustbescheinigung widerrechtlich und wahrheitswidrig verschaffte.
     

    Fahren ohne Fahrerlaubnis

    Mainburg: Ohne Fahrerlaubnis mit nicht zugelassenem Pkw geflüchtet
    Am 20.10.2022, gegen 22:30 Uhr, sollte ein Fahrzeug mit bulgarischer Zulassung und vier Fahrzeuginsassen im Alter zwischen 16 bis 28 Jahren einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der 19-jährige bulgarische Fahrer aus dem Landkreis Pfaffenhofen flüchtete allerdings. Mit teils waghalsigen Manövern versuchte der Fahrer dem Polizeifahrzeug zu entkommen, wobei es beinahe auch zu Unfällen kam. Die Flucht zog sich über das Mainburger Stadtgebiet über Holzmannshausen nach Meilenhausen bis nach Marzill.
    Nachdem die Anhaltung durchgeführt werden konnte, stellte man bei den Fahrzeuginsassen eine ganze Reihe an Straftaten fest. Nicht nur dass der Fahrer keine Fahrerlaubnis hatte. Auch der Pkw war weder Zugelassen noch versichert. Die angebrachten Fahrzeugkennzeichen gehörten nicht zu dem Pkw, sondern waren auf einen anderen Pkw zugelassen. Eigentümer der falschen Kennzeichen war einer der Insassen.
    Die Palette der Straftaten reicht von Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch, Gefährdung des Straßenverkehrs, Verbotenes Kfz-Rennen, Pflichtversicherungsgesetz, Vergehen gem. der Abgabenordnung bis zu diversen Ordnungswidrigkeiten aus den verschiedensten Rechtvorschriften.
     
    Hausen: Reifenplatzer führt zu 10 weiteren beschädigten Fahrzeugen
    Am 20.10.2022 um kurz nach 20 Uhr kam es auf der A93 in Richtung Regensburg bei einem polnischen Lkw zu einem Reifenplatzer. Die 50-jährige Fahrerin blieb nach dem Reifenplatzer auf Höhe des Parkplatz Großmus stehen. Über die auf der Fahrbahn liegenden Reifenteile fuhren im Anschluß 10 weitere Fahrzeuge, welche dadurch beschädigt wurden.
     
     
     
    Robert Forster
    Polizeikommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Stellvertretender Dienstgruppenleiter
  • Meldungen der Polizeiinspektion Mainburg, 27.0.2023

    Unfallflucht

    Elsendorf: Nachfolgenden Pkw übersehen
    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 26.03.2023, gegen 19:30 Uhr, befuhr ein 33- Jähriger aus München mit seinem Pkw die A93 in Fahrtrichtung Regensburg. Zwischen den Anschlussstellen Aiglsbach und Elsendorf setzte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer unmittelbar vor ihm zum Überholen an und zwang ihn in ein Ausweichmanöver. Dadurch kam er ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Abseits der Fahrbahn kollidierte er mit einem Leitpfosten und der Schutzplanke, kam schlussendlich aber wieder auf der Fahrbahn zum Stehen. Zu einem Kontakt der beiden Pkws kam es nicht. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5.000 € geschätzt. Vom flüchtigen Pkw sind keine weiteren Daten bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0 entgegen.
     

    Straßenverkehrsgesetz

    Mainburg: Alkoholisiert unterwegs
    Am 26.03.2023, gegen 14:50 Uhr, wurde ein 43- Jähriger aus Singen mit seinem Pkw in der Freisinger Straße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Während der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Den Verdacht bestätigte ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest. Der Wert lag im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Die Weiterfahrt wurde daher unterbunden. Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld und Fahrverbot rechnen.
     
     
     
    Andreas Lehner
    Polizeioberkommissar
    Polizeiinspektion Mainburg
    Sachbearbeiter Qualitätssicherung
  • Siegenburg, A93. Unfallbeteiligter entfernt sich unerlaubt vom Unfallort

    Verkehrsunfallflucht

    Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 15.10.2022, gegen 00:00 Uhr, befuhr ein 23-Jähriger aus dem Landkreis Freising mit seinem Pkw die A93 in Fahrtrichtung Regensburg. Kurz nach der Anschlussstelle Siegenburg überholte er einen unbekannten Pkw-Fahrer. Im Zuge des Überholvorgangs touchierten sich die beiden Fahrzeuge, wodurch der 23-jährige ins Schleudern geriet und mit der Mittelleitplanke kollidierte.
    Der unbekannte Unfallbeteiligte, welcher vermutlich mit einem weißen Suzuki unterwegs war, entfernte sich unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Weiter sind keine Daten bekannt.
    Der Sachschaden wird auf ca. 1.500 € geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0 entgegen.
     
     
     
    Andreas Buchstaller
    Polizeiobermeister
    Polizeiinspektion Mainburg
    Wach- und Streifenbeamter
Google Analytics Alternative