Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Sonntag, 22. Oktober 2017

Mainburg

  • „Bauen muss wieder attraktiver werden“

    Besuch Anja Konig LB PuttenhausenSPD-Bezirksvorstandsmitglied Anja König zu Besuch bei Leipfinger Bader

    Grundstücke und Immobilien werden immer rarer und teurer. Trotzdem werden zu wenig Wohngebäude gebaut und die Zahl der Arbeitsplätze in der Baubranche sinkt. Das Thema Wohnraum hat in vielerlei Hinsicht sozialen Sprengstoff, da sind sich die Politik und die Bauwirtschaft einig. Darum hat sich am Freitag Anja König, Mitglied des SPD-Bezirksvorstands, im Ziegelwerk von Leipfinger-Bader (LB) in Puttenhausen mit LB-Chef Thomas Bader über die Zukunft des Wohnungsbaus ausgetauscht. Dabei sprachen sich alle Beteiligten für eine stärkere finanzielle Förderung und steuerliche Entlastung von Bauherren aus.

  • „Mit Herz und Verstand für das Hopfenland Hallertau“

    Bürgermeister Reiser empfing CSU-MdL Hölzl in der Hopfenstadt Mainburg

    Zu einem kurzweiligen Gedanken- und Meinungsaustausch empfing Mainburgs 1. Bürgermeister Josef Reiser und dessen geschäftsleitender Beamter Karl Raster den niederbayerischen CSU-Landtagsabgeordneten Florian Hölzl aus dem nahegelegenen Pfeffenhausen. Der 31-jährige Jurist, der seit 2008 als Markt- und Kreisrat kommunalpolitisch engagiert ist, rückte für Landrat Martin Neumeyer in den Bayerischen Landtag nach und gehört dem Parlament seit 1. November letzten Jahres an. Fachpolitisch ist er im Ausschuss für Arbeit, Soziales, Jugend, Familie und Integration sowie im Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes tätig. Mit Bürgerbüros in Altdorf bei Landshut und in Abensberg bietet der Jungparlamentarier gleich zwei Anlaufstellen.

    Besuch MdL Hölzl 04.01

  • „Schöner Wohnen ohne Barrieren“

    Vortrag am 26.01.2017, 18.30 bis ca. 20.30 Uhr
    in der Stadthalle Mainburg, Griesplatz 1, Mainburg

    Wohnen mit Komfort LK KEHFür den Vortrag konnte das Regionalmanagement Landkreis Kelheim Dipl.- Architekt Markus Donhauser von der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer gewinnen. Markus Donhauser wird auf die Nutzung verschiedener Räume in privaten Wohngebäuden eingehen, auf mögliche Barrieren im privaten Wohnumfeld aufmerksam machen und konkrete Lösungen für den Umbau anbieten. Auch für Neubauten wird er fachlich kompetente Hinweise liefern. Abgerundet wird der Fachvortag durch Hinweise von der Förderberatung des Technischen Bauamtes des Landkreises Kelheim, die Herr Gerhard Breunig geben wird. Im Anschluss an die Vorträge berichten Praktiker ganz konkret von ihren Erfahrungen beim Umbau zum Wohnen ohne Barrieren. Die Themengruppe Bewusstseinsbildung und Barrierefreiheit der Arbeitsgruppe Inklusion im Sozialforum Landkreis Kelheim unterstützt die Informationsreihe.

    Informationen zu barrierefreiem Wohnen vom Landratsamt finden sich in der Online-Broschüre „Wohnen mit Komfort im Landkreis Kelheim“, die auf der Homepage des Landkreises Kelheim unter www.landkreis-kelheim.de  zum Download zur Verfügung steht.

    Heinz Müller
    Pressesprecher

  • 28 Jahr‘ – blondes Haar …

    BierkoeniginHallertauer Bierkönigin besuchte das Mainburger Rathaus
     
    Die neue Hallertauer Bierkönigin Christina Burgstaller kam zum Antrittsbesuch ihrer Amtszeit 2016/17 in das Mainburger Rathaus.
    Bürgermeister Josef Reiser hob bei seiner Begrüßungsansprache hervor, dass die Bierkönigin eine wichtige Aufgabe zur Repräsentation der Hallertau in der Öffentlichkeit übernimmt. Sie wird, wie schon ihre Vorgängerin Sabine Schalk, die Region bei öffentlichen Anlässen und Veranstaltungen, wie beim Galli-Markt, oder bei Messen, wie beispielsweise bei der „Grünen Woche“ in Berlin, der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau vertreten.
  • 7. Sitzung des Stadtrates der Stadt Mainburg

    am Dienstag, 25.07.2017 um 19:30 Uhr Großer Sitzungssaal des Rathauses.
    Tagesordnung:

    Rathaus Mainburg

  • Abens-Donau-Energie stellt neuen Mitgeschäftsführer vor

    Rudolf Müller vervollständigt die Doppelspitze

    Die Abens-Donau-Energie GmbH wurde vor zwei Jahren gegründet. Hauptgesellschafter sind die Energie Südbayern und die Stadtwerke Kelheim, die jeweils einen Geschäftsführer als Doppelspitze der GmbH stellen. Der bisherige Mitgeschäftsführer von der Energie Südbayern, Jürgen Hitz, wurde für neue Aufgaben in das Stammunternehmen zurückberufen. An seine Stelle tritt nun der Prokurist der Energie Südbayern, Rudolf Müller.

    Abens1

  • Anja Kolb neue Kassenverwalterin

    Zur Nachfolgerin des ausscheidenden Kassenverwalters und stellvertretenden Kämmerers Christian Winklmaier ist die 24-jährige Anja Kolb aus Neustadt/Donau nunmehr auch offiziell zur Kassenverwalterin bestellt worden.

    Mainburg
    Dritter Bürgermeister Matthias Bendl begrüßte die neuen Kollegen und wünschte ihnen für ihre künftigen Aufgaben viel Erfolg: „Ich beglückwünsche Sie zu diesem Vertrauensbeweis und wünsche Ihnen für die durchaus schwierigen Aufgaben auch das notwendige Glück“.

  • Antrag an den Mainburger Bürgermeister

    Grund- und Gewerbesteuerhebesätze sollen gesenkt werden

    Der Ortsverband Mainburg des BDS Niederbayern (Bund der Selbständigen - Gewerbeverband Bayern e. V. BDS) sieht die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Mainburg gefährdet.
    Wie der Vorsitzende des BDS Ortsverbandes Mainburg, Johannes Beck, bekanntgab, wird deshalb beim Mainburger Bürgermeister Josef Reiser die Senkung der aktuellen Hebesätze für die Grund- und Gewerbesteuer beantragt. Die Senkung sollte zumindest unter die Hebesätze der Stadt Pfaffenhofen und des Marktes Wolnzach erfolgen, um so die Wettbewerbssituation von Mainburg als Wirtschaftsstandort für gewerbliche Neuansiedlungen, aber auch für die ansässige Wirtschaft zu verbessern. Mainburg hat zurzeit einen Hebesatz von 428 für die Grundsteuer und 380 für die Gewerbesteuer. Die Stadt Pfaffenhofen hat dagegen einen Hebesatz von 345 für die Gewerbesteuer und 350 für die Grundsteuer und Wolnzach sogar nur einen Hebesatz von 300 für die Gewerbe- und die Grundsteuer.

  • Arbeitnehmersprechtage des Finanzamtes

    Rathaus MainburgArbeitnehmersprechtage des Finanzamtes

    Finanzamt bietet im Rathaus Außensprechtage an

    Das Finanzamt Kelheim hält an den Terminen 13.04., 18.05. und 01.06.2017 jeweils von 13.30 bis 17.00 Uhr im Rathaus der Stadt Mainburg, Zi.-Nr. 1.03, Eingang Marktplatz, die Außensprechtage zur Lohnsteuererklärung ab.

  • Ausflugsplaner mit Gastronomieführer 2017 erschienen

    Der Ausflugsplaner für das neue Jahr ist erschienen FotoTourismusverband im Landkreis Kelheim e.VMit ihm hat man alle Infos rund um den Ausflug und Urlaub in Bayerns Herzstück - Altmühl, Donau, Hallertau, zur Hand: der beliebte Ausflugsplaner mit Gastronomieführer und Veranstaltungskalender für das Jahr 2017 ist erschienen. Der Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V. hat das bei Gästen, Einheimischen und touristischen Betrieben gleichermaßen gefragte, handliche Heft neu aufgelegt.

  • Bayerischer Verfassungspreis für Mainburger Mittelschüler

    Das etwas andere Wörterbuch „Migraboarisch“

    Mainburgschule4

    Schülerinnen und Schüler der Mainburger Mittelschüler wurden für ihr Wörterbuch „Migraboarisch – das etwas andere Wörterbuch für alle heimischen und zuagroastn Buama und Madln in Bayern“ bereits im Dezember 2016 mit dem Bayerischen Verfassungspreis geehrt.

  • BDS Niederbayern

    Der BDS Niederbayern hat in seiner Bezirksversammlung im Spirklhof, Bodenkirchen das Bezirks-Vorstandsteam mit Vorstand Johannes Beck für 3 weitere Jahre einstimmig im Amt bestätigt. Zugleich vergrößerte sich das Gremium auf 11 Unternehmer.

    Im Jahresrückblick war Beck vom Teamgeist und Engagement innerhalb des Bezirkvorstands mit dem Geschäftsführer Reinhold Walter und dem Präsidenten des BDS Bayern, Marco Altinger, ausserordentlich zufrieden.

  • Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen

    Rathaus MainburgStaatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen (Landratsamt Kelheim), Außensprechstunde in Mainburg

    Die Sprechtage im Rathaus Mainburg finden nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter Tel. 09441/207-6015 statt.

    Heinz Müller
    Pressesprecher

  • Bestanden! Ramona Hierl beendet Ausbildung bei der Stadtverwaltung

    Die Ausbildungszeit erfolgreich beendet hat Ramona Hierl, die 2013 ihre Ausbildung bei der Stadt Mainburg zur Verwaltungsfachangestellten begann.

    Prüfungsergebnisse Hierl 3

    „Junge, engagierte und leistungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das Kapital unserer Verwaltung und ich bin froh, dass wir Ramona Hierl übernehmen und ihr so eine Perspektive in der Stadtverwaltung geben können“, so Erster Bürgermeister Josef Reiser. „Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Abschluss! Sie haben in den drei Jahren der Ausbildung hervorragende Leistungen erbracht und sich immer für die Stadtverwaltung eingesetzt. Wir sind stolz, Sie als neue Mitarbeiterin begrüßen zu dürfen“, gratuliert Reiser der Absolventin. Ausbildungsleiterin Claudia Schuller und Geschäftsleiter Karl Raster schlossen sich den Glückwünschen an.

  • Besuch auf der Grünen Woche in Berlin

    Vorsitzender der Hallertauer Siegelgemeinden Josef Reiser besucht die Grüne Woche

    20170124 Besuch Grüne Woche

    Bürgermeister Josef Reiser besuchte am vergangenen Freitag die Grüne Woche in Berlin. Bei einem Rundgang durch das weitläufige Ausstellungsgelände überzeugte er sich von der Vielfalt und Qualität der regionalen Produkte. Dabei fand an so manchem Stand ein reger Meinungsaustausch mit Politik und Wirtschaft statt. Schwerpunkte der Gespräche für den Mainburger Bürgermeister waren Hopfen und Bier aus der „Weltstadt des Hopfens“.

  • Besuch aus Frankreich in Mainburg

    „Heutzutage ist das wichtigste zu lernen, wie man andere Völker versteht. Und zwar nicht nur deren Musik, sondern auch ihre Philosophie, ihre Haltung, ihr Verhalten. Nur dann können sich die Nationen untereinander verstehen.“ (Helmut Schmid, Altbundeskanzler)

    Mainburg1

    24 Schüler aus dem französischen Städtchen Noailles besuchen für neun Tage Mainburg im Rahmen der Bezirkspartnerschaft des Bezirks Niederbayern mit dem Departement Oise in Frankreich. Bereits im März hatte eine Gruppe Mainburger Schüler Noailles besucht.

  • Bürger aus Attenhofen, Volkenschwand und Mainburg erhielten Ehrenzeichen

    Verdiente Landkreisbewohner erhielten das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten
    Landrat Dr. Hubert Faltermeier nahm die Auszeichnung vor
    In einer Feierstunde händigte Landrat Dr. Hubert Faltermeier verdienten Landkreisbewohnern im Beisein der einzelnen Bürgermeister und der engsten Familienangehörigen, Freunden und Bekannten das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern aus.
    Zita Bauer aus Attenhofen
    Ehrenamt1
  • Bürgerenergiepreis Niederbayern 2017 – Mein Impuls. Unsere Zukunft!

    10.000 Euro für die Energiezukunft: Bewerben Sie sich jetzt!

    Kopf Nbb BEP

    Die Bayernwerk AG ruft mit Unterstützung der Regierung von Niederbayern zum fünften Mal zum Bürgerenergiepreis Niederbayern auf. Die mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Auszeichnung geht an Privatpersonen, Vereine, Schulen und andere nicht gewerbliche Gruppierungen, die mit ihren Ideen und Projekten einen Impuls für die Energiezukunft setzen. Gefördert werden pfiffige und außergewöhnliche Ideen und Maßnahmen, die einen Energiebezug haben und sich mit den Themen Energieeffizienz oder Ökologie befassen.

  • Das Zukunftskonzept der ILE-Region Hallertauer Mitte steht!

    Das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept der ILE Hallertauer Mitte wurde am 17. November 2016 der Bürgerschaft vorgestellt. Rund 50 Interessierte kamen am Donnerstagabend zur Veranstaltung in die Mainburger Stadthalle, um sich über das künftige Leitbild der ILE-Region sowie vorrangige Projekte zu informieren.
    Begrüßung durch Bgm
  • Der Gallimarkt 2017 und seine Festwirtsfamilien heißen Sie herzlich willkommen in Mainburg

    Die Stadt Mainburg, die Betriebs- und Entwicklungsgesellschaft Mainburg und die Festwirtsfamilien und Schausteller begrüßen Sie ab 06. Oktober herzlich zum traditionellen Gallimarkt in Mainburg.

    Family 2016 097

    Neben zahlreichen Neuerungen - wie dem zweitägigen kostenlosen P+R Shuttle, dem Angebotsflyer ( www.mainburg360.de  im Schaufenster) – begrüßt die Stadt Mainburg nach der Ausschreibung der Festzelte auf dem diesjährigen Gallimarkt auch mit einer neuen Zusammensetzung der Festwirte.

Google Analytics Alternative