Veranstaltungen

Frauen in der Corona-Krise – Es braucht Ideen!

05:03:2021 um 18:00

Online-Veranstaltung der BayernSPD-Landtagsfraktion mit Ruth Müller, MdL am 5. März

A0 Plakat Frauen und Corona (SPD-Niederbayern)A0 Plakat Frauen und Corona (SPD-Niederbayern)Er ist mittlerweile zur Institution geworden: der alljährliche Frauenempfang der Pfeffenhausener Landtagsabgeordneten Ruth Müller. Da eine live Veranstaltung dieses Jahr aus Pandemiegründen nicht möglich ist, hat die frauenpolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion, die sich dieses Amt mit ihrer Kollegin Dr. Simone Strohmayr teilt, in den digitalen Raum, genauer gesagt zu Facebook, zu verlegen.

Gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Barbara Thiessen von der Hochschule Landshut werden die beiden Politikerinnen über die Pandemie-Last sprechen, die hauptsächlich von den Frauen gestemmt wird. Frau Prof. Dr. Thiessen ist Leiterin des Instituts für Sozialen Wandel und Kohäsionsforschung und lehrt an der HAW Landshut Gendersensible Soziale Arbeit. Gemeinsam wird das Frauen-Terzett über Aspekte der Corona-Pandemie sprechen, die insbesondere Frauen betrifft, wie Arbeitssituation, Verdienst, Kinderbetreuung, Home-Schooling und Homeoffice.

Die Veranstaltung findet als Facebook Live Format statt am Freitag, 05.03.2021 um 18:00 Uhr. Interessierte Zuhörer gehen zur angegebenen Uhrzeit auf die Facebook Seite der BayernSPD Landtagsfraktion und können von hier aus das Live Gespräch verfolgen sowie über die Kommentarfunktion konkrete Fragen stellen. Sollten Interessenten kein eigenes Facebook Profil besitzen, melden sie sich bitte telefonisch im Büro der Abgeordneten Ruth Müller und erhalten hier den direkten Zugangslink für eine unkomplizierte Teilnahme: 0871 95358 300.




Tonia Anders
Referentin des Abgeordnetenbüros Ruth Müller, MdL
Nikolastr. 49
84034 Landshut
Telefon: +49 (0)871-95358 300
Telefax: +49 (0)871-95358 301
ruth.mueller@bayernspd-landtag.de

Digitale Zukunft - IT-Sicherheit in Unternehmen im Landkreis Kelheim

18:03:2021 um 16:00 - 17:00

Online-Auftakt am 18. März 2021

Landkreismotto (Grafik: Landratsamt Kelheim)Hacker, gezielte Angriffe, aber einfach auch „Glückstreffer“ von Cyberkriminellen oder eigene Unachtsamkeit: die Gefahren für die IT-Sicherheit in Unternehmen sind vielfältig. Zum Glück gibt es aber auch Möglichkeiten, sich vor diesen Angriffen zu schützen. Anhand von Praxisbeispielen zeigt Rainer Leidl, Geschäftsführer von Kernkompetenz-IT, beim online-Auftakt-Seminar am Donnerstag, den 18. März 2021 was Unternehmer auch ohne umfangreiche IT-Abteilung tun können, um sich sinnvoll für die digitale Zukunft aufzustellen.
In der mehrteiligen, kostenfreien Online-Seminarreihe „Digitale Zukunft – IT-Sicherheit in Unternehmen im Landkreis Kelheim“ erfahren sowohl interessierte Unternehmer als auch Arbeitnehmer, die für die IT in Betrieben und Firmen verantwortlich sind, wie sie ganz praktisch ihre IT-Sicherheit erhöhen können, aber auch, wie sie ihre Mitarbeiter für diese Themen sensibilisieren können.

Hier die weiteren Termine im Überblick:

Donnerstag, 25.03.2021 Homeoffice richtig gestalten - warum Datenschutz, IT und Arbeitsrecht eine Rolle spielen Referenten: Lydia Danzer, Homed David Stingl und Antje Ubben, MTG Wirtschaftskanzlei

Donnerstag, 15.04.2021 Das Notfallhandbuch – ein wichtiger Begleiter auch in der Pandemie Referent: Jörg Karner, audaco Informationssicherheit

Donnerstag, 22.04.2021 Faktor Mensch – Gemeinsam Sicherheit schaffen in der aktuellen Situation Referent: Stefan Michl, ITAGO-Systems GmbH

Sonja Endl
Pressestelle