Tiergehege ist die Attraktion im Kurpark

Ein Gockel marschiert stolz, als ob er der Bürgermeister der Tiere im Tiergehege wäre, umher (Foto: br-medienagentur)Ein Gockel marschiert stolz, als ob er der Bürgermeister der Tiere im Tiergehege wäre, umher (Foto: br-medienagentur)Bei diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins „Freunde des Tiergeheges Bad Abbach“ konnte der Vorstand fast ausschließlich Positives berichten.
Der Verein hat zurzeit 83 Mitgliedschaften, davon 46 Familienmitgliedschaften sowie drei Fördermitgliedschaften. Stolz ist der Vorstand darauf, dass fast 20 Mitglieder von außerhalb, wie Beispielsweise aus München und auch Ingolstadt, das Engagement der Freunde des Tiergeheges unterstützen. Gerade die ehrenamtlich geleistete Arbeit der Vereinsmitglieder wurde in der Versammlung hervorgehoben. Im Jahr 2018 hatte der Verein einen Helfer aus dem Projekt des Landkreises „Ehrenamt macht Schule“ sowie einen jungen Mann, der beim Verein Sozialstunden abgeleistet hat. Als Baumaßnahme wurde im vergangenen Jahr mit Mitteln des Vereins der Hauptweg vom Dammwildgehege bis zum Vorplatz bei den Ziegengehegen von einer Firma professionell naturnah befestigt und ist nun auch für Kinderwagen und für Rollstuhlfahrer gut zu befahren. Da die Vereinsmitglieder das Gehege in vielen Stunden in Ordnung halten, wurde vom Vorstand noch einmal an die Vernunft der Besucher der anrainenden Gaststätten und des Kurparks appelliert, nichts für die Tiere über die Zäune zu werfen. Trotz Hinweisschilder wird alles Mögliche, teilweise lebensgefährliche für die Tiere im Gehege „entsorgt“.
Der Vorstand bedankte sich bei der Versammlung bei den Sponsoren, die auch im vergangenen Jahr die ehrenamtliche Arbeit finanziell und durch Sachleistungen unterstützt haben.
Dass das Tiergehege eine Attraktion im Kurpark ist, belegen die konstant hohen Besucherzahlen an den Öffnungstagen. Besonders gelobt, so der Vorstand in seinem Bericht, wird die Gemeinde Bad Abbach dafür, dass sie einen kostenlosen Besuch anbietet, der auch für große, aber nicht so begüterte Familien den Kontakt mit Tieren ermöglicht. Auch Kindergruppen, vor allem aus Kindergärten, hatten wieder großen Spaß beim Besuch des Geheges, aber auch bei den verschiedenen Veranstaltungen, die der Verein durchführte. Rückblickend wurde darauf im Bericht hingewiesen. So beteiligte sich der Verein beim traditionellen Neujahrsanblasen, beim Frühlingsmarkt und bei den durch die Kurverwaltung organisierten Gartentagen.
Beim Malwettbewerb des Tiergeheges gab es nur strahlende Sieger (Foto: br-medienagentur)Beim Malwettbewerb des Tiergeheges gab es nur strahlende Sieger (Foto: br-medienagentur)
Angeboten wurde mit der Bad Abbacher Töpferin Andrea Fahrenberger ein Töpfernachmittag für Kinder sowie zum Welttierschutztag ein Malwettbewerb für die 2. bis 4. Klassen mit dem Thema „Mein Lieblingstier“. Als weitere attraktive Veranstaltungen nannte der Vorstand das Puppentheater mit den Schwestern Schweiger am 5. Februar 2019 im Kursaal, das „Ziegenfest“ im Juli 2018 mit Spiel-, Bastel- und Informationsangeboten über die beliebtesten Bewohner des Geheges sowie der traditionelle Besuch von St. Nikolaus am 1. Advent im Tiergehege. Diese traditionelle Veranstaltung mit Gesang und Geschichten im romantisch, adventlich hergerichteten Stall, mit Stockbrot, Gebäck und Apfelpunsch.
Der hl. Nikolaus ist immer ein gern gesehener Gast im Tiergehege (Foto: br-medienagentur)
Der hl. Nikolaus ist immer ein gern gesehener Gast im Tiergehege (Foto: br-medienagentur)
Esel Richie, ebenfalls Bewohner des Geheges, hat sogar die Ehre am Palmsonntag die Prozession von der Kirche zur Hl. Familie zur Kirche St. Nikolaus zu begleiten.
Auch einen Ausblick auf die weiteren geplanten Aktivitäten im Jahr 2019 gab es:
Der Verein wird sich am Ostermarkt wieder mit einem Bastelstand für Kinder beteiligen. Am 18. Mai wird es im Tiergehege eine Info-Veranstaltung zum Thema „Biene“ mit einer Umweltpädagogin geben. Der Verein wird sich sowohl anlässlich des Heinrichfestes, als auch bei den Gartentagen im Kurpark wieder beteiligen. Im September ist geplant, wieder einen Töpfer-Nachmittag für Kinder anzubieten und zum Welttierschutztag gibt es wieder eine besondere Aktion. Und natürlich wird die Adventszeit mit dem unverzichtbaren Besuch von St. Nikolaus im Tiergehege eingeläutet.