Themen: „Fridays for Future“ und „Plant for the Planet“
Die Kinder waren im März 2018 voller Begeisterung beim Bäumepflanzen dabei (Foto: br-medienagentur)Die Kinder waren im März 2018 voller Begeisterung beim Bäumepflanzen dabei (Foto: br-medienagentur)
Dieser Tage wandte sich unser Bürgerreporter Willi Knapp aus Bad Abbach an unsere Zeitung. Er hatte sich Gedanken über die Umweltfreundlichkeit der Bevölkerung gemacht und hier speziell zu den Themen „Fridays for Future“ und „Plant for the Planet“. Beide Aktionen wurden von ganz jungen Schülern anfangs in ihrem Heimatland initiiert und erhielten durch Medienberichterstattung weltweiten Zuspruch.
Willi Knapp war lange Jahre Schulreferent des Bundes Naturschutz für die Schulen. Dabei konnte er die wertvolle Umweltarbeit der Schulleitungen und der Lehrer*innen an beiden örtlichen Schulen kennenlernen. Sein Fazit: „Ihnen ist höchstes Lob auszusprechen!“
Zu den Schülerdemonstrationen „Fridays for Future“ resümiert Willi Knapp: „Wir haben die Erde von unseren Kindern geborgt, sagen umweltbewusste Eltern und Großeltern weltweit. Da tut sich was: Man könnte sagen, es findet ein Kreuzzug der Kinder statt. Mein Freund aus Schweden berichtet mir, dass vergangenen Herbst Greta Thunberg einsam und allein mit ihrem Plakat zum Klimaschutz vor dem Reichstag in Stockholm gesessen hat. Heute demonstrieren weltweit viele tausend junge Menschen für ihre Zukunft: Dafür, dass endlich der Klimaschutz angepackt und verwirklicht wird.“
Und auch eine weitere Kinderaktion verdient es seiner Meinung nach wieder ins Bewusstsein der Menschen gerückt zu werden „Plant for the Planet“. Dazu der Bürgerreporter: „Felix Finkbeiner hatte Recht, als er im Alter von 9 Jahren die Idee vertrat, dass die Welt besser wäre, wenn möglichst viele Menschen möglichst viele Bäume pflanzen würden. Das würde den CO2-Ausstoß erheblich verringern. Aus seiner Idee wurde eine weltweite Bewegung. In vielen Teilen des Erdballs haben Kinder seit 2007 insgesamt 13,6 Millionen Bäume gepflanzt.
Auch in Bad Abbach haben wir uns mit regionalen Politikern, wie der Landrätin des Landkreises Regensburg, Tanja Schweiger, dem Landrat des Landkreises Kelheim, Martin Neumeyer, und der Regensburger Bürgermeisterin, Gertrud Maltz-Schwarzfischer, mit unseren Kindern an der Pflanzaktion beteiligt. Bei Peising, einem Gemeindeteil von Bad Abbach, haben wir 500 junge Bäumchen gepflanzt. In Bad Abbach werden jedoch neue Ideen und/oder Aktionen nur sehr zögerlich angenommen.