Geht’s so oder basst´s? „Schultur“ in der Aula
Tom.Gubik mit Gitarre in Aktion (Foto: br-medienagentur.de)Tom.Gubik mit Gitarre in Aktion (Foto: br-medienagentur.de)
Es kann sein, dass für manchen Zeitgenossen oder manche Zeitgenossin alleine der alltägliche Schulbetrieb kabarettistisch erscheint, doch oder vielleicht gerade deswegen hatten die Angrüner-Mittelschule und die Angrüner-Stiftung im Rahmen von „Schultur“ zu einer Kabarett-Aufführung von Tom.Gubik eingeladen. Tom.Gubik, selbst Grundschullehrer in Oberbayern, beleuchtet in seinem Programm „Geht’s so oder basst’s?“ auf humorvolle Weise mit Gesang und Musik den Alltag. Dabei stellt er die kleinen Ungereimtheiten des alltäglichen Lebens und deren Folgen pointiert und mit Hintersinn in den Vordergrund.
Die Aula war voll besetzt mit Besuchern (Foto: br-medienagentur)Die Aula war voll besetzt mit Besuchern (Foto: br-medienagentur)
In der Angrüner-Mittelschule gastierte Tom.Gubik bereits zum zweiten Mal. Tom.Gubik ist in Bayern kein Unbekannter mehr, belegte er doch beim Ostbayerischen Kabarett-Preis 2017 den 2. Platz. So war es denn auch nicht verwunderlich, dass sich die Aula ziemlich schnell bis auf den letzten Platz mit Besuchern füllte.
Rektor Heiner Bruckmüller und Konrektorin bei der Begrüßung der Besucher (Foto: br-medienagentur)Rektor Heiner Bruckmüller und Konrektorin bei der Begrüßung der Besucher (Foto: br-medienagentur)
Nach einer Begrüßungsrede von Rektor Heiner Bruckmüller und Konrektorin Ursula Lehle-Schönauer, in der Heiner Bruckmüller daran erinnerte, dass die „Schultur“-Veranstaltungen immer einen Tag vor dem Geburtstag des Stiftungsmitgründer Adolf Angrüner, der am 21. November war, stattfindet und den Kabarettisten Tom.Gubik vorstellte, wünschte er allen Besuchern einen unterhaltsamen und amüsanten Kabarettabend.
Veronica Kreidl (links) und Lorena Augustin weisen auf die Ausstellung zum Schulthema Veronica Kreidl (links) und Lorena Augustin weisen auf die Ausstellung zum Schulthema "Schule ohne Rassismus" hin (Foto: br-medienagentur)
Bevor jedoch die Aufführung begann wiesen die Lehrerin Veronica Kreidl und Lehramtsanwärterin Lorena Augustin auf die am gleichen Tag eröffnete Ausstellung zum Schulthema „Schule ohne Rassismus“ hin.
Tom.Gubik legte dann, ausgerüstet mit Gitarre, Ukulele und Klavier, sogleich los. Er brachte das Publikum zum Lachen und Schmunzeln und wurde mit viel Applaus bedacht.
Tom.Gubik hatte auch Tom.Gubik hatte auch "Gastspieler" (auf den Stühlen sitzend) in seiner Aufführung (Foto: br-medienagentur)
In der Vorführungspause konnten die Besucher von den Schmankerln, die der Elternbeirat der Angrüner-Mittelschule und die „offene Ganztagsschule“ vorbereitet hatten, kosten. So gab es auch von den Besuchern nach der Aufführung viel Lob für den Kabarettisten und die Angrüner-Mittelschule für den unterhaltsamen Kabarettabend.