Nachdem auch Lengfeld einen rasanten Mitgliederzuwachs bei der Bayernpartei verzeichnen konnte, wurde am Samstag, den 22. Sept. der eigene Ortsverband gegründet. Ohne Gegenstimme wurde die Bürokauffrau Rosi Hammerl zur Vorsitzenden des Ortsverbandes gewählt. Manfred Schild wurde zum Stellvertreter ernannt. Josef Kaufmann wurde in das Amt des Schriftführers und Günter Zemelka als Schatzmeister gewählt. Der Kreisvorsitzende Fritz Zirngibl, der satzungsgemäß die Versammlungsleitung inne hatte, gratulierte den Neugewählten.
v.l.n.r.: Manfred Schild, Josef Kaufmann, Rosi Hammerl, Günter Zemelka und Fritz Zirngibl
Rosi Hammerl bedankte sich für das Vertrauen und erklärte auch gleich, wo sie ihre Prioritäten sieht: "Politik muss wieder ehrlicher und durchsichtiger werden. Vielen Menschen ist immer noch nicht bewußt, dass auch unser Land in eine ständig wachsende Altersarmut rutscht. Hier muss die Politik endlich gegensteuern. Worte alleine reichen nicht. Handeln ist angesagt!" Der neugewählte Stellvertreter, Manfred Schild, hat einen landwirtschaftlichen Familienbetrieb. In ärgert die ständig wachsende Bürokratie auch bei den Bauern. Josef Kaufmann wünscht sich mehr Mitbestimmung der Bürger, wie das in der Schweiz üblich ist und Günter Zemelka hofft auf eine politische Wende, welche von Bayern ausgehen könnte, sofern die Bayernpartei den Sprung in den Bayerischen Landtag schafft.