Hilfe direkt vor Ort – Räumlichkeiten und Helfer/-innen dringend gesucht

v.r. Uwe Reisch, Inhaber des REWE-Verbrauchermarktes, Elfie Kargl von der Tafel und ihre Helferin (Foto: br-medienagentur)

Unter dem Motto „Gemeinsam Teller füllen. Wir helfen vor Ort!“ hat REWE im November 2017 bundesweit die Kunden aufgerufen, in ihren Märkten Spendentüten für je 5 Euro zu kaufen und an die Tafel zu geben.

Auch im örtlichen REWE-Markt haben die Kunden 139 Tüten mit Nudeln, Reis, Knödeln, Tomatensuppe, einem Spaghetti-Gericht, Konfitüre, Schokolade und Kekse für die Tafel im Gesamtwert von 690 Euro gespendet. Die Produkte werden nun in den nächsten Wochen an Bedürftige ausgegeben. „Das Ergebnis ist für mich ein deutlicher Beleg für Solidarität und Menschlichkeit in unserer Kommune.“, betonte der Bad Abbacher REWE-Markt-Inhaber Uwe Reisch bei der Übergabe an Elfie Kargl, zuständig für die Ausgabestelle Bad Abbach der Regensburger Tafel, und einer weiteren ehrenamtlichen Helferin.
Nachdem der Tisch für Bad Abbach geschlossen worden war, übernahm die Tafel Regensburg die Versorgung sozial schwach gestellter Bürgerinnen und Bürger in Bad Abbach. Jeden Dienstag werden von 16:00-17:00 Uhr im Moment noch im katholischen Pfarrsaal gespendete Lebensmittel und Produkte für den täglichen Bedarf an Bedürftige ausgegeben. „Dies ist jedoch nur provisorisch.“, wie Elfie Kargl mitteilt. „Wir suchen dringend eine geeignete Ausgabestelle und einen Lagerraum in Bad Abbach. Wer Räumlichkeiten zur Verfügung stellen will, kann sich bei mir dienstags im Pfarrsaal oder bei der Gemeindeverwaltung melden.“ Außerdem sucht die Tafel Regensburg für die Ausgabestelle Bad Abbach händeringend ehrenamtliche Helfer/-innen sowie Fahrer mit Helfern. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann sich ebenfalls bei Elfie Kargl oder der Gemeindeverwaltung melden.