Breitband2Hey hey hey. Ja wir woin's ned langsam sondern schnell ...

... so singt Willy Michl in seinem Bobfahrerlied. Doch für Abbacher Internetnutzer ist das „Schnelle“ bisher nur ein Wunsch. Besonders in den Teilgemeinden von Bad Abbach ist die Geschwindigkeit des Internetanschlusses eher langsam anstatt schnell.

Doch das soll sich nun bis Ende 2017 ändern. Ab 2018 sollen dann rund 1.300 Haushalte einen Internetanschluss mit bis zu 50 Megabit in der Sekunde und 2.500 Haushalte sogar mit bis zu 100 Mbit/s im sogenannten „download“ nutzen können. Für den „upload“, das heißt für das Versenden von Daten, sollen dann bis zu 40 Mbit/s erreichbar sein. Um das zu ermöglichen, werden insgesamt 46 km Glasfaserkabel verlegt und 16 Multifunktionsanschlussgehäuse teilweise neu aufgestellt beziehungsweise bereits bestehende mit der neuesten Technik ausgerüstet.

Breitband3

Bei einem offiziellen Termin mit den Vertretern der Deutschen Telekom an einer Baustelle im Gemeindeteil Oberndorf konnte die gute Nachricht von dem stellvertretenden Bürgermeister von Bad Abbach, Christian Hanika, bekanntgegeben werden. Also noch ein wenig Geduld bis zum Jahresende und dann geht es wirklich schnell mit dem Internet und nicht nur mit dem Bob wie im Lied des Isar-Indianers Willy Michl.