Rewe ReischBad Abbacher REWE-Inhaber stockt auf

Lobenswert ist, wenn man seine Plastikflaschen an den Leergutautomaten in Supermärkten zurückgibt; noch lobenswerter ist es, wenn man sich das Pfandgeld nicht ausbezahlen lässt, sondern für einen guten Zweck spendet.
Im letzten Quartal 2016 haben REWE-Kunden des Bad Abbacher Marktes auf 328,82 Euro Pfandgeldherausgabe verzichtet.

Der Inhaber des örtlichen REWE-Marktes, Uwe Reisch, zeigte sich großzügig und stockte den Betrag auf 500 Euro auf. Die stolze Summe übergab er gemeinsam mit seinem Marktleiter Oliver Kotzulla im Beisein von Grundschul-Rektorin Margit Lermer an die Klasse 4c. Groß war bei den Schülerinnen und Schülern die Freude, werden doch von der Spende Spielgeräte gekauft, die natürlich auch von den anderen Klassen genutzt werden können.
Im halbjährlichen Turnus werden im REWE-Markt nun weiter Leergut-Spenden gesammelt. Die nächsten, die sich dann im Sommer über eine finanzielle Zuwendung freuen dürfen, sind die Freunde des Tiergeheges. Wer die aufwendige Arbeit dieses Vereins zum Wohl der Tiere im Kurpark-Gehege unterstützen möchte, bringt sein Leergut brav zu REWE zurück und überlässt das Pfand den Tierfreunden.