Kinder warteten geduldig auf den Heiligen Nikolaus
Tiergehege4
Auch in diesem Jahr hatten die Freunde des Tiergeheges Bad Abbach e. V. zu einer adventlichen Feier in den Kurpark eingeladen. Und so viele Kinder wie noch nie kamen mit ihren Eltern und Großeltern in das Gehege, um bei Kinderpunsch, Plätzchen und Stollen auf den Heiligen Nikolaus zu warten, der seinen Besuch angekündigt hatte und kleine Geschenke verteilen wollte.
Tiergehege2Elfriede Bürckstümmer, Vorsitzende des Vereins, zeigte sich überrascht und froh zugleich über den Zuspruch. Und endlich war es dann auch so weit: Sankt Nikolaus in seinem Tiergehege6prächtigen Bischofsornat kam in Begleitung von Siglinde Wasöhrl gemächlichen Schrittes in das Tiergehege. Zu allererst wurden die Hauptakteure, die Tiere, von ihm bedacht. Der heilige Mann fütterte sie mit Leckereien aus einem Karren, den Siglinde Wasöhrl vorbereitet hatte. Die Kinder schauten ihm ehrfürchtig und mit großen Augen zu. Ein kleines Mädchen konnte es gar nicht erwarten, endlich dem Weihnachtsmann ein Gedicht vortragen zu dürfen. Voller Aufregung und freudiger Erwartung murmelte es die poetischen Zeilen pausen- und fehlerlos vor sich hin – nur nicht patzen, wenn es endlich an der Reihe war. Nach der Fütterung der Tiere suchte sich der Nikolaus ein warmes Plätzchen im Stall der Esel und jedes Kind durfte sich bei ihm ein kleines Präsent abholen.
Tiergehege1
Bei Stockbrot, das an einer der Feuerstellen gebacken werden konnte, und einem heißen, nichtalkoholischen Getränk sowie vielen Streicheleinheiten für die Bewohner des Tiergeheges ging die vorweihnachtliche Feier zu Ende. Doch bevor alle den Heimweg antraten, wurde noch schnell eine Portion Futter für die Schafe aus dem bereitstehenden Automaten geholt. Denn auch diese Vierbeiner sollten den Nachmittag nicht so schnell vergessen.
Tiergehege3