Die Freiwillige Feuerwehr Bad Abbach ist für den Notfall gerüstet
Feuerwehr6
Die Leistungsprüfungen bei den Feuerwehren dienen der Vertiefung und dem Erhalt der Kenntnisse eines Löscheinsatzes. Ein Löscheinsatz muss dabei so geordnet und fehlerfrei wie möglich ablaufen. Die benötigte Zeit für die gestellten Aufgaben ist zwar auch wichtig, es geht aber nicht um „Rekordzeiten“, sondern vor allem um den geordneten Ablauf des Einsatzes einer Löschtruppe und die fehlerfreie Ausführung.
Feuerwehr3
Zwei Einsatzgruppen der Bad Abbacher Feuerwehr mit den Gruppenführern Wolfgang Ortmann und Max Neubauer sind zur Leistungsprüfung angetreten, um das Leistungsabzeichen zu erhalten. Drei Schiedsrichter, Kreisbrandinspektor Karl-Heinz Rott, Kreisbrandmeister Michael Gruber und Kreisbrandmeister Tobias Pritsch, fungierten als Prüfer. Geprüft wurde das Leistungsabzeichen „Brand“. Teilnehmer an der Leistungsprüfung waren Maximilian Neubauer, Philipp Reil, Benedikt Hartmann, Johannes Dürmeier, Tobias Schlegl, Ludwig Wachs jun., Wolfgang Ortmann, Arne Fleck, Theresa Geserer, Andreas Hermann, Karl-Heinz Müller, Matthias Schiller, Sebastian Hofer, Korbinian Heim und Fabian Heindl.
Feuerwehr5
Prüfungsaufgaben waren Knotenkunde, Knoten werden beispielsweise benötigt, wenn zu rettende Personen abgeseilt werden müssen, ein kompletter Löscheinsatz, in der Fachsprache Löschangriff genannt, einer Feuerwehrgruppe und abschließend das Anlegen einer Saugleitung mit richtiger Verkuppelung sowie eine Saugüberprüfung der Leitung.
Feuerwehr1
Alle Teilnehmer haben die Leistungsprüfung mit hervorragendem Ergebnis bestanden und konnten damit ihr Leistungsabzeichen entgegennehmen.
Feuerwehr7