FFW-Gerätehaus-Erweiterungsbau wurde seiner Bestimmung übergeben
 
FW badabbach
Der Anbau an das Gerätehaus war schon lange bitter nötig, da die Freiwillige Feuerwehr Bad Abbach für Zusatzfahrzeuge, wie zum Beispiel für den großen Anhänger, der im Katastrophenfall eingesetzt wird, keine Unterbringungsmöglichkeit am Gelände des Feuerwehrgerätehauses hatte. Die Anhänger und auch anderes Material für Rettungseinsätze mussten auf das Gelände des Bauhofes ausgelagert werden. Bei Einsätzen der Feuerwehr, wo diese Gerätschaften aber benötigt wurden, war dies eine nichthinnehmbare Situation: Der Umweg zum Bauhof kostete unnötige Zeit, der Einsatzort konnte nicht auf dem schnellstmöglichen Weg angefahren werden. Zudem leidet der Bauhof selbst unter Platzmangel. Somit stand fest, ein Erweiterungsbau für die Feuerwehr ist unumgänglich.

Die Probleme sind nun mit dem architektonisch sehr gelungenen Erweiterungsanbau, in rotem Anstrich, gelöst. Der Anbau wurde mit Betonfertigteilen in sechs Monaten erstellt und hat rund 330.000 Euro gekostet. Soweit möglich, haben dabei auch die Floriansjünger aus Bad Abbach selbst Hand angelegt und in Eigenleistung bei der Erstellung des Anbaus mitgeholfen.
Vor einigen Tagen wurde nun der Bau von Dipl. Ing. (FH) Markus Gierstorfer von der gleichnamigen Baufirma seiner Bestimmung übergeben. Eine offizielle Übergabe mit Einweihung wird im Rahmen des nächsten Floriansfestes im Jahr 2017 erfolgen.
FW badabbach2