Anleinpflicht – Gehwegverschmutzung
Hund
Immer wieder kommt es zu Beschwerden über Hundehalter, die entgegen der Anleinverordnung die Hunde nicht anleinen oder eine zu lange Leine verwenden. Es wird darauf hingewiesen, dass für Hunde mit einer Schulterhöhe ab 0,50 m eine Anleinpflicht besteht. Die Leine darf dabei maximal drei Meter lang sein.
Außerdem werden die Gehwege im Gemeindebereich – trotz des bestehenden Verbotes – immer noch häufig als „Hundetoiletten“ missbraucht.
Für einen Verstoß gegen die Anleinpflicht und die Verschmutzung der Gehwege kann jeweils ein Bußgeld bis zu 500,00 € ausgesprochen werden.
Die Marktgemeinde bittet die Hundebesitzer, die bestehenden Vorschriften zu beachten.