Mariannhiller Förderkreis zieht Bilanz bei Jahreshauptversammlung

Was als lockerer Zusammenschluss von hilfsbereiten Bad Abbacher Bürgern 1986 begann, wurde 1998 zum eingetragenen Verein und ist inzwischen eine feste Institution in Bad Abbach geworden.
172 Mitglieder zählt inzwischen der Förderkreis der Mariannhiller Mission.


Besonders hervorzuheben ist, dass seit Bestehen des Förderkreises nunmehr insgesamt ein Betrag von einer halben Million Euro an Spenden für die verschiedensten Projekte der Mariannhiller Mission in Afrika verwendet werden konnten. Eine stolze Leistung für diesen Verein. Bei einem Gottesdienst wurden all den emsigen Helfern und auch den Sach- und Geldspendern für ihre Unterstützung gedankt.

Vorstandschaft Förderkreis
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Förderkreises standen auch Vorstandswahlen an, die harmonisch ohne große Diskussionen verliefen. Der Vorstand setzt sich zusammen aus Brigitte Winzenhörlein als 1. Vorsitzende und Gabi Hueber-Lutz als 2. Vorsitzende. Zur Schriftführerin wurde Johanna Hofbauer-Weigert und zum Kassier Rudi Gaillinger gewählt. Als Beisitzer bestätigten die Mitglieder Wolfgang Hiebl, Christa Weißgerber, Ursula Seidl, Günter Niksch und Johann Eichinger. Es kann also weitergehen mit der ehrenamtlichen Tätigkeit und dem Spendensammeln für die Mariannhiller Mission. Der nächste Termin steht mit der Tombola beim bunten Nachmittag der CSU Bad Abbach am 21. Februar an. Mehr dazu erfährt man auch unter http://www.bad-abbacher-kurier.de/bad-abbach/3608-gutes-tun-und-gewinnen .