Sternsinger sammeln für Kinder in Not

Auch heuer wurden die Sternsinger als „Heilige drei Könige“ ausgesandt, um sich zum einen bei der Solidaritätsaktion des Kindermissionswerks und des Bundes der Deutschen katholischen Jugend (BDKJ), bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren, zu beteiligen, und zum anderen, um allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern Gottes Segen zu überbringen und Glück im neuen Jahr zu wünschen.

dreiKoenige
An die Haus- und Wohnungstüren wird traditionell zu der jeweiligen Jahreszahl „C + M +B“ geschrieben. Dies bedeutet „Christus Mansionem Benedicat“ – „Gott segne dieses Haus“, wird im Sprachgebrauch aber auch als „Caspar, Melchior, Balthasar“ interpretiert.
Das Leitwort der 58. Sternsinger-Aktion lautet heuer „Respekt – für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit“. Jährlich werden aus den Mitteln der weltweit größten Aktion dieser Art rund 2.000 Kinderhilfsprojekte in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Schon deshalb füllten sich von Haus zu Haus die Sammelbüchsen immer mehr und für die Sternsinger gab es als Dank für die Überbringung des Segenswunsches – „Gesegnet sei dieses Haus und alle, die hier gehen ein und aus. Wir wünschen euch ein frohes Jahr – Kaspar, Melchior, Balthasar“ – Süßes und andere Leckereien.