... wir sagen euch, es weihnachtet sehr

Drauß‘ vom Walde kamen sie her, die Moosmutzel des Waldkindergartens. Sie besuchten, einer jährlichen Tradition vor Weihnachten folgend, die Tiere im Kurparkgehege und kamen nicht mit leeren Händen.

Tiergehege5

Nach einem kleinen Rundgang durch den Kurpark erreichten die Moosmutzel mit ihren Betreuerinnen das Tiergehege, wo sie von Tierpflegerin Melanie Tremmel schon erwartet wurden. Spazierengehen in freier Natur macht bekanntlich hungrig. Und deshalb versammelten sich die Moosmutzel zuerst in der Herberge der beiden Esel Chicco und Ritchi und stärkten sich bei einer Brotzeit, aufmerksam beobachtet von den vierbeinigen Grautieren. Fast kam das heimelige Gefühl auf, im Stall von Bethlehem zu sein.

Tiergehege7
Als der eigene Hunger gestillt war, kamen die Tiere im Gehege dran. Die Moosmutzel hatten Futter mitgebracht. Karotten, Äpfel und Brot wurden von den Kleinen, von manchen ganz mutig, von manchen doch auch eher zaghaft, an die Esel, die Schafe, die Ziegen, die Gänse, die Hühner und die Kaninchen verfüttert.
Als der ereignisreiche Vormittag zu Ende ging, waren die Moosmutzel zwar müde, aber auch überglücklich, den Tieren eine Freude bereitet zu haben.

Tiergehege2

 

Tiergehege4

 

Tiergehege1