Ein Vorschlag wird einstimmig favorisiert

Bei der letzten Marktgemeinderatssitzung wurden Gestaltungsvorschläge zum verbliebenen freien Platz zwischen Fußgängerzone und der Neubebauung des ehemaligen BRK-Geländes vorgestellt.

Marktplatz neu1


Wie Fritz Bauer vom Planungsbüro Komplan aus Landshut erläuterte, ergaben sich drei Varianten der zukünftigen Platzgestaltung. Einstimmig entschlossen sich die Räte für einen Vorschlag, mit dessen Umsetzung 2016 begonnen werden soll.

Auch das bisherige Areal vom ehemaligen Schwesternheim des BRK, das seit längerem als Brache dem Ortsbild nicht zuträglich war, soll nun nach einigen Meinungsverschiedenheiten mit der Regierung von Niederbayern mit einer praktikablen Lösung bebaut werden. Die Stützmauer zum Burgberg ist inzwischen fertigsaniert und die Felsenkeller im Burgberg können mit abschließenden Baumaßnahmen öffentlich zugänglich gemacht werden. Das Gelände vor dem Hang soll mit einer Neubebauung abgeschlossen werden. Auch eine öffentliche Toilette mit einer behindertengerechten Ausstattung und ein Treppenaufgang zum Burgberg wurden mit eingeplant. Der Marktgemeinderat entschied sich nach kurzer Beratung, Marktgemeinderat Josef Meier von den Freien Wählern kritisierte zwar die seiner Meinung nach zu nahe Straßenführung am Neubau auf dem Gelände und Andreas Diermeier von der CSU hätte sich für die drei neuen Häuser ein Stockwerk weniger vorstellen können, doch letztendlich wurde ein Vorschlag als prädestiniert für das freie Gelände favorisiert.
Nachfolgend die Planungsvarianten und eine Fotocollage, wie die Ansicht zum Burgberg aussehen könnte.

Plan Marktplatz1

Bei dieser Variante ist die Straßenführung fast identisch mit der bisherigen. Allerdings mit einem kleineren Radius.


Plan Marktplatz2

Beim Planungsvorschlag 2 wird die Straßenführung rechtwinklig von der Kochstraße am Neubau vorbei gelegt.


Plan Marktplatz3

Straßenführung wie beim Planungsvorschlag 2, nur die Anordnung der neu zu errichtenden Häuser am Gelände des ehemaligen Schwesternheimes ist anders.

 

Marktplatz neu2

Der Platz mit der geplanten neuen Häuserzeile (Bild nicht maßstabsgetreu)