SPD-Anfrage: 15 Prozent weniger Bienenvölker im vergangenen Winter - Bienen jetzt winterfit machen
SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller (Foto: SPD-Niederbayern)SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller (Foto: SPD-Niederbayern)

Die bienenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Ruth Müller will eine bessere Bekämpfung der für Bienen gefährlichen Varroa-Milbe erreichen. Dafür sollen Beratungsangebote an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten geschaffen werden. Laut der Antwort der Staatsregierung auf eine SPD-Anfrage gab es im vergangenen Winter einen Verlust von 15% der Bienenvölker. "Der größte Verursacher der Winterverluste ist und bleibt die Varroa-Milbe. Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, müssen wir vor allem die Neuimkerinnen und Imker erreichen und Beratungsangebote und Schulungen anbieten. Ich fordere die Staatsregierung auf, hier tätig zu werden. Jeder weiß, wie wichtig die Bienen für unser Ökosystem sind!"
Info: Die Behandlung gegen die Varroa-Milbe läuft derzeit. Dabei werden hauptsächlich bestimmte Säuren eingesetzt. Die Mittel sind zwar wirksam – allerdings nur, wenn sie zum richtigen Zeitpunkt und nach genauer Anleitung angewendet werden. Schnell kann es passieren, dass die Säuren überdosiert werden, was die Bienen wiederum selbst schwächt, wie ein Medikament, das in zu hohen Dosen verabreicht wird.






Sigrid Altweck
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Bürgerbüro Ruth Müller, MdL
Nikolastraße 49
84034 Landshut
Telefon: +49 (0)871 95358 300
Telefax: +49 (0)871 95358 301