v.l. Vereinsvorsitzender Frank Domakowski, Kassiererin und Stadträtin Anja König, Zauberer Magic Didi (Foto: SPD-Landshut)Der Bund der Berliner – Berliner Freunde e.V. ließ am Samstag das Jahr bei einer Weihnachtsfeier ausklingen. Der Vorsitzende Frank Domakowski konnte sich im Michel Hotel über zahlreiche Besucher freuen.
Zu Beginn ließ er das Jahr 2017 Revue passieren. Mit vielen Veranstaltungen, den regelmäßigen Monatstreffen und den vielen Reisen, die er selbst als Reiseleiter durchführte, schaute er auf ein erfolgreiches Jahr des Vereins zurück.

“Wir haben wirklich viel unternommen und genau dieses Ziel habe ich mir für das kommende Jahr auch wieder gesetzt. Es wird wieder spannend und abwechslungsreich.” versprach er.
Ein vorweihnachtliches Programm mit Geschichten und Gedichten von den Vereinsmitgliedern selbst vorgetragen umrahmte den feierlichen Nachmittag. Der Vorsitzende selbst drehte an der neu angeschafften Drehorgel, die für diesen Tag ganz speziell Weihnachtslieder parat hatte. Den besonderen Höhepunkt des Nachmittages brachte der Zauberer Magic Didi. Er suchte sich prompt die Kassiererin des Vereins, Stadträtin Anja König, aus, um vor ihren Augen einen 50-Euro-Schein verschwinden zu lassen. In der Schachtel befand sich im Anschluss nur noch ein Zettel mit einem “Dankeschön”.
Eine sehr umfangreich bestückte Tombola rundete das Programm ab. Die Spenden, die aus dem Verkauf der Lose eingenommen wurden, kommen dem Verein mit seiner historischen Gruppe “Berlin um 1900” und dem Kinderaustaustauschprogramm für Familien, die ihren Kindern keinen Urlaub leisten können, zugute.


Anja König
Stadträtin