Noch Plätze frei bei Workshops und Aktionen des Bezirks Niederbayern für Kinder am 3. Oktober

Am „Türöffner-Tag“ der „Sendung mit Maus“ können Kinder und Familien überall in Deutschland bei freiem Eintritt Sachgeschichten live erleben. Der Bezirk Niederbayern hat noch einige Plätze frei und lädt Kinder dazu ein, hinter die Kulissen einiger seiner Einrichtung zu schauen.

Museums Maeuse Max und Mia

Türen gibt es im Freilichtmuseum Finsterau viele und hinter jeder versteckt sich eine andere Geschichte. Wer hat wohl hinter der Haustür des Sachls gelebt? Was verbirgt sich hinter dem Stalltor des Kapplhofs? Und wohin führt die kleine Holztür im Innenhof des Petzi-Anwesens? Auf der Suche nach dem außergewöhnlichen Schlüssel zu einer ganz besonderen Schatzkammer erkunden die Kinder (ab 6 Jahre) gemeinsam mit den Museums-Mäusen Mia und Max, am 3. Oktober von 11 bis 12 Uhr die Höfe des Freilichtmuseums. Sie blicken hinter verschlossene Türen und erfahren ganz nebenbei mehr über die ehemaligen Hofbewohner: Wie haben sie gelebt und gearbeitet? Welche Tiere gab es auf dem Bauernhof? Was wurde gegessen? Auf geht’s zu einer Schnitzeljagd durch die Vergangenheit!
Ort: Freilichtmuseum Finsterau, Museumsstraße 51, 94151 Finsterau, 11 bis 12 Uhr, Anmeldung unter der Telefonnummer 08557 9606-0
Im Freilichtmuseum Massing kann man die alten Bauernhäuser erkunden und geheime Verstecke entdecken: Zusammen mit den Kindern (ab 6 Jahre) werden knifflige Schlösser geknackt und Türen geöffnet, die sonst versperrt sind! Die interessierten Besucher finden heraus, wie die Spitzbubenfalle im Kramerladen funktioniert und kommen mit ins Waschhaus, wo früher die Wäscheberge dampften. Und dann gibt es noch ein verborgenes Schatzkästchen, das es zu entschlüsseln gilt...
Ort: Freilichtmuseum Massing, Steinbüchl 5, 84323 Massing, 10:30 - 11:30 Uhr, Anmeldung per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Im Fischereilichen Lehr- und Beispielsbetrieb Lindbergmühle lernen Kinder ab 8 Jahren einheimische Fische quasi höchstpersönlich kennen. Sie erfahren wie Forellen, Saiblinge, Huchen und Co. vom Ei bis zum erwachsenen Fisch heranwachsen. Außerdem zeigen die Experten vom Lehrbetrieb, welche Aufgaben ein Fischwirt hat, und wie unsere Gewässer und unsere Fische geschützt werden können.

Bachforelle aus Lindbergmuehle
Ort: Fischereilicher Lehr- und Beispielsbetrieb in Lindbergmühle, Lindbergmühle 40, 94227 Lindberg, 13 bis 15 Uhr. Anmeldungen solange Plätze frei sind; maximal bis 2. Oktober 2017 via E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Bezirksklinikum Mainkofen beteiligt sich auch heuer am „Maus-Türöffner-Tag“. Das Thema für alle interessierten Kinder ab 6 Jahren: Wie funktioniert eine Großküche? Die Teilnehmer erleben den Ablauf von der Bestellung über die Zubereitung bis zur Auslieferung an die Stationen. Anschließend dürfen sie sich zusammen mit den anderen „Sendung mit der Maus“–Fans ein eigenes Mäuse-Menü zubereiten.

Ort: Bezirksklinikum Mainkofen, Mainkofen A 3, 94469 Deggendorf, 10:00 - 13:00 Uhr, Anmeldung per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen: www.wdrmaus.de  und www.bezirk-niederbayern.de 

-cd-