Ostbayerische Handwerksvertreter wählen neuen Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz
Wahl Hauptgeschäftsführer
Die Vollversammlung der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz hat am heutigen Freitag in Passau über die Nachfolge von Hauptgeschäftsführer Toni Hinterdobler entschieden. Von den Handwerksvertretern aus ganz Ostbayern wurde der bisherige stellvertretende Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger einstimmig gewählt. Toni Hinterdobler verabschiedet sich Ende des Jahres 2017 nach 25 Jahren an der Spitze der Handwerksorganisation in den Ruhestand.
Die Wahl fand im Rahmen der 2. Vollversammlung 2016 der Handwerkskammer statt. Der Entscheidung für eine interne Stellennachfolge ging ein aufwendiges und öffentliches Bewerbungs- und Auswahlverfahren voraus.
Jürgen Kilger bedankte sich für das ausgesprochene Vertrauen. „Die Zukunft hält bekannte, aber auch viele neue Herausforderungen für das ostbayerische Handwerk bereit. Es gibt viel zu tun, aber ich bin frohen Mutes“, sagte er. Denn die Handwerkskammer sei konzeptionell gut aufgestellt, solide finanziert und hat an den elf Standorten 400 Mitarbeiter, die zum Wohl der über 37.000 Mitgliedsbetriebe agierten. Außerdem zeigten die steigenden Lehrlingszahlen, dass die Ausbildung im Handwerk wieder an Ansehen gewinne. „Wir werden nicht nachlassen, den jungen Menschen die ‚Faszination Handwerk‘ vor Augen zu führen.“ Als künftige Aufgaben für die Kammer nannte er zudem das Eintreten für gleichwertige Lebensbedingungen in allen Teilen Ostbayerns, die Unterstützung der Betriebe bei der Digitalisierung sowie zukunftsträchtige Bildungsangebote.
„Jürgen Kilger ist bestens auf die Aufgabe der Führung unserer Kammer vorbereitet. Er vereint Jahrzehnte an Erfahrung im Kontakt mit unseren Handwerkern mit top fachlicher Kompetenz“, gratulierte Toni Hinterdobler seinem Nachfolger. Der Jurist und Steuerberater aus Straubing bescheinigte ihm auch, „den richtigen politischen Biss“ zu haben.
Jürgen Kilger hat in Regensburg Betriebswirtschaftslehre studiert und stieg 1990 bei der Handwerkskammer in Neumarkt als Betriebsberater ein. 1997 übernahm er die Geschäftsführung der CMT-Projektberatung in Schwandorf, sieben Jahre später wurde er Leiter des Bereichs Beratung mit Sitz in Regensburg. 2011 wählte ihn die Vollversammlung zum stellvertretenden Hauptgeschäftsführer. Er ist in Deggendorf geboren, verheiratet und Vater zweier Kinder.
 
Bericht: Handwerksammer Niederbayern/Oberpfalz
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung