Mitgliederversammlung beim TV 64 mit Neuwahlen und Ehrungen

(Foto: TV 64 - Landshut)(Foto: TV 64 - Landshut)
In der vergangenen Woche wählten die Mitglieder des TV 64 in der turnusmäßigen Mitgliederversammlung ihre Vorstandschaft und ehrten viele Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft und für besondere Leistungen. Der 1. Vorsitzende, Wolfgang Mürdter, konnte dabei auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen.
Nach der Eröffnung und Begrüßung freuten sich in ihren Grußworten der Bundestagsabgeordnete Florian Oßner und der 2. Bürgermeister der Stadt Landshut, Thomas Haslinger, dass die energetische Sanierung der Turnhalle endlich und mithilfe der Förderungen durch Bund und Land umgesetzt wird: „Man kann es deutlich draußen sehen, dass es jetzt losgeht.“ Andreas Klinger, Vorsitzender des Patenvereins VfL und Kreisvorsitzender des BLSV und Stefan Werner, Kreisvorsitzender der Bayerischen Sportjugend lobten vor allem die Beständigkeit des Vereins und die Jugendarbeit: „Während in vielen Vereinen gerade der Jugendanteil in den vergangenen zwei Jahren zurückgegangen ist, habt ihr diesen noch weiter ausgebaut. Dies und euer gesamtes Konzept verdienen großen Respekt für die ehrenamtliche Leistung und euer Engagement.“ Weiterhin nahmen die SPD-Fraktionsvorsitzende Anja König, Stadträtin Patricia Steinberger und der stellvertretende BLSV-Kreisvorsitzende Tobias Mürdter an der Versammlung teil.

In seinem Rechenschaftsbericht bedankte sich der 1. Vorsitzende Wolfgang Mürdter bei den Abgeordneten MdB Florian Oßner und MdL Helmut Radlmeier für ihren Einsatz um die Bundes- und Landesförderungen für die energetische Sanierung: „Nach nunmehr 17 Jahren des Wartens ist es nun so weit. Mein Dank gilt ebenso dem unermüdlichen Einsatz der SPD-Fraktion im Stadtrat, die sich Jahr für Jahr für die Umsetzung dieser längst überfälligen Maßnahme eingesetzt hat.“ Sein Dank galt auch den vielen ehrenamtlich Tätigen im Verein, den einzelnen Abteilungen, den Damen im Büro: „Durch eure Arbeit, Ideen und durch den großen Zusammenhalt lebt unser Verein.“ Besonders hob Mürdter hervor, dass der Mitgliederbestand nicht nur gehalten, sondern noch deutlich erhöht werden konnte. 2019 hatte der Verein 769 Mitglieder, am 01.01.2022 waren es dann 813 Mitglieder und der Jugendanteil beträgt weiterhin 50 %. „Wir sind stolz darauf! Sportliche Wettkämpfe fanden in den vergangenen zwei Jahren kaum statt, aber es gab trotzdem einige größere Projekte wie die Neueröffnung des Vereinslokals „Mythos“, die Black Knights, die ihren Liga-Spielbetrieb wieder aufgenommen haben, der Familientag der Müze auf unserem Gelände, hier haben sich die Abteilungen Zumba, American Football, die Inselkicker und Explosives Wing Chung präsentiert und alle waren begeistert, die Bananenflanke Landshut, die mit den fußballbegeisterten Kindern mit Behinderung ihre Heimat in unserem Verein gefunden hat und nicht zu vergessen, dass auf meine Initiative hin das „Sportzentrum Ost“ gegründet wurde. Hier arbeiten die anliegenden Vereine TC Weiß-Blau, der Ruderverein, der Bahnengolfclub und der TV 64 an gemeinsamen Konzepten und Events.“
Auch über die finanzielle Lage konnte der Schatzmeister Rainer Griedl in seinem Rechenschaftsbericht nicht klagen: „Durch die Treue unserer Mitgliedschaft und durch weniger Ausgaben während der Pandemie, konnten wir einige dringend notwendige Investitionen tätigen.“ Trotz der stabilen aber unsicheren Finanzlage, mussten die Mitglieder im Hinblick auf die massiv steigenden Nebenkosten, was auch an Vereinen nicht vorbeigeht, nach nunmehr 9 Jahren über eine moderate Beitragserhöhung abstimmen. Diese wurde einstimmig angenommen. Nach dem Bericht der ordnungsmäßigen Kassenführung und Entlastung der Vorstandschaft übergab Wolfgang Mürdter die Wahlleitung an Stadträtin Anja König. Jeweils einstimmig wurde folgende Vorstandschaft gewählt: Wolfgang Mürdter (1. Vorsitzender), Christos Spathas (2. Vorsitzender), Tobias Mürdter (3. Vorsitzender), Rainer Griedl (Schatzmeister), Daniela Nemela (Schriftführerin), Anja König (Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit), Rolf Honauer (Sportleiter), Georg Karbaumer und Thomas Stoll als Beisitzer. Als Jugendvertreterin wählten die anwesenden Mitglieder Verena Mürdter, die Kassenprüfung übernehmen weiterhin Franz Pell, Josef Haseneder und Alfred Wüste. Im Ältestenrat sind vertreten: Rolf Haucke, Hans Brünler, Rudolf Himmelstoß, Roland Matthes und Hagen Berendonk und die Aufgabe als Organisationsleiters übernimmt für die nächsten drei Jahre Michael Nagelmüller.
Anschließend erhielten zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft und besondere Leistungen durch den Vorstand und den BLSV eine Ehrung (Liste s. unten).
Zum Schluss bedankte sich der wiedergewählte 1. Vorsitzende bei den Mitgliedern für ihre Treue zum Verein, bei den beiden Büro-Damen Andrea Honauer und Heidi Mürdter für die professionelle Arbeit, bei der Reinigungskraft und den Hausmeistern, die für Ordnung und Sauberkeit im Vereinsgebäude und auf dem Freigelände sorgen, bei der Stadt, den Stadträt*innen und der Sportreferentin Sabrina Högl für die gute Zusammenarbeit und bei den Sponsoren, die den Verein immer wieder finanziell unterstützen.

Ehrungen TV 64 - MV 26.07.2022

Mitgliedschaft 20 Jahre
Späth Marianne
 
Mitgliedschaft 35 Jahre
Schultes Margot
 
Mitgliedschaft 40 Jahre
Geyer Christa
 
Mitgliedschaft 45 Jahre
Spathas Christos
Berendonk Hagen
 
Mitgliedschaft 50 Jahre
Keil Eva
 
Mitgliedschaft 55 Jahre
Stini Marianne
Himmelstoß Rudolf
 
Besitzurkunde mit Plakette in Bronze
Armbruster Marina
Nemela Daniela
 
Besitzurkunde mit Plakette in Silber
Mürdter Tobias
 
Ehrenbrief mit Ehrennadel in Gold
Mürdter Wolfgang
Griedl Rainer
Berendonk Hagen
 

BLSV Ehrungen

Verdienstnadel in Bronze
Armbruster Marina
Nemela Daniela
 
Verdienstnadel in Silber
Mürdter Tobias
 
Verdienstnadel in Gold
Butz Jutta
Königer Ute
 
Verdienstnadel in Gold mit Kranz
Honauer Andrea
Honauer Rolf
 
Deutsches Sportabzeichen in Gold
Loichinger Josef
Mürdter Aileen
Nemela Victoria
Mürdter Tobias
Nemela Daniela
 
Deutsches Sportabzeichen in Silber
Nemela Isabella
 
Brünler Hans
Deutsches Sportabzeichen in Silber zum 1. Mal, hatte bereits 41-mal das
Deutsche Sportabzeichen in Gold
Urkunde für 20 Jahre Sportabzeichenprüfer
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung