Ein bestens ausgebildeter Facharzt für Neurologie, Intensiv- und Notfallmedizin kehrt in seine Heimat zurück

Privatdozent Dr. Joachim Scheßl, der neue Leiter der neurologischen Intensivstation (Foto: Bezirksklinikum Mainkofen)Privatdozent Dr. Joachim Scheßl, der neue Leiter der neurologischen Intensivstation (Foto: Bezirksklinikum Mainkofen)
Mit Privatdozent Dr. Joachim Scheßl konnte das Bezirksklinikum Mainkofen innerhalb kürzester Zeit einen weiteren renommierten Facharzt für das Neurologische Zentrum gewinnen. Chefarzt Prof. Dr. Schmidt-Wilcke begrüßte den geschätzten Kollegen innerhalb des Teams und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.
Privatdozent Dr. Scheßl ist in Vilshofen aufgewachsen. Seine Laufbahn startete der Niederbayer an der Universität Regensburg mit dem Studium der Humanmedizin und seiner Promotion.
Die ersten Stationen als Assistenzarzt führten den Mediziner an das Universitätsklinikum in Freiburg und die Uniklinik der Ludwig-Maximilian-Universität in München, wo er schließlich auch habilitierte. Anschließend wechselte er an das Städtische Klinikum in Karlsruhe und somit erst mal weg aus Bayern. Als Oberarzt konnte der Facharzt für Neurologie, Intensiv- und Notfallmedizin auf der Intensivstation sein Wissen zum Wohle der Patientinnen und Patienten einbringen. Priv.-Doz. Dr. Scheßl forschte drei Jahre in Philadelphia (USA) als Postdoctoral Fellow an seltenen neuromuskulären Erkrankungen. Vor seinem Wechsel an das Bezirksklinikum Mainkofen leitete Priv.-Doz. Dr. Scheßl zuletzt als Oberarzt die neurologische Intensivstation am Klinikum in Karlsruhe. „Ich freue mich auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Team am Neurologischen Zentrum. Hier in der Region ein Therapieangebot auf höchstem Niveau für die betroffenen Patientinnen und Patienten vorzuhalten, ist mein absolutes Ziel, liegen doch hier in der Region meine Wurzeln. Als Arzt kann ich so einen Beitrag zur Weiterentwicklung des medizinischen Angebots leisten. Gerade die Akutversorgung – vor allem der Intensivstation mit Prolongiertem Weaning – liegt mir ganz besonders am Herzen.“, erklärt Priv.-Doz. Dr. Joachim Scheßl über seine Motivation als Leiter der Intensivstation nach Mainkofen und so nach Niederbayern zurückzukehren.
v.l.: Chefarzt Prof. Dr. Schmidt-Wilcke begrüßt den neuen Leiter der Intensivstation Priv.-Doz. Dr. Joachim Scheßl in den neuen Räumlichkeiten (Foto: Bezirksklinikum Mainkofen)v.l.: Chefarzt Prof. Dr. Schmidt-Wilcke begrüßt den neuen Leiter der Intensivstation Priv.-Doz. Dr. Joachim Scheßl in den neuen Räumlichkeiten (Foto: Bezirksklinikum Mainkofen)
Prof. Dr. Schmidt-Wilcke freut sich über die Verstärkung des Ärzteteams durch den geschätzten Kollegen, genauso wie der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Schreiber. „Schön, dass wir einen so renommierten Facharzt wieder nach Niederbayern holen konnten,“ so das Renommee des Ärztlichen Direktors.



Birgit Kölbl-Grantner
Dipl.-Ing. Medientechnik (FH) Marketing und Unternehmenskommunikation
Bezirksklinikum Mainkofen
Standorte Mainkofen – Passau – Grafenau - Pfarrkirchen
Mainkofen A3
94469 Deggendorf
Tel.: 09931 87 30 300
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.mainkofen.de