Stellplatzschlüssel für Hotels soll an Boardinghäuser angeglichen werden
Die Stadtratsfraktion der Landshuter SPD v.l.: Gerdt Steinberger, Anja König, Patricia Steinberger sowie Falk Bräcklein von Linke/mut (Foto: SPD-Landshut)Die Stadtratsfraktion der Landshuter SPD v.l.: Gerdt Steinberger, Anja König, Patricia Steinberger sowie Falk Bräcklein von Linke/mut (Foto: SPD-Landshut)
Der Parkdruck in Landshut ist enorm. Nicht nur die täglichen Pendler, die am späten Nachmittag nach der Arbeit die Parkplätze wieder frei geben, parken in vielen Wohngebieten, sondern auch immer mehr Arbeitnehmer*innen, die wochenweise hier im Einsatz und während dieser Zeit auch hier vor Ort untergebracht sind. Da auch diese Menschen mobil sein wollen/müssen bzw. oft auch Dienstfahrzeuge mit sich führen, wurde der Stellplatzschlüssel für Boardinghäuser entsprechend auf einen Stellplatz je zwei Betten festgesetzt. Für Hotels hingegen liegt der Schlüssel bei einem Stellplatz je 6 Betten. "Immer mehr Hotels sind in den vergangenen Jahren im Stadtgebiet gebaut worden bzw. genehmigt und in Umsetzung. Unserer Meinung nach haben auch Hotelbetreiber eine gewisse Verantwortung gegenüber der Bevölkerung und dafür zu sorgen, dass genügend eigene Parkplätze zur Verfügung stehen. Deshalb haben wir den Antrag gestellt, dass der Stellplatzschlüssel zwischen Hotelanlagen und Boardinghäusern angeglichen wird.", begründet Stadtrat Gerd Steinberger den Antrag. Der Antrag wird am kommenden Freitag im Plenum behandelt.



Anja König
Vorsitzende der SPD- Stadtratsfraktion
mobil: 015253113535