Die SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller war dieses Jahr in der parlamentarischen Sommerpause in Niederbayern unterwegs (Foto: SPD-Niederbayern)Das Jahr 2020 fällt in jederlei Hinsicht aus dem Rahmen.

Daher nutzte die Landshuter Landtagsabgeordnete Ruth Müller die diesjährige parlamentarische Sommerpause im Bayerischen Landtag, um sich quer durch sämtliche Regionen und Branchen Bayerns ein Bild über die aktuelle Lage und die Folgen der andauernden Corona-Pandemie zu informieren. In insgesamt 53 Gesprächen mit Verantwortlichen, Betroffenen und Kommunalpolitikerinnen wollte die Abgeordnete erfahren, wie es in den Bereichen Tourismus, Gastronomie, Landwirtschaft, Sicherheit und Arbeitsmarkt – um nur einige Punkte zu nennen – aktuell aussieht. Von der Ausflugsschifffahrt in Kelheim, die landwirtschaftliche Direktvermarktung oder die Sicherheitslage aus der Sicht diverser Polizeidienststellen, bis hin zu Gesprächen mit Bürgermeisterinnen zahlreicher Kommunen fügten sich so eine Fülle an Informationen und Impulsen zusammen. Ausgestattet mit dem Wissen, wo die Weichen noch verstellt werden und nachgebessert werden müssen, kehrt Ruth Müller bereits nächste Woche zur Klausur der BayernSPD-Landtagsfraktion in den Bayerischen Landtag zurück, um die Ergebnisse ihrer Sommertour entsprechend in die parlamentarische Arbeit einfließen zu lassen.



Janina Forster
Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL
Nikolastraße 49
84034 Landshut
Telefon: +49 (0)871 95358 300
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ruth-müller.de