v.l.: Georg Schmidbauer mit dem ehrenamtlichen Radl-Doktor Hans Schierlinger (Foto: Abensberger Tafel e.V.)v.l.: Georg Schmidbauer mit dem ehrenamtlichen Radl-Doktor Hans Schierlinger (Foto: Abensberger Tafel e.V.)
Immer wieder werden der Abensberger Tafel von sozial eingestellten Menschen in unserer Region Fahrräder zur Verfügung gestellt. Mitbürger mit uneigennütziger Einstellung prüfen die Räder kostenlos und können so verkehrssicher an die Empfänger abgegeben werden. Dadurch ist gewährleistet, dass es sich um brauchbare und sichere Räder handelt. Diese Menschen leisten diese Tätigkeit im Stillen und wollen meist gar nicht, dass diese soziale Tat an die Öffentlichkeit kommt.
Einer , der schon oft Hilfestellung geleistet hat, soll aber hier einmal genannt werden:
Beim Schierlinger Hans aus Sandharlanden, wenn man nachfragt, kann man mit Sicherheit eine Zusage erwarten.
Er sagt dazu: "I mach zwar sonst nix mehr, wos des Radlrichten anbelangt, aber für de Abensberger Tafel mach es no".
Dafür gebührt ihm ein besonderer Dank und Anerkennung.
"Die Tafel bedankt sich an dieser Stelle auch bei den Spendern", so Georg Schmidbauer von der Tafel Abensberg.

Georg Schmidbauer
Vorstandsmitglied
Abensberger Tafel e.V.