150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Abensberg
Bis zum 23. Juni ist die Ausstellung im Herzogskasten zu den Öffnungszeiten (Di bis So, 10:00 – 17:00 Uhr) zu sehen (Fotos: Christopher Neumeyer)Bis zum 23. Juni ist die Ausstellung im Herzogskasten zu den Öffnungszeiten (Di bis So, 10:00 – 17:00 Uhr) zu sehen (Fotos: Christopher Neumeyer)
Selbst für eine Ausstellungseröffnung war es ein außergewöhnlicher Aufruhr vor dem Herzogskasten, dem Stadtmuseum Abensberg.
Denn zu diesem Anlass rückten die Kameraden zwar ohne Blaulicht und Martinshorn, aber doch mit den großen Einsatzfahrzeugen an. Auch ihr gemeinschaftliches Auftreten in der Dienstkleidung war ein schöner, wenn auch ungewohnter Anblick in dem alten Gemäuer.
Gefeiert wurde an diesem Abend die Eröffnung der neuen Sonderausstellung „Hurra, die Feuerwehr!“, die das Stadtmuseum gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Abensberg anlässlich deren 150jährigem Gründungsjubiläum geschaffen hat.
Die zahlreichen Gäste wurden zunächst durch Dr. Uwe Brand, Bürgermeister der Stadt Abensberg, und Michael Weber, Vereinsvorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Abensberg, begrüßt. Es folgte eine thematische Einführung in die Thematik durch den Museumsleiter Dr. Tobias Hammerl.
Großer Dank allerseits ging an die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, die mit ihrem Engagement und ihrem unermüdlichen Einsatz, der verbunden ist mit vielen Entbehrungen, der Stadt und ihren Bewohnern seit 150 Jahren in jeglichen Situationen zur Seite stehen.
Die Ausstellung versucht einen Überblick zu geben über 150 Jahre Feuerwehrgeschichte und –arbeit darzustellen. Es geht um Kleidung, Uniform und deren Bedeutung, um Technik und Fahrzeuge sowie um die vier Grundaufgaben der Floriansjünger: Wie diese früher und heute bewältigt wurden und werden, welches Gerät dabei zum Einsatz kam und kommt beziehungsweise ob und wie sich diese verändert haben. Es geht um die Arbeit, aber auch um das Vergnügen, das Erzählungen nach und auch in der Realität mit einer Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr verbunden werden.
Darüber, ob dem Stadtmuseum Abensberg das gelungen ist, könne Sie gern selbst entscheiden. Bis zum 23. Juni ist die Ausstellung im Herzogskasten zu den Öffnungszeiten (Di bis So, 10:00 – 17:00 Uhr) zu sehen. Neben den interessanten und seltenen historischen Objekten steht für die kleinen Besucher mit Feuerwehrmann Sam ein ganz eigener Begleiter durch die Ausstellung bereit. Und auch zu gewinnen gibt es etwas: Beantwortet einfach unsere Quizfrage und nehmt Teil an unserem Feuerwehrmann-Sam-Gewinnspiel.