Anna Schnabel wurde für 25 Jahre Tätigkeit im öffentlichen Dienst geehrt (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)

Bei der Weihnachtsfeier der Stadtverwaltung Abensberg wurde Anna Schnabel für ihre 25-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst geehrt. Erster Bürgermeister Dr. Uwe Brandl betonte in diesem Zusammenhang, dass die Stadtverwaltung schon allein durch den Erfolg der Stadt als Bildungs- und Betreuungsstandort - die Zuzüge steigen, wie mehrfach berichtet - größer werden wird.

Musikalische Einlagen für die Weihnachtsfeier lieferte das Bob-Rückerl-Trio (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)

Relaxed-jazzige Einlagen mit Bob Rückerl, eine kurzweilige Rede der Personalratsvorsitzenden Melanie Schmid, das Lied „Fröhliche Weihnacht“ mit dem Kindergarten Sandharlanden und das ausgezeichnete Essen im Gasthof Hammermeier waren der Trommelwirbel für ein quietschvergnügtes, kurioses und saukomisches Krippenspiel der „Kinderkrippe Wichtelstube“. Die Frauschaft um Katja Rammelmeier hatte sich mächtig ins Zeug gelegt mit einer Weihnachtsgeschichte, die man so skurril, modern und lustig noch nicht erlebt hat. Sie ernteten stetes Gelächter und reichlich Applaus am Ende ihrer Aufführung.

Begeisterte durch ihr kurioses und saukomisches Krippenspiel, die Kinderkrippentruppe der „Kinderkrippe Wichtelstube“ (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)