offenstetten überblick saal

Nach dem Strategieseminar in Kostenz und der Bürgerinformation in Offenstetten hat sich im Mai der Arbeitskreis Nahversorgung zum ersten Mal getroffen. Ziel war es, die bereits angekündigte Bürgerbefragung zum Thema Einkaufen in Offenstetten vorzubereiten und die Inhalte des Fragebogens mit den beiden Beratern Dr. Klaus Zeitler und Sabine Niedermeier vom Büro SIREG zu besprechen.

„Wie es aussieht, können wir den Fragebogen bis zum Beginn der Pfingstferien fertigstellen“ meinte Dr. Bernhard Resch, der den Arbeitskreis einberufen hatte, in seinem Resümee. Bürgermeister Dr. Uwe Brandl, der der ersten AK-Sitzung beiwohnte, erklärte, dass die Stadt Abensberg selbstverständlich auf die Ergebnisse reagieren und Wege und Hebel in Gang setzen wird, um die Bürgerwünsche auch realisieren zu können. In den kommenden Wochen wird das Fragebogendesign nun überarbeitet und nochmals im Arbeitskreis besprochen, so dass ab Mitte Juni mit der Bürgerbefragung begonnen werden kann.
Aktuell: Für einen Verbrauchermarkt im Stadtnorden von Abensberg zeichnet sich nun ebenfalls eine Lösung ab. Weitere Infos in Kürze.