Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Die Stadt Abensberg freut sich über die außergewöhnlich hohe Orientierungsquote ihrer Wirtschaftsschüler: „Schon heute wissen 80 Prozent unserer Schüler der diesjährigen Abschlussklasse, wie es danach weiter geht“, sagen die Schulleiter, Johann Huber vom staatlichen Beruflichen Schulzentrum Kelheim und Rektor Wolfgang Brey, an dessen Mittelschule in Abensberg diese Kooperation verwirklicht werden konnte.

wirtschaftsschule abensberg neue infotermine

Auch Abensbergs Erster Bürgermeister Dr. Uwe Brandl ist begeistert, hat er doch gemeinsam mit dem Stadtrat kräftig in den Standort investieren lassen. Wie sich nun bei einem Treffen von Stadtspitze, Schulleitung und Schülersprechern zeigte, mit Erfolg; das konnten auch Laura Stanglmeier und Elias Zehetner unterstreichen, die derzeit die zehnte Klasse der Wirtschaftsschule absolvieren. Sie gehören zur ersten Abschlussklasse, die ihren mittleren Bildungsabschluss in Abensberg mit wirtschaftlicher Ausrichtung in der Tasche haben wird. (Die Prüfungen finden Ende Juni statt.) Beide haben genaue Vorstellungen, wie es für sie weiter gehen wird – und das gelte auch für den größten Teil ihrer Klasse.

Das freut die Verantwortlichen – wenn auch Oberstudiendirektor Huber beobachtet, dass „unsere staatliche Wirtschaftsschule noch nicht bei den Eltern bekannt ist.“ Für ihn ist sie „ein wichtiges Schiff in der Bildungslandschaft“, das – ähnlich wie zur Einführung der M-Klassen – noch bekannter werden müsse. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Angebot ist staatlich und somit gebührenfrei, die Berufsaussichten danach sind optimal und die Möglichkeit, aber der 7. Jahrgangsstufe in die staatliche Wirtschaftsschule einzusteigen, verringert den Entscheidungsdruck von Eltern und Kindern, die mit dem Abschluss der 4. Klasse einerseits dem Kind keine Chancen verbauen wollen, andererseits aber die schulische Messlatte nicht zu hoch heben möchten. Genau da ist die Wirtschaftsschule eine echte Lösung – wer sie ab der 7. Klasse besucht, hat alle Chancen offen – entweder zum beruflichen Einstieg oder für weiterführende Schulen wie z.B. die FOS.

In Abensberg stimmt auch das Drumherum – eingebettet in die Mittelschule, genießen die Wirtschaftsschüler das offene Ganztagsangebot mit speziell geschulten Lehrkräften; Räume und Ausstattung sind, so Huber, denkbar ideal: „Abensberg hat sehr gute Vorleistungen erbracht“; personell wie räumlich sei die Situation geradezu „elitär“ – darüber hinaus herrsche ein „wahnsinnig hoher Teamgeist“, was Betreuungslehrerin Petra Schlögl bestätigen kann.

Interessierte Eltern sollten sich die Termine für kommende Informationsveranstaltungen merken: Am Montag, 30. Januar, um 19 Uhr und am Samstag, 11. März, um 10 Uhr an der Mittelschule Abensberg. Informationen vorab erteilen sowohl das Staatliche Berufliche Schulzentrum Kelheim (Tel. 09441/ 29760; OStD Johann Huber) als auch die Schulleitung der Mittelschule Abensberg (Tel. 09443/ 6439; Rektor Wolfgang Brey).

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden

Angepinnt

  • Keine Kommentare gefunden

Beliebt

  • Keine Kommentare gefunden
Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
29Mai
29.05.2017. 18:30 - 19:30
30Mai
30.05.2017. 12:00 - 13:00
30Mai
30.05.2017. 19:00 - 20:00
31Mai
31.05.2017. 17:00 - 18:30
1Jun
01.06.2017. 09:30 - 11:30
1Jun
01.06.2017. 19:30 - 20:30
1Jun
01.06.2017. 19:45 - 21:00
2Jun
02.06.2017. 16:00 - 17:30
4Jun
04.06.2017. 18:15 - 20:15
6Jun
06.06.2017. 12:00 - 13:00
7Jun
07.06.2017. 17:00 - 18:30
8Jun
08.06.2017. 09:30 - 11:30
8Jun
08.06.2017. 19:45 - 21:00
9Jun
09.06.2017. 16:00 - 17:30
11Jun
11.06.2017. 18:15 - 20:15
13Jun
13.06.2017. 12:00 - 13:00
14Jun
14.06.2017. 17:00 - 18:30
15Jun
15.06.2017. 09:30 - 11:30
15Jun
15.06.2017. 19:45 - 21:00
16Jun
16.06.2017. 16:00 - 17:30
18Jun
18.06.2017. 18:15 - 20:15
19Jun
20Jun
20.06.2017. 12:00 - 13:00
21Jun
21.06.2017. 17:00 - 18:30
22Jun
22.06.2017. 09:30 - 11:30
22Jun
22.06.2017. 19:45 - 21:00
23Jun
23.06.2017. 16:00 - 17:30
25Jun
25.06.2017. 18:15 - 20:15
27Jun
27.06.2017. 12:00 - 13:00
27Jun
27.06.2017. 19:30 - 20:30
Google Analytics Alternative