Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Dienstag, 17. Oktober 2017

sport fischer

Als "Intersport Fischer" haben Erika und Alfred Fischer im Dezember ihr Fachgeschäft in der Straubinger Straße in Abensberg neu eröffnet - die Verkaufsfläche wurde verdoppelt, das Angebot vergrößert. "Großstädtisches Niveau", so Abensbergs 1. Bürgermeister Dr. Uwe Brandl, der zur Eröffnung herzlich gratulierte, anerkennend.

Auf nun 500 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet Intersport Fischer ein noch größeres Angebot - und der Laden hat dabei einen ganz eigenen Charakter erhalten. Bayerisch, heimatlich, dabei aber sehr modern; die Ware ist toll präsentiert. Direkt vor dem Fachgeschäft befinden sich ausreichend Kundenparkplätze.

Das erfahrene Verkaufsteam rund um Erika und Alfred Fischer steht weiterhin für den richtigen Kauf und die passgenaue Auswahl. Gerade die Beratung hat das bis zur jetzigen Neueröffnung als "Sport-Ecke Fischer" firmierende Unternehmen bekannt und beliebt gemacht. "Die Familie Fischer hat immer für den Sport gelebt", so BM Dr. Brandl in seiner kurzen Ansprache. Er lobte den Mut und die Tatkraft, nach dem 50jährigen Bestehen, das die Fischers erst vor einem Jahr feierten, nochmal richtig einzusteigen, zu investieren, auszubauen - und das, obwohl "die Zeiten nicht einzelhandelsfreundlich" seien.

Alfred Fischer dankte in seiner Rede seinen Nachbarn für's zeitweilige Aushalten von Presslufthammer und Co., den Handwerkern für ihre "klasse Arbeit" und seinen Mitarbeitern: "Ihr habt eine Mammutleistung vollbracht", denn schließlich galt es, die Artikel im Verkaufsraum mehrfach umzuräumen. Verkaufsberaterin Claudia Hübner wurde an diesem Abend für 25 Jahre Firmenzugehörigkeit geehrt.

Die Abensberger Geistlichkeit mit der evangelischen Pfarrerin Barbara Dietrich und dem katholischen Kollegen Stefan Hackenspiel war am Eröffnungsabend ebenfalls zugegen, dazu kamen Freude und Geschäftspartner, Kunden und Handwerker. Es gab kleine Häppchen und Getränke, und als Stefan Hackenspiel die Segnung mit geweihtem Wasser nicht eben im Vorbeigehen erledigte, lächelte Alfred Fischer: "Oh, mein erster Wasserschaden" - der erheiternde Startschuss für einen gut gelaunten Abend.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden

Angepinnt

  • Keine Kommentare gefunden

Beliebt

  • Keine Kommentare gefunden
Google Analytics Alternative